Inspirationen auf dem Lebensweg
Gutes tun - die Feuerwehr tut zum Beispiel Gutes

Anderen Gutes tun, für andere da sein - schöne Sprüche dazu

Wer anderen Gutes tut, ist ein Held oder eine Heldin – keine Frage. Als Menschen sind wir evolutionär darauf programmiert, uns in Gemeinschaften zu organisieren und gegenseitig zu helfen. Nur so, soweit die Theorie der Evolutionsforschung, konnten wir als Spezies so erfolgreich werden. Viele Menschen behaupten zwar, echten Altruismus gebe es nicht und letztendlich handele jede und jeder von uns immer auf den eigenen Gewinn bedacht (und sei es nur der Gewinn eines reinen Gewissens). Das ändert jedoch nichts an der Tatsache, dass in unserer Welt Tag für Tag unzählige Dinge für andere getan werden. Und überhaupt: Wieso sollte Gutes zu tun nicht auch etwas Gutes für uns selbst sein?

Die Arten, wie man etwas Gutes für andere tun kann, sich zahllos. Sie reichen von kleinen Gesten wie sein Gegenüber spontan auf ein Getränk einzuladen bis hin zu wirklich großen Opfern wie das Spenden einer Niere. Manch gute Tat verlangt uns eine Menge ab. Andere gute Taten wiederum bedeuten keine wirkliche Entbehrung für uns – können aber eine sehr große Bedeutung für unsere Mitmenschen haben. Denken Sie beispielsweise an den gestressten Kassierer, dem ein aufrichtiges Lächeln die Schicht erleichtert – oder die Obdachlose, für die Ihre zwanzig Cent Wechselgeld den Unterschied zwischen hungrig und satt bedeuten mögen. Wieso nehmen Sie sich nicht eine kleine gute Tat vor, die Sie in Ihre Alltagsroutine einfließen lassen können, und machen die Welt so zu einem ein klein wenig besseren Ort?

Schöne Sprüche über die Güte

Güte in den Worten
erzeugt Vertrauen,
Güte beim Denken
erzeugt Tiefe,
Güte beim Verschenken
erzeugt Liebe.

Lao-Tse
Spruch 21

Wie Fackeln und Feuerwerk vor der Sonne blaß und unscheinbar werden, so wird der Geist, ja, Genie und ebenfalls die Schönheit überstrahlt und verdunkelt von der Güte des Herzens.

Arthur Schopenhauer
Spruch 815
Getreide säen als Symbol für

Streue nur gute Körner aus
und sorge nicht, was aus ihnen wird.

Theodor Fontane

Das ist genau das, was Edgar Cayce in seinen Readings immer wieder hervorhob, und was in der esoterischen Literatur stets betont wird: Das, was du säst, wirst du ernten. Als eines der universellen Gesetze übrigens. Allerdings ist es nicht immer so einfach zu entscheiden, was gut ist. Letztlich zählt dann wohl unsere Motivation, dass wir es gut meinten …

Spruch 822

Du verlierst nichts,
wenn du mit deiner Kerze
die eines anderen anzündest.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 881

Liebe ist das Wohlgefallen am Guten;
das Gute ist der einzige Grund der Liebe.
Lieben heißt: jemanden Gutes tun wollen.

Thomas von Aquin
Spruch 887 teilen

Ein gutes liebes Wort
ist immer ein Lichtstrahl,
der von Seele zu Seele geht.

Hans Thoma
Spruch 906

Güte ist für die Seele dasselbe,
was Gesundheit für den Leib ist.

Tolstoi
Spruch 937

Liebe und tu, was du willst:
Schweigst du, so schweige aus Liebe!
Redest du, so rede aus Liebe!
Schonst du, so schone aus Liebe!
Die Wurzel der Liebe sei in dir.
Aus dieser Wurzel kann nur Gutes kommen.

