Inspirationen auf dem Lebensweg
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
Kirche innen mit schönem Lichtstrahl als Symbol für Gott und Gottes Gegenwart

Schöne Sprüche über Gott und das Göttliche

Schöne Sprüche über Gott zeigen: Der Glaube an Gott und das Göttliche gehört ebenso wie Nahrung, Schutz und Liebe zu den menschlichen Grundbedürfnissen. Er ist so alt wie die Menschheit, auch wenn er sein Gesicht zusammen mit den Kulturen verändert hat, in denen er praktiziert wurde. Zahllose Menschen haben sich seit Anbeginn der Zeit dem Studium des Göttlichen verschrieben, der Askese und der Spiritualität. Aber auch Laien setzen sich oft mit ihrem Glauben auseinander und versuchen, Antworten auf die Fragen in ihrem Leben zu finden. Mit der Theologie entstand sogar eine ganze Wissenschaft, die sich mit der Erforschung Gottes befasst. Im Vergleich mit anderen Wissenschaften gibt es jedoch einen wesentlichen Unterschied: das Göttliche ist nichts, was wir beweisen können. Wir können Gott nicht anfassen, ihn nicht fotografieren, vermessen oder transportieren. Sich mit Gott zu befassen, setzt immer Glauben voraus und ist immer persönlich.

Wenn Sie nach schönen Sprüchen über Gott und das Göttliche suchen, sind Sie hier richtig. Die hier gesammelten Sprüche können Ihnen Inspirationen und Gedankenimpulse für Ihre eigene Beschäftigung mit Ihrem Verhältnis zum Göttlichen bieten – oder Ihnen die richtigen Worte weisen, um Ihre Gefühle gegenüber Gott ausdrücken zu können. Vielleicht suchen Sie ja auch nach einem schönen Spruch zu einem religiösen Anlass (denken Sie an die Geschenkanhänger-Funktion!) oder möchten einen besonders inspirierenden Spruch einer gläubigen Freundin beziehungsweise einem gläubigen Freund zukommen lassen? Was auch immer Sie auf diese Seite geführt hat, wie hoffen, Sie mögen finden, was Sie suchen!

Ausgewählte Sprüche über Gott

Entspannung in der Hängematte

Betrachtung der Zeit

Mein sind die Jahre nicht,
die mir die Zeit genommen;

Mein sind die Jahre nicht,
die etwa möchten kommen;

Der Augenblick ist mein,
und nehm ich den in acht,

so ist der mein, der Jahr
und Ewigkeit gemacht.

Andreas Gryphius

Im Augenblick leben, nicht über das Gestern grübeln und nicht für die Zukunft Pläne schmieden – das ist gar nicht so einfach. Vielleicht eine kleine Übung dazu, wenn Sie mögen: Nehmen Sie sich für heute oder für das Wochenende eine kleine Auszeit nur für sich.

Das kann ein kleiner Spaziergang sein, das Betrachten einer Blume, eine Tasse Kaffee auf dem Balkon … und versuchen Sie in dieser Zeit bei sich zu bleiben: nicht an andere zu denken, auch nicht gedanklich in Vergangenheit oder Zukunft zu sein, sondern verweilen Sie bei sich. Vielleicht nehmen Sie die Umgebungsgeräusche wahr, oder Sie genießen die Stille? Was passiert, wenn Ihre Gedanken zur Ruhe kommen?

Wenn Ihre Gedanken abschweifen, hilft vielleicht ein von Ihnen selbst gesetzter positiver Gedanke, zum Beispiel: „Ich komme innerlich zur Ruhe“, „Ich bin ein geliebtes Kind Gottes“, „Liebe“, „Frieden“ usw.

Spruch 56 teilen
Gezeichnete Mandala als Sinnbild für die Seele

Die Seele entspricht dem universellen Bewusstsein, der universellen Absicht, dem Gott-Bewusstsein – wie auch immer man es nennen mag – und ist somit Teil von allem, was jemals erfahren wurde; sie hat einen Einfluss auf all dieses und wird davon beeinflusst, entsprechend dem Willen der Wesenheit.

Reading Nr. 3062-2, Übersetzung von Stefanie Piel

Edgar Cayce

“Was ist die Seele?” wurde Edgar Cayce in Trance des öfteren gefragt. Und das ist eine seiner Antworten dazu. Stefanie Piel beschreibt in ihrem Artikel Was ist die Seele?, wie wir die Seele nach Edgar Cayce sehen können. Hier lesen Sie mehr über die Zusammenhänge von Spiritualität und Bewusstseinsebenen.

Wir können aber auch so den Text auf uns wirken lassen und vielleicht erkennen, dass es an uns liegt, unsere Suche nach dem Göttlichen und der Liebe auf dieser Welt zu vertiefen. Vielleicht sind wir dann in der Lage, dieses auch von den Buddhisten beschriebene Einssein mit allem zu erkennen und zu verstehen.

Spruch 172
Leuchtturm in der Brandung

Wisse
tief in dir selbst,
dass Gott dich
in dieser Zeit
braucht.

Reading Nr. 3671-1, Übersetzung von Stefanie Piel

Edgar Cayce
Spruch 189

Denn niemals hat jemand,
der dem lebendigen Gott dient,
das Lebensnotwendige entbehrt.

Edgar Cayce
Spruch 198

Lass’ jedermann wissen,
dass er eine Harfe ist,
auf welcher der Atem
Gottes spielen soll.

Edgar Cayce
Spruch 205

Ich glaube nicht,
dass derselbe Gott,
der uns Sinne und Verstand gab,
uns ihren Gebrauch
verbieten wollte.

Galileo Galilei
Spruch 456

Gott ist ein Komödiant,
der vor einem Publikum spielt,
das zu ängstlich zum Lachen ist.

Voltaire
Spruch 561

Alle Kraft, alle Macht, die sich in dir selbst offenbart, stammt aus der einen Quelle. Fühle dich nicht gedrängt, sondern sei durch dein Leben, deine Tätigkeit, das Wort, das aus deinem Mund kommt, ein Kanal der Segnung in Seinem Namen für jemanden; und du wirst Herrlichkeiten jeder Art in deiner Obhut finden – als Gelegenheiten, die Liebe zu erweisen, die Er dir erwiesen hat.

Edgar Cayce
Spruch 955

Gott hat den Menschen mit der Willenskraft
und Vernunft ihr Schicksal in die Hand gelegt.

Adalbert Stifter
Spruch 1028

Ich denke immer, das beste Mittel,
Gott zu erkennen, ist, viel zu lieben.

Vincent van Gogh
Spruch 1115 teilen

Eine winzige kleine Blume
von irgendeinem Wegrain,
die Schale einer kleinen Muschel
am Strand,
die Feder eines Vogels -
das alles verkündet dir,
dass der Schöpfer ein Künstler ist.

Tertullian
Spruch 1214

In dem Kleinsten der Schöpfung
zeigt sich des Schöpfers Macht
und Huld am größten.

Johann Gottfried von Herder
Spruch 1309
Spruch auf Haus: Gott gab uns die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt

Gott gab uns die Zeit,
von Eile hat er nichts gesagt.

Unbekannt

Leider aber ist die Eile – moderner auch gerne “Stress” genannt – für immer mehr Menschen der prägendste Aspekt ihres Lebens. Lassen Sie das für sich nicht zu! Ein Menschenleben will genossen und voll ausgeschöpft werden, das geht in Hast nicht. Besser ist es, sich viel Zeit für sich selbst und andere zu nehmen, die Dinge in ihrer eigenen Geschwindigkeit auf sich zukommen zu lassen und besonnen zu reagieren. Organisation ist dabei eine Schlüsselfähigkeit (und glücklicherweise eine erlernbare obendrein), aber organisieren heißt eben auch delegieren, Pausen einlegen und nicht mehr verlangen, als machbar ist. Wissen, wann es zu viel ist – da liegt’s!

