Den eigenen Weg finden

Den eigenen Lebensweg entdecken

von Betina Graf

Den eigenen Weg finden

Pinterest Hidden Image

Den eigenen Lebensweg zu finden, ist eine ganz besondere Kunst, wie sich aus den folgenden Sprüchen, Zitaten und Gedichten entnehmen lässt. Der Name “Viabilia” leitet sich übrigens aus Via = der Weg und habilitas = Fähigkeit ab, und bezeichnet die Fähigkeit, den eigenen Weg zu finden und zu gehen. Manchmal offenbart sich dieser eigene, authentische Weg erst beim Gehen. Können Sie die damit verbundene Unsicherheit gut aushalten?

Die Kunst, den eigenen Lebensweg zu finden und zu gehen: Wie wir neue Wege finden, was uns auf (Ab-) Wegen begegnen kann und wie wir getrost Wege erkunden dürfen, davon handeln die folgenden Sprüche. Manche davon können vielleicht als kleiner Wegweiser in unsicheren Zeiten dienen.

In diesem Vertrauen dürfen wir die folgenden Weisheiten und Gedichte als Mutmacher begreifen, uns auf unseren eigenen Lebensweg zu begeben.

Dein Weg mag ungewiss sein,
aber vertraue auf deinen
inneren Kompass –
er wird dich sicher durch das
Labyrinth des Lebens führen.

Betina Graf

Sprüche über den eigenen Weg mit Bild

Den eigenen Lebensweg zu finden und diesem dann auch zu folgen, erfordert sicherlich Zeit. Zeit, in sich zu gehen, Zeit, einem gewissen Unwohlgefühl zu folgen, wenn Sie sich nicht spontan zu einer Entscheidung durchringen können. Auch Geduld mit sich selbst, wenn sich die gewünschte innere Gewissheit einfach nicht einstellen will. Der eigene Weg hat übrigens auch viel mit Authentizität und authentisch sein zu tun.

Weg vor dir

Ein Stück des Weges
liegt hinter dir,
ein anderes Stück
hast du noch vor dir.

Wenn du verweilst,
dann nur um dich zu stärken,
aber nicht um aufzugeben.

Augustinus von Hippo

Spruch-ID: 979


Weg: den Fußspuren der Meister nicht folgen

Folge nicht
den Fußspuren der Meister:
Suche, was sie gesucht haben.

Matsuo Basho

Spruch-ID: 1638

Ein großes Wort – sogar über unsere Vorbilder hinauszuwachsen … vielleicht bedeutet es auch, unseren ganz eigenen Weg zu finden, der für jede und jeden unterschiedlich sein kann.


Spruch: Wege in Demut bahnen

Alle Wege
bahnen sich vor mir,
weil ich in Demut wandle.

Johann Wolfgang von Goethe

Spruch-ID: 1670

Wege in Demut gehen, wie Johann Wolfgang von Goethe schreibt, erleichtert das eigene Leben. Demut ist nun ein selten verwendeter Begriff, eigentlich gar nicht zeitgemäß. Und doch hat dieser Spruch etwas Besinnliches, das uns innerlich zur Ruhe kommen lässt.


Spruch: Weg durch Gehen bilden

Ein Weg bildet sich dadurch,
dass er begangen wird.

Dschuang Dsi

Spruch-ID: 2606

Es ist interessant, wie Ergebnisse der neuesten Hirnforschung Weisheiten bestätigen können, die zeitlich vor Christi Geburt liegen. So können wir zum Beispiel über Wiederholung und Training neue, gute Gewohnheiten in unser Leben einbauen. Je öfter wir wiederholen, desto mehr wird aus zarten Pfaden im Gehirn eine „Autobahn“, wie Prof. Dr. Gerald Hüther dies anschaulich formuliert.

Die folgende Weisheit ist also ganz aktuell und kann uns die Zuversicht geben, dass wir – auch im hohen Alter übrigens – noch Möglichkeiten der Veränderung haben. Der Spruch darf uns also hoffnungsfroh stimmen!


Spruch: großer Weg ist sehr einfach

Der große Weg
ist sehr einfach,
aber die Menschen
lieben die Umwege.

Lao-Tse

Spruch-ID: 2641


Spruch: viele Wege des Lebens gehen ist schwer

Es ist schwer, viele Wege des Lebens zugleich zu gehen.

Pythagoras

Spruch-ID: 2270

Sich nicht verheddern, das ist möglicherweise der Sinn dieses Spruches über die vielen Wege. Das Wesentliche im eigenen Leben zu erkennen und sich darauf zu konzentrieren, kann ein Element der (Lebens-) Klugheit sein.


Spruch: wenn der Weg schön ist

Wenn der Weg schön ist,
lass’ uns nicht fragen,
wohin er führt!

