Foto von Leonie Ranly

Leonie Ranly

Autorenportrait

Foto von Leonie Ranly
Pinterest Hidden Image

Schon in ihrer Jugend schrieb sich die 1993 geborene und ursprünglich aus Rheinland-Pfalz stammende Dichterin, Autorin, Linguistin und Historikerin Leonie Ranly gerne in Form von expressiven Texten von der Seele, was sie bewegte. Wie bei so vielen anderen Autor:innen auch geschah das zunächst in Form von Tagebüchern, später in Form von Weblogs. Nach einem Studium der Geschichtswissenschaft und der japanischen Linguistik an der Ruhr-Universität Bochum, in dessen Rahmen sie ein Jahr in der japanischen Stadt Okayama verbrachte, arbeitete und textete sie von 2018 bis 2023 für Viabilia. Im Rahmen dieser Tätigkeit entdeckte sie 2020, zu Beginn der sogenannten Corona-Krise, das Dichten für sich. Der 2022 veröffentlichte Viabilia-Gedichtband Gedichte und Gedanken für den Lebensweg führt sie als Co-Autorin und enthält neben vielen Gedichten aus ihrer Feder auch zwölf von ihr verfasste Essays.

Leonie Ranly lebt zusammen mit ihrem Lebensgefährten und ihren Katzen in Fulda. Unter dem Internet-Alias MimiWalburga macht sie seit 2016 Gaming-Livestreams auf Twitch. Typisch für sie sind ihre mitunter als kontrovers empfundenen Meinungen, für die sie offen eintritt, und ihr Hang zum Paganismus sowie zum Morbiden. Historisch gilt ihr Interesse vor allem, aber nicht nur dem kolonialen Zeitalter und der frühen Neuzeit. Sie selbst bezeichnet sich gerne als “Hexe”.

Private Gedichte von Leonie Ranly

Leonie Ranly schreibt und dichtet privat für sich. Auf diese Weise sind die folgenden Gedichte entstanden, in denen sie ihre persönlichen Eindrücke und Gedanken festhält:


Ausgewählte Gedichte von Leonie Ranly

Die folgenden Gedichte und Sprüche wurden im Rahmen der Tätigkeit von Leonie Ranly für Viabilia verfasst. Sie sind auf Viabilia nicht nur auf dieser Seite, sondern zumeist auch in passenden Rubriken von Viabilia zu finden:


Weitere zeitgenössische Autorinnen und Autoren: