Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche Gedichtband
Gedichtband
Autoren
Betina Graf Über Viabilia
Nahaufnahme von Efeu

Leonie Ranly – Dichterin und Autorin für Viabilia

Schon in ihrer Jugend schrieb sich die 1993 geborene und ursprünglich aus Rheinland-Pfalz stammende Dichterin, Autorin, Linguistin und Historikerin Leonie Ranly gerne in Form von expressiven Texten von der Seele, was sie bewegte. Wie bei so vielen anderen Autor:innen auch geschah das zunächst in Form von Tagebüchern, später in Form von Weblogs. Nach einem Studium der Geschichtswissenschaft und der japanischen Linguistik an der Ruhr-Universität Bochum, in dessen Rahmen sie ein Jahr in der japanischen Stadt Okayama verbrachte, begann sie 2018, für Viabilia zu arbeiten und zu texten. Im Rahmen dieser Tätigkeit entdeckte sie 2020, zu Beginn der sogenannten Corona-Krise, das Dichten für sich. Der 2022 veröffentlichte Viabilia-Gedichtband Gedichte und Gedanken für den Lebensweg führt sie als Co-Autorin und enthält neben vielen Gedichten aus ihrer Feder auch zwölf von ihr verfasste Essays.

Leonie Ranly lebt zusammen mit ihrem Lebensgefährten und ihren zwei Katzen in Bochum. Unter dem Internet-Alias MimiWalburga macht sie seit 2016 Gaming-Livestreams auf Twitch. Typisch für sie sind ihre mitunter als kontrovers empfundenen Meinungen, für die sie offen eintritt, und ihr Hang zum Paganismus sowie zum Morbiden. Historisch gilt ihr Interesse vor allem, aber nicht nur dem kolonialen Zeitalter und der frühen Neuzeit. Sie selbst bezeichnet sich gerne als “Hexe”.

Manche von Leonies Gedichten, die im Rahmen ihrer Arbeit für Viabilia entstanden, wurden zunächst unter “Viabilia Redaktion” veröffentlicht.

Portrait-Foto von Leonie Ranly

Private Gedichte von Leonie Ranly

Leonie Ranly schreibt und dichtet nicht nur im Rahmen ihrer Tätigkeit für Viabilia, sondern auch privat für sich. Auf diese Weise sind die folgenden Gedichte entstanden, in denen sie ihre persönlichen Eindrücke und Gedanken festhält:

Modernes Gedicht über Spiegelscherben
Sprüche über das Leid
Gedicht zum Nachdenken über Tierzucht
Sprüche zum Nachdenken
Aktuelles politisches Gedicht zum Nachdenken:

Dieses Gedicht entstand am 24. Februar 2022, dem ersten Tag des Angriffskriegs Russlands auf die Ukraine. Es beschäftigt sich zugleich aber auch mit der durch den Klimawandel schlimmer werdenden internationalen Dürre und den Implikationen für die weltweite Nahrungsmittelversorgung, auch vor dem Hintergrund der Rolle der Ukraine als “Kornkammer Europas”.

8 Milliarden-Menschen: Gedicht über Überbevölkerung

Die Weltbevölkerung steigt seit dem Beginn der Industrialisierung um 1800 (und noch stärker seit der Entdeckung des Penicillins 1928) rasant und ununterbrochen an. Im Jahr 2022 wird sie voraussichtlich die Acht-Milliarden-Marke knacken und sich somit in den letzten 250 Jahren versechzehnfacht haben. Etwa 7 % aller Menschen, die seit dem ersten Auftauchen des homo sapiens gelebt haben, sind momentan am Leben.

Gedicht: selig die, die nie geboren
Gedicht: Ich wäre gerne so wie du

Große Heldinnen und Helden – ob aus epischen Sagen, Romanen, Filmen oder Computerspielen – beflügeln seit Menschengedenken die Fantasie derer, die von ihnen hören. Letztendlich sind sie aber nur eine Projektionsfläche für unsere eigenen Träume und Wünsche.

Großes vollbringen
Gedicht: die grüne Hexe
Gedicht zum Nachdenken: das Fenster
Gedicht: in meiner Brust brennt eine Flamme
Gedicht: ich wünschte nicht, ich wär ein Huhn
Gedicht Hellscape von Leonie Ranly

Der englische Begriff hellscape (vgl. engl. landscape ‘Landschaft’) kann übersetzt werden als ‘Hölle, Ort des Grauens, Schreckensort’. Die letzte Zeile des Gedichts, “und Satan lachend seine Flügel spreizt”, ist eine Übersetzung der letzten Zeile des Songs “War Pigs” von Black Sabbath: and satan laughing spreads his wings.