Augustinus
Spruch 999 teilen
Lagerfeuer

Ein alter Indianer saß mit seinem Enkelsohn am Lagerfeuer. Es war schon dunkel geworden und das Feuer knackte, während die Flammen in den Himmel züngelten.

Der Alte sagte nach einer Weile des Schweigens: “Weißt du, wie ich mich manchmal fühle? Es ist, als ob da zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpfen würden.

Einer der beiden ist rachsüchtig, aggressiv und grausam. Der andere hingegen ist liebevoll, sanft und mitfühlend.”

“Welcher der beiden wird den Kampf um dein Herz gewinnen?” fragte der Junge.

“Der Wolf, den ich füttere.” antwortete der Alte.

Unbekannt
Spruch 1097

Gutmütigkeit ist
eine alltägliche Eigenschaft,
Güte die höchste Tugend

Marie von Ebner-Eschenbach
Spruch 1174

Frieden im Gemüte,
das Leben sonnig erhellt:
Wahre Herzensgüte
überwindet die Welt.

Joseph Victor von Scheffel
Spruch 1493

Zögere nie,
wenn es gilt,
Gutes zu tun.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 1549

Alles wird vergehen,
außer dem Guten,
das Du getan hast.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 1550

Der Mut wächst immer mit dem Herzen
und das Herz mit jeder guten Tat.

Adolph Kolping
Spruch 1632

Von Natur aus gibt es
auf dieser Welt nichts,
was gut oder böse ist.

Alles, was die Dinge
gut oder böse macht,
sind unsere Einstellungen.

William Shakespeare
Spruch 1757

Das ist ewig wahr:
Wer nichts für andere tut,
tut nichts für sich.

Johann Wolfgang von Goethe
Spruch 1766

Wenn ich Gutes tue,
fühle ich mich gut;
wenn ich Schlechtes tue,
fühle ich mich schlecht.

Das ist meine Religion.

Abraham Lincoln
Spruch 1853

Die größte Stärke
ist die Güte.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 1983

Denken, was wahr ist!
Fühlen, was schön ist!
Wollen, was gut ist!

Graf von Platen-Hallermünde
Spruch 2020

Wenn Gott den Menschen misst,
legt er das Maßband nicht um den Kopf,
sondern um das Herz.

Volksweisheit / Volksgut

Die Vorstellung, dass wir von göttlichen Mächten anhand unseres Herzens (sprich: unserer Gefühlswelt und unserem Gewissen) beurteilt werden, ist nicht neu. Schon die Alten Ägypter glaubten, dass wir nach unserem Tod vor ein Totengericht gestellt werden und nur dann ins Paradies vordringen dürfen, wenn unser Herz leicht und frei von Schuld ist. Das Herz des oder der Verstorbenen, so die Vorstellung, wurde gegen eine Feder gewogen und wenn es zu schwer war, wurde es von einem Ungeheuer verschlungen. Aus diesem Grund wurden die Herzen von Mumien häufig ausgehöhlt. Ob das jedoch vor dem Totengericht half, ist fraglich …

Spruch 2104
Rose

Ein wenig Duft bleibt immer
an den Händen derer haften,
die Rosen schenken.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 2161

Du verminderst Deine Kraft zum Guten durch:
Reizbarkeit, Niedergeschlagenheit, Abhängigkeit,
Unrast, Zerfahrenheit, Sorge, Neid oder Hass.

Prentice Mulford
Spruch 2260

Sei gütig,
und Du wirst merken,
dass Du zu streng
über andere
geurteilt hast.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 2317
Zwei kleine Ameisen

Es ist kein Geschöpf
so klein und unbedeutend,
dass es nicht eine Spur
der Güte Gottes
an sich trüge.

Thomas von Kempen
Spruch 2378 teilen

Blicke in dein Inneres!

Darin ist eine Quelle des Guten,
die niemals aufhört zu sprudeln,
solange du nicht aufhörst
nachzugraben.