Spruch 1360

Gott nimmt nicht die Lasten,
sondern stärkt die Schultern.

Franz Grillparzer
Spruch 1620

Die Gräslein können den Acker nicht begreifen, aus dem sie sprießen.

Hildegard von Bingen
Spruch 1645

Halt an, wo läufst du hin,
der Himmel ist in dir:
Suchst du Gott anderswo,
du fehlst ihn für und für.

Angelus Silesius
Spruch 1837

Wenn alle Türen geschlossen
und die Fenster verdunkelt sind,
darfst du nicht glauben,
allein zu sein.

Denn Gott ist bei dir
und dein Schutzengel.

Epiktet
Spruch 2147 teilen
Tempel in Bali

Ich sah Tempel, Kirchen und Moscheen.
Aber ich fand das Göttliche in meinem Herzen.

Rumi
Spruch 2274

Der Geist ist Gott in uns.

Aristoteles
Spruch 2345

Das Größte und Schönste
dem Zufall zuzuschreiben,
wäre gar zu leichtfertig.

Aristoteles
Spruch 2349

Es ist das Herz, das Gott spürt,
und nicht die Vernunft.
Das aber ist der Glaube:
Gott im Herzen spüren
und nicht in der Vernunft.

Blaise Pascal
Spruch 2584

Suche nach Gott

Ich versuchte, ihn zu finden
am Kreuz der Christen,
aber er war nicht dort.

Ich ging zu den Tempeln der Hindus
und zu den alten Pagoden, aber ich
konnte nirgendwo eine Spur von ihm finden.

Ich suchte ihn in den Bergen und Tälern,
aber weder in der Höhe noch in der Tiefe
sah ich mich imstande, ihn zu finden.

Ich ging zur Kaaba in Mekka,
aber dort war er auch nicht.

Ich befragte die Gelehrten und Philosophen,
aber er war jenseits ihres Verstehens.

Ich prüfte mein Herz, und dort verweilte er,
als ich ihn sah. Er ist nirgends sonst zu finden.

Rumi
Spruch 2596

Ob ein Gott sei? Ob er einst erfülle,
was die Sehnsucht weinend sich verspricht?
Ob, vor irgendeinem Weltgericht,
sich dies rätselhafte Sein enthülle?
Hoffen soll der Mensch! Er frage nicht!

Christoph Tiedge
Spruch 2616
Über den Wolken - Wolken am Himmel

Der Mensch hat vom Himmel die ursprünglich gute Natur erhalten, dass sie ihn bei allen Bewegungen leite. Durch Hingabe an dieses Göttliche in ihm erlangt der Mensch eine lautere Unschuld, die ohne Hintergedanken an Lohn und Vorteil einfach das Rechte tut mit instinktiver Sicherheit.

Richard Wilhelm
Spruch 2621

Gott ist es,
der das Tiefste
ins Höchste
zu verwandeln
vermag,
der den Stolzen
erniedrigt
und das,
was im Dunkeln ist,
Licht werden lässt.

Horaz
Spruch 2745

In wenigen Stunden
hat Gott das Rechte gefunden.

Wie? Wann? Und wo? – Die Götter bleiben stumm!
du halte dich ans Weil und frage nicht Warum?

Willst du ins Unendliche schreiten,
geh nur im Endlichen nach allen Seiten.

Johann Wolfgang von Goethe
Spruch 2809
Wunderschöner Blick über das Meer

Nach dem Sternenhimmel
ist das Größte und Schönste,
was Gott erschaffen hat,
das Meer.

Adalbert Stifter
Spruch 2813

Der erkennt Gott recht,
der ihn in allen Dingen
gleicherweise erkennt.

Meister Eckhart
Spruch 3018
Erhabener Berg als Symbol für Gott bzw. das Göttliche

Gott schläft im Stein,
atmet in der Pflanze,
träumt im Tier und
erwacht im Menschen.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 3155

Die Liebe, die mich durchfließt,
ist wunschlos und unendlich.

Ich liebe, und ich vertraue
in mein Schicksal.

Amelie Meredith
Spruch 3221 teilen
Kinderhände, die eine Weltkugel in der Hand halten

In der Liebe
können für uns
alle Menschen
zur Familie werden.

In der Liebe erleben wir
ein Gefühl der Verbundenheit
mit allen Menschen dieser Erde.

Amelie Meredith
Spruch 3222 teilen
Neuron, Zelle

Denn erinnere dich, du bist wie eine Zelle im Körper Gottes. Jede mit einer Aufgabe, einer Funktion die zu erfüllen ist, wenn die Welt schöner sein soll, weil du darin gelebt hast; und dies ist deine Aufgabe auf der Erde.

Edgar Cayce
Spruch 3253

Gott wird dann in uns geboren,
wenn alle Kräfte unserer Seele,
die vorher durch Gedanken,
Bilder und was es auch sei,
gebunden und gefangen waren,
ledig und frei werden,
und in uns alle Absicht zum
Schweigen kommt.

Meister Eckhart
Spruch 3271

Gott ist in uns daheim –
wir sind in der Fremde.

Meister Eckhart
Spruch 3272

Gott ist die Liebe,
und wer in der Liebe wohnt,
der wohnt in Gott und Gott in ihm.

Meister Eckhart
Spruch 3273 teilen

Es gibt zweierlei Geburt der Menschen:
eine in der Welt und eine aus der Welt,
das heißt geistig in Gott.

Meister Eckhart
Spruch 3274
Beeindruckende Landschaft mit Berg im Hintergrund

Gott ist ja in allem und überall;
es gibt keinen Ort und kein Ding,
wo er nicht wirklich gegenwärtig wäre.

Franz von Sales
Spruch 3290
Schöner gezeichneter Elefant

Die blinden Männer und der Elefant

Es war’n mal sechs Männer (Hindustanten),
geneigt recht viel zu erfahren.
Die gingen, zu seh’n einen Elefanten
(obwohl’s alle Blinde waren),
dass jeder durch seine Betrachtung
konnt’ Wissen erlang’n und bewahren.

Sie kommen zu dem Schluss,
dass der Elefant wie eine Wand,
eine Schlange, ein Speer, ein Baum,
ein Fächer oder ein Tau sei,
abhängig davon, wo sie ihn befühlt …

John Godfrey Saxe
Spruch 3361 teilen

Um zu wissen,
ob es einen Gott gibt,
verlange ich von euch nur eins:

Macht doch die Augen auf!

Voltaire
Spruch 3421
Schöne Blume

Statt sich zu beklagen,
dass sich Gott verborgen hat,
dankt ihm dafür, dass er sich
so sehr enthüllt hat.

Blaise Pascal
Spruch 3528
Schöne Distel mit Dornen

Was bedeutet es letztlich,
ob Gott aus Dornen oder
Blumen zu uns spricht?

Franz von Sales

Wenn wir davon ausgehen, dass uns alle Dinge und Ereignisse zum Guten dienen, können wir vielleicht auch annehmen, Gott in allem zu sehen. Doch was ist mit den menschlichen Handlungen, deren Motivation nichts Gutes im Sinn hatte? Steckt dahinter auch Gott oder die „Fehlleitung“ der Menschen, die den Pfad der Liebe in bestimmten Situationen verlassen haben?

Spruch 3530

Alle Gegensätze laufen
in Gott zusammen.

Nikolaus von Kues
Spruch 3538

Worauf du nur dein Herz
hängst und verlässest,
das ist eigentlich dein Gott.

Martin Luther
Spruch 3655
Eine neue Türe öffnet sich in der kargen Wüste

Gott schließt nie eine Türe,
ohne eine andere zu öffnen.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 3858

Der erste Gedanke Gottes
war ein Engel.

Das erste Wort Gottes
war ein Mensch.

