Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
Waldbaden und Wildkräuter im Wald sammeln - Erholung pur

Auszeit in Südtirol - Waldbaden und Wildkräutersammlung

Wer einen Urlaub so nah wie möglich an der Natur verbringen möchte, der hat in Südtirol die Möglichkeit dazu. Die Region in den Dolomiten ist ein sehr beliebtes Ferienziel, was nicht zuletzt an der einzigartigen Flora liegt. Zwischen hohen Gipfeln findet man sanfte Täler mit blühenden Almwiesen, die vor wilden Kräutern nur so strotzen. Dazu kommt die gesunde Bergluft, welche einem ein besonderes Gefühl der Freiheit vermittelt.

Einfach mal raus in die Natur und den Alltag hinter sich lassen – genau das ist bei einem Urlaub in Südtirol möglich. Wandern Sie durch dichte grüne Wälder, erklimmen Dolomitengipfel, baden in klaren Alpenseen und lassen einfach mal die Seele baumeln. In diesem Artikel erfahren Sie, wie sich Waldbaden auf Ihre Gesundheit auswirken kann, welche Wildkräuter Sie in der bergigen Landschaft finden können und erhalten wichtige Tipps für Ihre Auszeit in der Natur Südtirols.

Wellness und Wandern in Norditalien

Südtirol ist ein wahres Paradies für Wanderer. Besonders im Sommer verbringen zahlreiche Touristen in der Region einen Aktivurlaub. Es gibt tolle Routen in jeder Schwierigkeitsstufe, von flach und leicht bis hochalpin und anspruchsvoll. Auf Ihrem Weg sind Sie stets in der Natur, bestaunen beeindruckende Bergmassive oder laufen durch den duftenden Wald.

Die Wanderungen lassen sich alleine, aber auch mit der Familie oder mit Hund meistern. Wandern ist als aktiver Ausgleich zu Ihrem Alltag optimal dafür geeignet, den Stress hinter sich zu lassen, den Kopf freizubekommen und neue Gedanken zu fassen. Nicht viele Dinge können so beruhigend sein wie ein grüner Wald mit zwitschernden Vögeln und duftenden Bäumen. Für Ihren Wellnessurlaub in Südtirol ist es empfehlenswert, ein Wellnesshotel in Ratschings als Unterkunft zu buchen. So haben Sie gleich einen optimalen Ausgangspunkt für Ausflüge in die umliegende Natur und die Berge. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und Sie profitieren vom umfassenden Wellness-Angebot, um Ihrer Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Waldbaden für die pure Entspannung

Zwischen den Bergen Südtirols erwarten Sie saftige grüne Wälder. Dass ein Aufenthalt in der Natur sich positiv auf Ihre Gesundheit auswirken kann, davon haben Sie sicherlich schon einmal gehört. Die Natur eignet sich ideal für eine erholsame Auszeit. Mit Waldbaden haben Sie die Möglichkeit, Ihre Gesundheit zu verbessern und sich zu erholen. Waldbaden ist nicht bloß ein Waldspaziergang. Wenn Sie waldbaden möchten, dann sollten Sie komplett in den Wald eintauchen und sich langsam fortbewegen. Es geht nicht darum, viele Kilometer zurückzulegen, sondern eine kurze Strecke für einige Stunden ganz bewusst gemütlich durch den Wald zu schlendern. Zwischendurch können Sie immer wieder eine Pause einlegen und die Natur auf sich wirken lassen. Indem Sie sich voll und ganz dem Wald, den Bäumen und Sträuchern widmen, beginnt Ihr Körper sich zu entspannen. Dies kann dazu führen, dass die Stresshormone reduziert werden und auch der Blutdruck sinkt. Hierdurch kann ebenfalls Ihr Immunsystem gestärkt werden.

Wildkräuter in Südtirol sammeln

Das Waldbaden können Sie sehr gut mit einer Wildkräutersammlung verbinden. In den Bergen Südtirols wächst eine Vielzahl an Kräutern, die Sie für den heimischen Gebrauch verwenden können. In der Berglandschaft treffen Sie auf Ihrem Weg mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Arnika. Die gelb blühende Gebirgspflanze eignet sich hervorragend zur äußerlichen Anwendung bei Blutergüssen oder Venenleiden. Auch die beliebten mediterranen Kräuter Basilikum, Oregano, Thymian und Rosmarin können Sie in Norditalien finden und damit verschiedene Gerichte verfeinern. Neben der Arnika wächst ebenso die Ringelblume in der alpinen Landschaft. Nicht nur für die Anwendung in Form einer Tinktur, bei kleinen Verletzungen oder als Creme wird die Pflanze geschätzt. Auch in der Südtiroler Küche benutzt man die Ringelblume als Zutat für Suppen und Salate. Weiterhin haben Sie bei Ihrer Wildkräutersammlung die Möglichkeit, Löwenzahn, Kümmel, Malve, Pfefferminze und viele weitere Wildkräuter in der Natur zu finden.

Der Natur hautnah begegnen

Wie Sie bereits erfahren haben, lassen sich Waldbaden und Wildkräuter sammeln gut kombinieren. Nach einem ausgiebigen Waldbad können Sie Ihre Sinne auf die ganz natürliche Weise nutzen und Ihrer Nase zu den wohlriechenden Kräutern folgen. Wichtig ist dabei, dass Sie nicht ständig auf Ihr Smartphone schauen und von nichts und niemandem abgelenkt werden können. Nur so ist es möglich, loszulassen und sich komplett zu entspannen. Konzentrieren Sie sich nur auf die Schönheit der Natur, der Lebewesen und nehmen diese mit allen Sinnen wahr. Wenn Sie möchten, können Sie auch barfuß durch die Waldwege und weichen Wiesen laufen. Dies kann sich nicht nur auf Ihren Körper, sondern auch auf Ihre Psyche auswirken. Waldbaden und in der Natur unterwegs zu sein kann dazu beitragen, sich ruhiger, frischer, emotional stabiler und weniger ängstlich zu fühlen.