Spruch zum Nachdenken: das (un)ewige Eis

Die Franklin-Expedition brach 1845 mit zwei Schiffen, HMS Erebus und HMS Terror, und rund 130 Mann unter dem Oberkommando von Sir John Franklin in die Arktis auf, um die Nordwestpassage vom Atlantik in den Pazifischen Ozean zu finden. Keiner der Männer, die in die Arktis fuhren, kehrte je wieder zurück. Zum Verhängnis wurden ihnen wohl unter anderem mehrere kalte Sommer in Folge, in denen das Eis nicht aufbrach (die damalige Strategie auf Arktis- und Antarktis-Expeditionen bestand darin, die Schiffe über den Winter im Eis festfrieren zu lassen, um im Sommer weiterzureisen), sowie qualitativ minderwertige Vorräte für die extrem großen Mannschaften. Funde belegen, dass die Männer nach dem Tod von Sir John Franklin die Schiffe verließen und über Land zu entkommen versuchten. Mit dem Schicksal der Franklin-Expedition beschäftigen sich zum Beispiel der Roman “The Terror” von Dan Simmons und die gleichnamige Fernseh-Serie.

Sonett über Katzen
Süße Katzensprüche
Gedicht zum Nachdenken: das Lied der Embryonen

Dieses Gedicht entstand am 06.05.2022 vor dem Hintergrund der drohenden Illegalisierung von Abtreibungen in vielen Bundesstaaten der USA. Auch in Deutschland sind Abtreibungen illegal und bleiben lediglich unter bestimmten Bedingungen “straffrei”. Die Verfügbarkeit von Abtreibungen ist ein wesentlicher Grundpfeiler der feministischen Selbstbestimmung und der bestmöglichen medizinischen Betreuung von Schwangeren. Die Natur hat bezüglich Abtreibungen keinerlei Skrupel: etwa 50 % aller Schwangerschaften enden mit einem spontanen Abort (Fehlgeburt), die meisten noch, ehe sie überhaupt bemerkt werden.

Modernes Gedicht: des Dichters Lied

Die Metapher des Menschen als Regenwolke, die alle Gedanken wie Regen von sich wirft, ehe erst sie vertrocknet und dann schließlich auch ihre Gedankenpfützen verdunsten, stammt aus dem Song Push Me, Pull Me von Pearl Jam:

“Like a cloud dropping rain I’m discarding all thought. I’ll dry up, leaving puddles on the ground. I’m like an opening band for the sun.”

Sprüche über den Erfolg
Ballade: Noah und die neue Sintflut

Die verbotenen Gedichte (Trigger-Warnungen)

Wenn Sie anfällig für “düstere” Gedanken sind oder unter psychischen Problemen leiden, seien Sie bitte vorsichtig mit der Lektüre der folgenden Gedichte. Sie behandeln Themen, die triggernd sein könnten (s. jeweilige Trigger-Warnung).

Die Ballade der Liebenden TW: Suizid

Gedichte von Leonie Ranly auf Viabilia (Übersicht)

Die folgenden Gedichte und Sprüche wurden im Rahmen ihrer Tätigkeit für Viabilia von Leonie Ranly verfasst. Sie sind auf Viabilia nicht nur auf dieser Seite, sondern auch in den entsprechenden Kategorien zu finden:

Sonett bzw. Gedicht Unbezahlbar
Sprüche über Geld und Reichtum
Gedicht zum Nachdenken über Geld und die Kaurischnecke
Lustiges Ostergedicht: Corona und der Osterhase

Nach wie vor ist die Corona-Pandemie ein Thema, und aller Wahrscheinlichkeit nach wird sie das auch noch eine ganze Weile bleiben. Dieses Gedicht nähert sich dem Thema auf humorvolle Weise.

Schöne Ostergedichte
Moderne Ostergrüße - alles mit Ostern

Wer möchte, kann diesen Ostertext mit dem kleinen Reim direkt und unverändert für die eigenen Ostergrüße verwenden. Vielleicht wollen Sie ja gerne noch eigene Gedanken hinzufügen, wenn die Karte es platztechnisch erlaubt?

Ostergrüße für Karte: der Frühling ist im Gange

Dieser kleine Ostergruß eignet sich besonders gut für das Beschriften einer Osterkarte – oder um ihn als Geschenkanhänger auszudrucken, zu unterschreiben und damit ein Ostergeschenk zu überreichen. Diese Ostergrüße sind für alle geeignet, nicht nur für christliche Menschen, da sich die Grüße mehr auf den Frühling beziehen.