Anatole France

Spruch-ID: 2644


Spruch: sich auf den Weg machen

Sobald du dich
auf den Weg machst,
öffnet der Horizont
seine Grenzen.

Unbekannt

Spruch-ID: 2840

Wenn wir eine andere Abzweigung auf unserem Lebensweg nehmen, dann ändert sich unser Blickwinkel und unser Fokus. Sie kennen bestimmt das Beispiel mit der schwangeren Frau, die dann plötzlich überall Kinderwagen sieht, die ihr vorher gar nicht aufgefallen sind. Wir sehen aber noch mehr: Die vertraute Landschaft hat sich mit dem neuen Pfad geändert – vielleicht nicht viel, aber genug, um neue Dinge entdecken zu können. Manchmal werden wir überrascht von schönen neuen Perspektiven!


Spruch: Weg vollendet sich beim Gehen

Ein Weg
vollendet sich
beim Gehen.

Dschuang Dsi

Spruch-ID: 3313


Spruch: seinen Weg mit Ziel finden

Wer sein Ziel kennt,
findet den Weg.

Lao-Tse

Spruch-ID: 4566

Es können mehrere Wege zum Ziel führen, und so mancher Umweg bringt Überraschungen und neue Erkenntnisse.


Gedicht: Wohin der Weg?

Wohin der Weg?

Du fragst: Wohin der Weg?
… das kann ich dir nicht nennen.
Denn Weg und Ziel muss doch
ein jeder für sich kennen!

Nie liegt der Weg frei da:
ein jeder muss ihn schaffen!
Der breite Weg, so nah,
er ist doch nur für Laffen.

Du musst dir deinen Pfad
durch wildes Dickicht hauen,
und ohne Hilf’ und Gnad’
ganz deiner Kraft vertrauen.

Denn unbetretnes Land,
das wollen wir erkämpfen,
und drum des Geistes Brand
durch nichts uns lassen dämpfen.

Und willst du selbst mir nach,
so musst du dich bereiten
auf Schmerzen und auf Schmach,
auf Öd’ und Einsamkeiten.

Karl Knodt

Spruch-ID: 421


Spruch über Berge, die zu überwinden sind

Es gibt Berge, über die man hinüber muss, sonst geht der Weg nicht weiter.

Ludwig Thoma

Spruch-ID: 424

Um seine Träume zu verwirklichen, bedarf es oft der Ausdauer und Flexibilität. Und manchmal müssen Hindernisse überwunden werden.


Spruch über Wege in die Zukunft

Wege, die in die Zukunft führen, liegen nie als Wege vor uns. Sie werden zu Wegen erst dadurch, dass man sie geht.

Franz Kafka

Spruch-ID: 532

Denken Sie nur daran, wie ein echter, buchstäblicher Weg zu Stande kommt: wo viele Menschen gehen (oder immer und immer wieder ein und derselbe Mensch geht), entsteht ein Trampelpfad, der immer breiter und offensichtlicher wird. Schließlich wird dieser Pfad der Einfachheit wegen befestigt und ausgebaut.

Mit der Zukunft ist es so eine Sache: Sie lockt uns zwar mit schier unbegrenzten Möglichkeiten, aber gleichzeitig macht sie es uns nicht einfach und muss erst erschlossen werden. Nur auf ausgetretenen Pfaden geht es sich bequem.


Spruch über das Außergewöhnliche

Das Außergewöhnliche geschieht nicht auf glattem, gewöhnlichem Wege.

Johann Wolfgang von Goethe

Spruch-ID: 533


Spruch über Normalität und Authentizität

Die Normalität ist eine gepflasterte Straße; man kann gut darauf gehen, doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

Vincent van Gogh

Spruch-ID: 838


Spruch über den eigenen, authentischen Weg

Geh’ nicht dahin, wo der Weg dich hinführt. Geh’ dahin, wo es keinen Weg gibt, und hinterlasse eine Spur.

Ralph Waldo Emerson

Spruch-ID: 874

Ausgetretene Wege zu verlassen, dazu braucht es Mut sowie Vertrauen zu sich selbst und zu dem Vorhaben. Es ist nicht immer einfach, neue Wege zu gehen. Die Erfahrung zeigt, dass man belächelt werden kann und sogar das Gespött der Mitmenschen auf sich ziehen kann. Durststrecken auf diesem Weg können lang sein, finanzielle Sorgen können den Weg begleiten. Und auch man selbst kann Selbstzweifel bekommen, ob es schon richtig ist, was man tut. Trotzdem ist es der eigene, authentische Weg, der einen stolz zurückblicken lassen kann – ganz unabhängig von externen Erfolgen. Manchmal sind Menschen Wegbereiter für andere, die dann zu Ende bringen, was man selber angefangen hat.