Khalil Gibran
Spruch 3864 teilen

In der Meditation
begegnen wir dem göttlichen Urgrund,
wir kommen der Mitte des Lebens
ein Stück näher.

Siddhartha Gautama
Spruch 3884
Blätter

Gott,

der jedem Blatt seinen Platz gegeben hat,
wird mir auch den Meinen zeigen.

Bernard le Bovier de Fontenelle
Spruch 3890

Die Gedanken des lieben Gottes
sind nicht unsere Gedanken,
wären sie es, so wäre unser Leben
ein einziges Danklied!

Therese von Lisieux
Spruch 3948

Wir können Gott
mit dem Verstande suchen,
aber finden können wir ihn
nur mit dem Herzen.

József Eötvös
Spruch 4093
Kreuzgang - Stille

Nichts der Schöpfung
ist Gott so ähnlich
wie die Stille.

Meister Eckhart
Spruch 4144

Wär’ nicht das Auge sonnenhaft,
die Sonne könnt’ es nicht erblicken;
läg’ nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
wie könnt’ uns Göttliches entzücken?

Johann Wolfgang von Goethe
Spruch 4148

Ein Engel ist
ein Gedanke Gottes.

Meister Eckhart
Spruch 4195 teilen

Wer Gott aufgibt,
der löscht die Sonne aus,
um mit einer Laterne
weiterzuwandeln.

Christian Morgenstern
Spruch 4260
Vogel, spirituelles Bild

Wir können Gott nicht sehen,
aber wir können seinen Einfluss spüren.

Wir dürfen
die transformatorische Kraft erleben,
die in der Liebe liegt.

Betina Graf
Spruch 4265

Alles, was Gott schuf,
das schuf er auch für uns.

Arthur Stahl
Spruch 4350

Lebe reinen Herzens.
Gott ist hier.

Carl von Linné
Spruch 4359

Ich werde daran froh,
dass Gott Gott ist.

Charles de Foucauld
Spruch 4497
Nette Teichhuhn-Familie

Alle Geschöpfe sind
Gottes Familie.

Mohammed

Diese nette Teichhuhn-Familie sieht in dem Seerosenteich so harmonisch aus. Eine kleine Familien-Idylle!

Spruch 4623 teilen

Sprüche zum Thema Gott finden

Denn erst wenn du zum Retter,
zu einer Hilfe für eine Seele wirst,
die keine Hoffnung mehr hat,
die vom Weg abgekommen ist,
verstehst du den Gott im Inneren,
den Gott im Äußeren, ganz und gar.

Edgar Cayce
Spruch 195

Das Zentrum der Seele
ist Gott.

Wenn sie ihn liebt
mit allen Fasern ihres Seins,
mit der ganzen Kraft
ihres Tuns und Wünschens,
gelangt sie zu ihrer tiefsten Mitte.

Johannes vom Kreuz
Spruch 506

Lebe reinen Herzens.
Gott ist hier.

Carl von Linné
Spruch 4359
Auge, in dem sich Gott spiegelt

Das Auge, in dem ich Gott sehe,
das ist dasselbe Auge,
darin mich Gott sieht;
mein Auge und Gottes Auge,
das ist ein Auge und ein Sehen
und ein Erkennen und ein Lieben.

Meister Eckhart
Spruch 4599 teilen

Der einzige Grund,
warum viele Leute denken,
die Existenz Gottes und
das Wesen der Seele seien
schwer zu erkennen
liegt darin, das sie ihren
Geist niemals von den Sinnen
ablenken und über die
Körperwelten erheben.

René Descartes
Spruch 4600 teilen

Sprüche über die göttliche Gnade

Es wird dem Menschen geschenkt
zur rechten Stunde, was er braucht;
er muss warten können.

Friedrich Rittelmeyer
Spruch 2816
Christlicher Engel mit Blumen in den Armen

Engel kommen herab
und bringen vom Himmel
ein Echo der Gnade,
Geflüster der Liebe.

Fanny Crosby

In englischer Sprache heißt dieser Satz über Engel:

Angels descending bring from above
echoes of mercy, whispers of love.

Fanny Crosby

Spruch 3770 teilen
Lebensmale

Leben (s) male!

Hab ich den Farbenkasten
meines Lebens ausgepackt
so taucht der Pinsel anfangs
tief in Grau

Im Nebel des Vergessens
gnädig eingehüllt
die Jahre als man mich hier ausgesetzt    
Hat nicht gefragt was ich hier wollte             
der Vater …

Ringo Effenberger
Spruch 4636 teilen

Gedanken über das Vertrauen in Gott

Von guten Mächten

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Noch will das Alte unsre Herzen quälen,
noch drückt uns böser Tage schwere Last,
ach, Herr, gib unsern aufgescheuchten Seelen
das Heil, für das Du uns bereitet hast.

Und reichst Du uns den schweren Kelch, den bittern
des Leids, …

Dietrich Bonhoeffer

Ein unglaublich hoffnungsfrohes Gedicht, was uns hier Dietrich Bonhoeffer vermacht hat – jederzeit immer wieder Zuversicht und Hoffnung spendend. Mit diesem Gedicht schicken Sie warme Neujahrswünsche an liebe Menschen. Klicken Sie unten auf den Link, um den ganzen Spruch zu lesen!

Spruch 28
Samen in der Handfläche

Säe die Samen der Wahrheit,
aber kratze sie nicht immer heraus –
sondern überlass das Wachsen
der Ergebnisse Ihm.

Reading Nr. 262-118

Übersetzung von Stefanie Piel

Spruch über das spirituelle Gesetz: “Was du säst, wirst du ernten”.

Edgar Cayce

Eines der universellen Gesetze: Was du säst, wirst du ernten – auch und besonders im übertragenen Sinne. „Herauskratzen“ kann diesbezüglich bedeuten, dass wir es entweder nicht erwarten können, das Ergebnis zu sehen, oder dass wir erwarten, dass das Ergebnis in einer bestimmten Art und Weise ausfällt. Allerdings ist es schwer, wenn man sich etwas sehr wünscht, hier keine Erwartungen zu hegen, und das Gottvertrauen an den Tag zu legen, von dem Edgar Cayce hier spricht.

Spruch 191 teilen

Bleibe eher im spirituellen
und mentalen Selbst gefestigt
und wisse, dass die Versorgung
von Ihm kommt – und dass sie
ausreichen wird.

Edgar Cayce
Spruch 199
Vogel (Habicht) mit schönen Flügeln

In Gottes Hand gehalten

Halte dich fest an Gott,
mach’s wie der Vogel,
der auch nicht aufhört zu singen,
auch wenn der Ast bricht.

Denn er weiß,
dass er Flügel hat.

Johannes Bosco

Für gläubige Menschen kann es wichtig sein zu wissen, sich in Gottes Hand geborgen fühlen zu dürfen. Das kann trösten in einer Zeit, in der manche von uns nicht genau wissen, wie es weitergeht. In Vertrauen auf Gott dürfen wir darauf setzen, dass wir aus einer Krise gestärkt herauskommen können.

Spruch 991 teilen

Willst Du Gottvertrauen gewinnen,
so übe Dankbarkeit.

Friedrich Rittelmeyer
Spruch 2815
Gebet - Mosaik mit Fisch als Symbol für Christentum

Ohne Vorbehalt und ohne Sorgen
lege ich meinen Tag in deine Hand.
Sei mein Heute, sei mein Morgen,
sei mein Gestern, das ich überwand.

Frag mich nicht nach meinen Sehnsuchtswegen,
bin aus deinem Mosaik ein Stein.
Wirst mich an die rechte Stelle legen,
deinen Händen bette ich mich ein.

Edith Stein
Spruch 3429

Ich glaube,
dass Gott uns in jeder Notlage
soviel Widerstandskraft geben will,
wie wir brauchen.

Aber er gibt sie nicht im voraus,
damit wir uns nicht auf uns selbst,
sondern auf ihn verlassen.

Dietrich Bonhoeffer
Spruch 4182

Wir können in keinen Abgrund fallen
außer in den der Hände Gottes.

Friedrich Nietzsche
Spruch 4183

Sprüche über Gottes Führung

Gelegenheiten sind Ausdrücke
der Anerkennung durch
deinen Schöpfer.

Heiße sie willkommen –
nicht um deiner selbst willen,
sondern um der Herrlichkeit
deines Schöpfers willen.

Edgar Cayce
Spruch 186

Alle Unordnung des inneren
und äußeren Menschen wird
geordnet in der Gelassenheit,
in der man sich lässt
und Gott überlässt.

Meister Eckhart

Gelassenheit, Muße, Ruhe, Balance, innerer Frieden – für diese besondere Geisteshaltung, einfach die äußeren Gegebenheiten akzeptieren und trotzdem zufrieden sein zu können, gibt es viele Begriffe. Das bedeutet nicht, veränderbare Missstände kommentarlos hinzunehmen – vielmehr verbirgt sich dahinter der Appell, die eigene Kraft nicht damit zu verschwenden, gegen Windmühlen anzurennen.

Spruch 727
Walnüsse zur Adventszeit

Gott gab uns die Nüsse,
aber knacken müssen wir sie.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 932

Wir müssen bereit werden,
uns von Gott unterbrechen
zu lassen.

Dietrich Bonhoeffer

Vielleicht kennen Sie das: Ein unerwartetes Ereignis wirft Sie aus der Bahn und verlangt Ihre Aufmerksamkeit. Man kann es als “Fingerzeig Gottes” sehen, dass wir dazu aufgerufen sind, eine andere Richtung einzuschlagen als die, die wir sonst gewählt hätten. Lassen Sie sich in Gottvertrauen darauf ein?

Spruch 1828

Ich freue mich über dein Wort wie jemand,
der einen wertvollen Schatz findet.

Psalm 119, 162

Bibel
Spruch 3417
Kreuz, oben Licht

Weiß ich den Weg auch nicht,
Du weißt ihn wohl; das macht die Seele
still und friedevoll.

Hedwig von Redern
Spruch 3915

Nur eine vollkommen friedvolle Seele
kann Gottes Wort vernehmen.

Meister Eckhart
Spruch 3968

Was wir Zufall nennen,
ist vielleicht die Logik Gottes.

Georges Bernanos
Spruch 4067

Das Leben eines jeden Menschen ist ein
von Gotteshand geschriebenes Märchen.

Hans Christian Andersen
Spruch 4363 teilen

Weitere Inspirationen zur Spiritualität

Spiritualität entwickeln
Eigene Spiritualität, die Verbindung mit dem Höheren Selbst, mit Gott und der geistigen Welt mit einem spirituellen Konzept veranschaulicht. Mehr dazu ...

Spiritualität und Bewusstsein

Schutzengel

Engel, die uns beschützen

Schöne Sprüche über Engel zeigen Ihnen, dass jeder einen Schutzengel an seiner Seite hat, der uns beschützt. Engelsprüche mit schönen Bildern als PDF.
Für die Seele das Symbol einer weißen Seerose, Wellen herum

Das Geheimnis der Seele

Sprüche und gute Gedanken über die Seele dienen Ihnen zur Inspiration: Wie können wir unsere Seele nähren? Was macht sie aus? Schmökern Sie ...
Bergkristall als Symbol für spirituelle Sprüche

Spirituelle Sprüche

Spirituelle Sprüche über Bewusstsein und Unterbewusstsein sowie zur Spiritualität lassen uns eintauchen in eine Welt, die für uns meistens nicht sichtbar ist.
Schöne Sprüche über das Schicksal - wohin führt uns unser Weg?

Sprüche über das Schicksal

Schöne Sprüche über das Schicksal greifen die Frage auf, inwieweit wir unser Geschick in den eigenen Händen halten. Fällt die Antwort tröstlich für uns aus?