Ostersprüche mit Bild
Zauberhafter Spruch mit zwei Katzen im Bild
Kurze Weihnachtssprüche
Gedicht: Umgang mit dem Coronavirus
Gute Wünsche in der Coronazeit
Ein Gedicht über Homeoffice während der Corona-Pandemie
Corona-Gedicht: die Welt steht Kopf
Corona: Dank an die Kassiererinnen und Kassierer
Corona: Dank an medizinisches Personal
Spruch bzw. Gedicht: Bist du traurig?
Sprüche fürs Poesiealbum
Modernes Adventsgedicht: Dezemberreise
Schöne Adventssprüche
Weihnachtsgedicht: Corona und der Weihnachtsmann
Schöne Weihnachtsgedichte
Weihnachtsgedicht über das Christkind zur Coronazeit
Weihnachtssprüche für Kinder
Adventsgedicht bzw. Weihnachtsgedicht: worum es Weihnachten geht
Nikolaus-Gedicht: Das jährliche Geschenkerennen
Gedicht zum Advent und zu Weihnachten
Modernes Frühlingsgedicht: erste Sonnenstrahlen
Bezaubernde Frühlingsgedichte
Kurzes Geburtstagsgedicht: so ein Geburtstag

Manchmal bewahrheitet sich der alte Spruch: In der Kürze liegt die Würze. Dieser kurze Reim ist perfekt für einen Gruß per SMS.

Runder Geburtstag
Lustiges Ostergedicht: Corona und der Osterhase mit Mundschutz

Dieser humorvolle zeitgenössische Osterspruch wird wohl leider noch eine ganze Weile aktuell bleiben. Denken Sie daran, dass sich der Frühling auch durchs Fenster oder auf dem Balkon genießen lässt, und bleiben Sie gesund!

Muttertagsgedicht
Muttertagsgedichte
Muttertagsgedicht
Kurzes Muttertagsgedicht: wie ein froher Paukenschlag
Freundschaftsspruch: Seele berühren
Gedichte über die Freundschaft
Neujahr 2022 - Gedicht zu Corona, Rückblick auf das alte Jahr
Neujahrswünsche 2023
Neujahrsgrüße mit Rückblick auf ein hartes Jahr mit Corona
Modernes Gedicht zum 16. Geburtstag
Geburtstagsgedichte
Gedicht über das Geld zum Nachdenken
Gedicht über Hunde als besten Freund der Menschen
Schöne Hundesprüche
Süßes Katzengedicht: Katzen streicheln die Seele
Süße Katzensprüche
Spruch mit Hund im Bild über Tierliebe
Modernes Weihnachtsgedicht: der Nikolaus, der Kinder liebt

Es gibt Nikolausgedichte wie Sand am Meer – doch leider sind viele davon schon etwas älter und behandeln die körperliche Bestrafung (sprich: das Schlagen) von Kindern als etwas Alltägliches und Normales. Zum Glück sind Schläge den meisten Kindern heute fremd – aber umso weniger können sie natürlich mit den entsprechenden Nikolausgedichten anfangen. Dieses Gedicht betont die gütige und kinderliebe Seite des Mythos um den heiligen Nikolaus.

Nikolaus: Sprüche und Gedichte
Genesungswünsche bei Erkältung
Gefühlvolle Genesungswünsche
Adventsgedichte, hier modernes Gedicht: der erste Reif
Sprüche über den Winter
Gute Wünsche vor Tests
Prüfung
Spruch über das Danke, das wieder zurückkehrt

Es ist nicht immer leicht, Dank zu zeigen – ebenso wie es vielen schwerfällt, Dank anzunehmen. Dieses Gedicht soll zeigen, dass die positive Energie von Dankbarkeit etwas ist, das zu üben zu praktizieren sich durchaus lohnt.

Zauberkraft der Dankbarkeit
Gedicht, mit dem man wunderbar danke sagen kann

Gerade den Menschen gegenüber, denen wir am meisten Dankbarkeit schulden, drücken wir sie oft am seltensten aus. Echte Loyalität und Liebe sind selten in diesem Leben. Vielleicht ist es an der Zeit, das anscheinend Selbstverständliche mal klar auszusprechen?

Schönes Adventsgedicht: Weihnachtsmann und Christkind bei der Post
Danke Postbote, heimlicher Weihnachtsmann
Gratulation zur bestandenen Führerscheinprüfung
Spruch über Dankbarkeit mit Hund im Bild
Gedicht: vor Prüfungen geht's ans Testen
Gedicht von Leonie Ranly: Dankbarkeit nach Feier