Spruch von Betina Graf: Weg vor oder zurück

Manchmal gibt es nur den Weg vor oder den Weg zurück, und Stillstand bedeutet Verzweiflung. Unser Mut entscheidet, ob wir vorwärts ins Unbekannte gehen.

Betina Graf

Spruch-ID: 2440


Spruch von Betina Graf: Kieselsteinchen auf Weg streuen

Streuen wir uns wie Hänsel und Gretel kleine Kieselsteinchen auf den Weg, damit wir – wenn wir in einer Sackgasse unseres Lebens angekommen sind – den Weg zurück leichter finden.

Betina Graf

Spruch-ID: 2441


Spruch über Selbstwirksamkeit: Weg schaffen

Entweder wir finden einen Weg, oder wir schaffen einen.

Hannibal

Spruch-ID: 2881


Chinesische Weisheit über neue Wege gehen

Besser
auf neuen Wegen
etwas zu stolpern,
als in alten Pfaden
auf der Stelle
zu treten.

Chinesische Weisheit

Spruch-ID:2884

Überhaupt ist in der Übergangsphase, wenn wir etwas hinter uns lassen und etwas Neues beginnen, ein vorübergehender etwas chaotischer Zustand zu beobachten. Das braucht uns aber nicht zu grämen oder gar daran zu hindern, deshalb auf neue, spannende Wege zu verzichten.

Tradition und die Besinnung auf die eigenen kulturellen Anfänge sind wichtig – vor allem in einem Land wie China, das auf eine so unglaublich umfangreiche und weit zurückreichende Geschichte blicken kann. Wer zu stark an der Tradition festhält, riskiert allerdings, dabei den Fortschritt zu verpassen. Am Ende muss in jeder Situation ein passender Kompromiss aus alt und neu gefunden werden.


Spruch: folge deinem eigenen Stern mit Bild

Folge
deinem
eigenen
Stern.

Dante Alighieri

Spruch-ID: 4976

Ebenso, wie es Millionen von Sternen am Nachthimmel zu entdecken gibt, gibt es auch Millionen von Wegen, die man im Leben nehmen kann. Letzten Endes muss man selbst entscheiden, welchem Stern man folgen und an welchem Ziel man ankommen möchte.

Die eigene innere Stimme, auch oft Intuition oder, wie in diesem Zitat, Stern genannt, ist ein wichtiger Wegweiser auf dem Weg des Lebens. Auch, wenn das Leben manchmal verwirrend ist und uns vor große Herausforderungen stellen kann, sagt uns diese Stimme doch immer wieder, wie es weitergehen kann. Ob wir auf sie hören, ist allerdings unsere Entscheidung.


Den eigenen Lebensweg finden – Sprüche, die nicht fehlen dürfen

Auf dem Lebensweg eines jeden von uns gibt es Momente, die uns prägen und inspirieren. Oft sind es die klugen Worte und Zitate großer Denker, Dichter und Persönlichkeiten, die unseren Pfad erhellen und uns aufzeigen, dass das Leben eine Reise voller Weisheit und Schönheit ist.

  • „Der gerade Weg ist der Kürzeste, aber es dauert meist am längsten, bis man auf ihm zum Ziel gelangt.“ (Georg Lichtenberg)
  • „Geh deinen Weg und lass die Leute reden!“ (Dante Alighieri)
  • „Auf vielen Wegen kannst du dich verlieren. Finden nur auf deinem.“ (Else Pannek)
  • „Neue Wege entstehen, indem wir sie gehen. “ (Friedrich Nietzsche)
  • „Die Straße sagt dem Reisenden nicht, was ihn am Ende seines Weges erwartet.“ (Volksweisheit / Volksgut)
  • „Wenn du deinen Weg durchs Leben machst, wirst du Freude daran haben, neue Herausforderungen anzunehmen.“ (Robert Baden-Powell)
  • „Es gibt einen Weg, es besser zu machen. Finde ihn!“ (Thomas Alva Edison)
  • „Nicht der Platz ist wichtig, den wir einnehmen, sondern die Richtung, in welcher wir uns vorwärtsbewegen.“ (Oliver Wendel Holmes)
  • „Gehe deinen eigenen Weg, und schlage nicht den Pfad eines anderen ein.“ (Volksweisheit / Volksgut)
  • „Der Weg ist immer besser als die schönste Herberge.“ (Miguel de Cervantes)
  • „Es ist nicht wichtig, welchen Weg du im Leben wählst, was du machst oder hast. Wichtig ist, wen du an deiner Seite hast, wer dich im Leben begleitet.“ (Volksweisheit / Volksgut)

Mehr Lebensweisheiten: