Inspirationen auf dem Lebensweg
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
Header Barcelona

Spanisch lernen: die Vorzüge einer Sprachreise nach Barcelona

Wer eine neue Sprache erlernt, erweitert nicht nur den eigenen Horizont, sondern erwirbt auch eine nicht unwichtige neue berufliche Qualifikation. Aus diesem Grund lohnt es sich immer, eine Fremdsprache zu lernen – in manchen Fällen aber vielleicht noch ein wenig mehr als in anderen: nämlich dann, wenn Sie sich dazu entscheiden, eine Sprache zu lernen, die von einer besonders großen Sprechergruppe gesprochen wird. Nach Englisch – was die meisten inzwischen in der Schule beigebracht bekommen – ist deshalb Spanisch eine der beliebtesten Zielsprachen in der Fremdsprachenbildung.

Allerdings ist das Sprachenlernen neben Arbeit und Privatleben nicht immer einfach. Schließlich wird empfohlen, sich täglich mit der neuen Sprache zu beschäftigen, damit wir uns irgendwann wirklich ohne Zögern in ihr verständigen können. Im Alltag bleibt dazu leider nicht immer genug Zeit. Es kann deswegen sinnvoll sein, sich bewusst eine Lern-Auszeit in Form einer Sprachreise zu nehmen – zum Beispiel ein Spanischkurs in Barcelona.

Welche Vorteile bietet eine Sprachreise gegenüber einem gewöhnlichen Sprachkurs?

Auch, wenn es nicht immer einfach ist, sich die Zeit für einen professionellen Sprachkurs im Herkunftsland der Lernsprache zu nehmen, sind Sprachreisen doch eine der beliebtesten und erfolgreichsten Methoden, um eine Fremdsprache zu erlernen. Warum? Das hat verschiedene Gründe:

  • Die Auszeit vom alltäglichen Leben mit seinen Problemen hilft dabei, sich voll und ganz auf die Lektionen einzulassen.
  • Die intensive tägliche Beschäftigung mit der Fremdsprache ist ideal, um das neue Sprachwissen dauerhaft im Gehirn zu festigen.
  • Durch den Aufenthalt im Land verknüpfen Sie die neue Sprache direkt mit konkreten Situationen. Das fördert das Erinnerungsvermögen und die Kommunikationsfähigkeit.
  • Neben Sprachwissen im engeren Sinne lernen Sie auch eine Menge über Land und Leute – kulturelles Wissen, dass unabdingbar ist, um die gewünschte Sprache tatsächlich sicher zu sprechen.
  • Durch das Schließen von Freundschaften im Sprachkurs steigt vermutlich nicht nur Ihre Lernmotivation, sondern Sie können auch wertvolle Verbindungen für die Zeit nach dem Sprachkurs etablieren.
  • Eine Sprachreise ist trotz Unterricht noch immer eine Reise – und Reisen machen Spaß!

Natürlich ist es auch ohne einen Aufenthalt im Zielsprachenland (in diesem Fall: Spanien) möglich, eine Sprache gut und kommunikativ orientiert zu erlernen. Ein Sprachkurs im Land selbst hat sich in der sprachdidaktischen Praxis allerdings oft als bessere Alternative erwiesen, was die Fortschritte der Teilnehmenden angeht.

Was macht Barcelona zum guten Sprachreisen-Ziel?

Spanien ist ein interessantes Land mit vielen interessanten Städten. Warum also Barcelona? Diese lebendige und atemberaubend schöne Stadt hat nicht nur eine reiche Geschichte und ist identitätsstiftend für die Menschen in der Region, sie ist auch ein beliebtes Reiseziel – und erlaubt Ihnen so, das Angenehme mit dem Nützlichen zu kombinieren. Zudem handelt es sich um die zweitgrößte Stadt Spaniens und die Hauptstadt der Region Katalonien, also durchaus um einen politisch interessanten Punkt auf der Landkarte. Und: Barcelona ist eine der Städte, in denen auch offiziell Katalanisch gesprochen wird – und ermöglicht es Ihnen so, auch mit dem Katalanischen zumindest in Grundzügen vertraut zu werden.