Marc Aurel
Spruch 2464
Über den Wolken - Wolken am Himmel

Der Mensch hat vom Himmel die ursprünglich gute Natur erhalten, dass sie ihn bei allen Bewegungen leite. Durch Hingabe an dieses Göttliche in ihm erlangt der Mensch eine lautere Unschuld, die ohne Hintergedanken an Lohn und Vorteil einfach das Rechte tut mit instinktiver Sicherheit.

Richard Wilhelm
Spruch 2621
Ying und Yang: Gegensätze vereint

Nur die Gegensätze
lehren einen die Welt kennen:
Wer nicht um das Dunkel weiß,
kann das Licht nicht erkennen.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 2687

Das Tao des Himmels bevorzugt nicht,
ewig gibt es dem, der sich als gut erweist.

Lao-Tse
Spruch 2695

Edel sei der Mensch,
hilfreich und gut!

Denn das allein
unterscheidet ihn
von allen Wesen,
die wir kennen.

Johann Wolfgang von Goethe
Spruch 2761

Die Krone
der Weisheit
ist die Güte.

Euripides
Spruch 2819

Jedes Wesen kann nur
in seiner Eigenheit
gut sein.

Sophokles
Spruch 2894

Die Welt
wird nicht bedroht
von den Menschen,
die böse sind,
sondern von denen,
die das Böse zulassen.

Albert Einstein
Spruch 2957

Wer nicht glaubt,
dass gerade gerade ist,
muss sich vor dem Bösen
des Guten hüten.

Wu Chengen
Spruch 3062

Zwei reisende Engel machten halt, um die Nacht im Hause einer wohlhabenden Familie zu verbringen. Die Familie war unhöflich und verweigerte den Engeln, im Gästezimmer des Haupthauses auszuruhen.

Anstelle dessen bekamen sie einen kleinen Platz im kalten Keller. Als sie sich auf dem harten Boden ausstreckten, sah der ältere Engel ein Loch in der Wand und reparierte es. Als der jüngere Engel fragte, warum, antwortete der ältere Engel: “Die Dinge sind nicht immer …

Unbekannt

Diese Kurzgeschichte ist sehr bewegend und berührend.

Spruch 3167 teilen

Die drei Siebe

Sokrates ging durch die Straßen von Athen, als ihm ganz aufgeregt ein Mann mit den Worten entgegenkam: „Ich muss dir etwas erzählen. Dein Freund …“

Der Weise unterbrach ihn: „Warte!“ Der Mann war überrascht.

„Hast du das, was du mir erzählen willst, durch die drei Siebe gesiebt?“, fragte der Weise.

„Drei Siebe?“, fragte der Mann verwundert.

„Richtig, drei Siebe! Lass uns prüfen, ob das, was du mir erzählen willst, durch die drei Siebe passt. Das erste Sieb ist die Wahrheit. Ist das wahr, was du mir erzählen willst?“

„Ich weiß nicht, ich habe es von anderen gehört und …“

„Na gut. Aber bestimmt hast du es mit dem zweiten Sieb geprüft. Das zweite Sieb ist die Güte. Wenn es nicht sicher wahr ist, was du mir erzählen möchtest, ist es wenigstens gut?“

Zögernd entgegnete der Mann: „Nein, im Gegenteil …“

„Hmm”, unterbrach ihn der Weise, „lass uns auch noch das dritte Sieb anwenden. Ist es notwendig, mir zu erzählen, was dich so aufregt?“

“Notwendig ist es nicht unbedingt …“

„Also, mein Freund“, lächelte der Weise, „wenn das, was du mir erzählen willst, weder wahr noch gut noch notwendig ist, so lass es lieber sein, und belaste dich und mich nicht damit.”

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 3189

Es nützt nichts,
ein guter Mensch zu sein,
wenn man nichts tut.

Siddhartha Gautama
Spruch 3298

Ich glaube, das Beste wird
nicht deutlich durch Worte.

Der Geist, aus dem wir handeln,
ist das Höchste.

Johann Wolfgang von Goethe
Spruch 3316

Mach’ Fortschritte,
im Guten schreite voran!

Augustinus
Spruch 3353

In einem guten Wort
steckt Wärme für
drei Winter.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 3360

Es gibt zwar Leute,
die das Gute hören,
aber es fehlen solche,
die es sagen.

Gregor der Große
Spruch 3422

Gute Werke machen
einen Menschen nicht gut,
aber ein guter Mensch
tut gute Werke.

Martin Luther
Spruch 3653

Nie verlasse Vernunft dein Herz,
wenn es Gutes beginnet!

Johann Lavater
Spruch 3658

Mitgefühl heißt, dass der Geist
von einem Geschmack erfüllt ist:
der liebenden Güte
allen Wesen gegenüber.

Nagarjuna
Spruch 3672
Großaufnahme einer Biene in Blüte

Nimm’ aus Güte eine Biene in die Hand –
und erfahre die Grenzen der Güte.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 3757

Denn das liegt jetzt in meiner Macht:
meinem Leben die Richtung
auf das Gute zu geben!

Tolstoi
Spruch 3989

Was ist dein Beruf?
Gut zu sein.

Marc Aurel
Spruch 4089

Luft und Licht heilen, und Ruhe heilt,
aber den besten Balsam spendet
doch ein gütiges Herz.

Theodor Fontane
Spruch 4149

Man muss das Gute tun,
damit es in der Welt sei.

Marie von Ebner-Eschenbach
Spruch 4361

Das sind die Starken,
die unter Tränen lachen,
eigene Sorgen verbergen
und andere glücklich machen.

Franz Grillparzer
Spruch 4437

Wichtig ist nicht,
besser zu sein als
alle anderen.

Wichtig ist,
besser zu sein als
du gestern warst!

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 4466

An jedem Ort,
an dem du bist,
kannst du etwas Gutes
hineinbringen.

Betina Graf
Spruch 4558

Die guten Werke werden
nicht anders als aus der Kraft,
die einem von Gott kommt, getan.

Johannes vom Kreuz
Spruch 4593

Für andere da sein

Denn erst wenn du zum Retter,
zu einer Hilfe für eine Seele wirst,
die keine Hoffnung mehr hat,
die vom Weg abgekommen ist,
verstehst du den Gott im Inneren,
den Gott im Äußeren, ganz und gar.

Edgar Cayce
Spruch 195

Was immer es an Freude gibt auf der Welt,
alles entsteht aus dem Wunsch
nach dem Wohl der anderen.

Was immer es an Leiden gibt auf der Welt,
alles entsteht aus dem Wunsch
nach dem eigenen Wohl.

Shantideva
Spruch 1041

Solange wir zum Wohl der anderen handeln,
sollten wir darum weder arrogant sein,
noch uns für wunderbar halten,
sondern einzig am Nützlichsein
für andere unsere Freude haben,
ohne Hoffnung darauf, dass ein Resultat reift.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 1042

Schenke das,
was du selbst gern
empfangen würdest,
und der Geist der Natur
wird dich mit seinen Wohltaten
überschütten an jedem
Tag deines Lebens.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 1093

Der Mensch hat das
Netz des Lebens nicht gewebt,
er ist nur ein Faden darin.
Was immer er ihm antut,
tut er sich selbst an.

Noah Seattle
Spruch 1095

Ein Licht, das leuchten will, muss sich verzehren;
Trost, Licht und Wärme spendend, stirbt es still.
Ein Licht, das leuchten will, kann nichts begehren,
als dort zu stehen, wo’s der Meister will.

Ein Licht, das leuchten will, dem muss genügen,
dass man das Licht nicht achtet, nur den Schein.
Ein Licht, das leuchten will, muss sich drein fügen,
für andre Kraft und für sich nichts zu sein.

Ein Licht, das leuchten will, darf auch nicht fragen,
ob’s vielen leuchtet oder einem nur.
Ein Licht, das leuchten will, muss Strahlen tragen,
wo man es braucht, da lässt es seine Spur.

Ein Licht, das leuchten will in Meisters Händen,
es ist ja nichts, als nur ein Widerschein;
des ew’gen Lichtes Glanz darf es uns spenden,
ein Licht, das leuchten will für Gott allein.

Hedwig von Redern
Spruch 1697

Das ist ewig wahr:
Wer nichts für andere tut,
tut nichts für sich.

Johann Wolfgang von Goethe
Spruch 1766

Die Menschen,
denen wir eine Stütze sind,
die geben uns Halt im Leben.

Marie von Ebner-Eschenbach
Spruch 1767 teilen

In unserer Welt ist
niemand ein Versager,
der einem anderen
seine Bürde erleichtert.

Charles Dickens
Spruch 1809
Rose

Ein wenig Duft bleibt immer
an den Händen derer haften,
die Rosen schenken.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch 2161

Der ideale Mensch fühlt Freude,
wenn er anderen einen Dienst
erweisen kann.

Aristoteles
Spruch 2961

Wenn Du recht betrübt bist,
dass Du meinst, kein Mensch
auf der Welt könnte Dich trösten,
so tue jemanden etwas Gutes,
und gleich wird es besser sein.

Peter Rosegger
Spruch 3397

Der Mensch baut zu viele Mauern
und zu wenig Brücken.

Isaac Newton
Spruch 3423

Der Text des obigen Readings (Reading 1603-2) von Edgar Cayce lautet:
“Mind is the builder. This is ever indicated in the experiences of individuals who hold to or build resentments or differences …”
Frei übersetzt könnte man schreiben:
“Der Geist ist der Erbauer. Dies gilt stets für die Erfahrungen von Wesenheiten, die am Groll festhalten oder die Unterschiede aufbauen …”

Mehr über Edgar Cayce

Edgar Cayce
Spruch 3996

Du musst geben,
bevor du nimmst –
und bauen, bevor
du wohnst.

Antoine de Saint-Exupéry
Spruch 4081

Weitere Seiten zum Thema “Gute Samen säen”

Gute Samen säen

Gute Samen säen

Gute Samen säen: Diese Metapher öffnet uns den Weg zu einem wünschenswerten Leben. Das, was wir aussäen, kehrt in irgendeiner Form zu uns zurück.

mehr

Mann, der wegen Lüge eine lange Nase hat

Sprüche über Wahrheit und Lüge

Schöne Sprüche über die Wahrheit, darüber, das Wahrhaftige zu lieben, die Wahrheit zu leben und dass es manchmal schwer ist, die Wahrheit offen zu sagen.

mehr

Mann voller Selbstvertrauen

Sprüche über (Selbst-)Vertrauen

Anderen - oder auch sich selbst - Vertrauen schenken zu können, ist nicht immer einfach. Lesen Sie hier inspirierende Sprüche und Zitate rund ums Thema.

mehr

Zauberkraft der Dankbarkeit

Zauberkraft der Dankbarkeit

Dankbarkeit ist eine Emotion, die uns mehr Zufriedenheit mit uns selbst schenken kann. Hier finden Sie viele inspirierende Sprüche dazu.

mehr

Freiheit - Frau, die in Freiheit im Gras die Sonne genießt

Sprüche über die Freiheit

Sprüche über die Freiheit gibt es viele, denn fast jede/r Philosoph/in hat sich entsprechende Gedanken gemacht. Eine Auswahl von Sprüchen finden Sie hier.

mehr

Freude: eine Frau, die am Strand läuft und sich freut

Sprüche über Freude im Herzen

Nach Freude streben alle Menschen, aber nicht jeder findet sie auch. Lesen Sie auf dieser Seite, worin bekannte Persönlichkeiten ihre Freude gefunden haben!

mehr

Vergebung üben: sich selbst und anderen vergeben

Vergebung üben

Vergebung kann manchmal schwerfallen, ist aber wichtig, um mit der Vergangenheit abschließen zu können. Lesen Sie hier inspirierende Sprüche.

mehr