Inspirationen auf dem Lebensweg
Grußkarten für Neujahr für Ihre Neujahrswünsche

Neujahrswünsche und Neujahrsgrüße weitergeben

Bitte bewerten Sie:
(2 / 3.3)

Liebevoll zusammengestellte Neujahrswünsche: sorgfältig ausgewählte Neujahrswünsche, Zitate und Gedichte zum neuen Jahr sollen es Ihnen erleichtern, aktuelle Neujahrsgrüße an Ihre Lieben zu verschicken. Wir wünschen Ihnen bei dieser Gelegenheit ein ganz besonderes, leichtes, gesundes neues Jahr 2020 für Sie und Ihre Lieben!

Ausgewählte Neujahrsgrüße können Sie als PDF ausdrucken. Auf der PDF finden Sie die Spruchkarte im Postkarten-Format, die Sie als Postkarte oder Faltkarte ausschneiden können. Oder klicken Sie auf das Geschenke-Symbol, dann erhalten Sie automatisch einen Geschenkanhänger zum Ausschneiden, sehr gut geeignet als Beilage zu einem netten Neujahrspräsent.

Wir haben die Neujahrswünsche und Zitate sowie Sprüche zum neuen Jahr für Sie aufgeteilt in verschiedene Rubriken.

Schöne Neujahrswünsche-Postkarten zum Ausdrucken

Grußkarten mit Neujahrswünschen eingetroffen: Neujahrswünsche 2020 als Spruchkarten, die Sie als PDF ausdrucken und mit Unterstützung der Hilfslinien als Postkarte oder Klappkarte ausschneiden können. Weiter unten finden Sie dann Hilfen beim Formulieren der Neujahrswünsche-Texte in Form von Sprüchen, Gedichten oder Kartentexten.

Tipp: Per E-Mail können Sie die Neujahrswunsch-Postkarte einfach versenden, indem Sie auf das Linksymbol klicken, dann mit der Maus einen Rechtsklick auf das Bild machen, “Bild kopieren” (oder ähnlicher Text) klicken, und dann mit der rechten Maustaste in der E-Mail “Bild einfügen” klicken. Oder einfach einen Neujahrswunsch über das Facebook-Icon mit lieben Menschen teilen …

 
Neujahrswünsche 2019 - Bild mit Neujahrswunsch: ein glückliches, spannendes und buntes Neues Jahr 2019
 
Neujahr 2019
 
Einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019
 
Postkarte für Silvester
 
Neujahr / Silvester 2019
 
Neujahr / Silvester 2019

Alle Neujahrswünsche können gut über Facebook geteilt werden … damit erreichen Sie auf schöne Art und Weise Ihre Freunde und Bekannten.

 
Ein Jahr voll Süße und Heiterkeit wünsche ich Dir!
 
Mit besten Neujahrswünschen für Dich
 
Ein Jahr voller Magie und beglückenden Begegnungen wünsche ich Dir von Herzen!
 
Mögen Deine Wünsche im nächsten Jahr alle in Erfüllung gehen!
 
Neujahrswunsch mit einem Seestern und dem Wunsch, viele wunderbare Kostbarkeiten im Neuen Jahr entdecken zu dürfen
 
Bild mit Neujahrswünschen: ein neues Jahr voller Wunder und Möglichkeiten seien Dir geschenkt!
 
Neujahrswünsche auf Bild mit Marienkäfer: Gesundheit, Glück und Zufriedenheit, das wünsche ich Dir für das Neue Jahr!
 
Grußkarte zum neuen Jahr mit Zitat von Joachim Ringelnatz

Zeitgenössische Ideen für Neujahrswünsche für das neue Jahr 2020

In diesem Abschnitt finden Sie aktuelle, zeitgenössische Texte, die Sie für Ihre Neujahrswünsche genau so oder abgeändert verwenden können. Vielleicht gefällt Ihnen der eine oder andere Text für Ihre Neujahrskarten oder E-Mail-Wünsche?

Zeichnung einer Figur, die einen Blumenstrauß übergibt, als Zeichen für Freundschaft und Liebe

Will das Glück nach seinem Sinn
dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin
ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
doch vor allen Dingen
das, worum du dich bemühst
möge dir gelingen.

Wilhelm Busch
Spruch drucken und teilen
Karten in der Hand

Mit den besten Neujahrswünschen!

Es ist leicht Adieu zu sagen
zu dem schweren vergangnen Jahr:
Einen Neubeginn zu wagen,
wenn´s besser wird, als das Alte es war.

So soll die Chance, die Dir verloren scheint,
in 365 unberührten Tagen auf Dich warten,
die verheißungsvoll nun Dein Kalender eint
zu einem neuen Jahr mit allerbesten Karten.

Das ist mein Wunsch für Dich zum neuen Jahr!

Sabine Bröckel

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Wunderschönes, rotes Feuerwerk zu Silvester

Die besten Wünsche zum neuen Jahr für Dich!

Heute glühen nicht nur Sterne
an dem weiten Himmelszelt;
bunte Lichter in der Ferne
regnen leuchtend auf die Welt.

Diese Nacht ist voll von Hoffen,
heilt die Trauer, weckt das Glück.
Alle Chancen sind nun offen,
Wehmut birgt der Blick zurück.

Keine Last beschwert den Geist:
Es beginnt ein neues Jahr!
Wer heute mit der Freude reist,
dem wird nun alles Gute wahr.

… das wünsche ich Dir von Herzen!

Sabine Bröckel

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Pusteblume abstrakt

Mit hoffnungsvollen Neujahrswünschen für Dich

Was nutzt es zu bereuen?
Was geschehen, das geschah.
Sollst Dich stattdessen freuen
auf neue Chancen im neuen Jahr.

Was nutzt es zurückzuschauen?
Zu ändern ist Vergangnes nicht.
Sollst nun ins neue Jahr vertrauen,
darin scheint der Hoffnung hellstes Licht.

Ich wünsche Dir an jedem Tag des neuen Jahres
dieses hellste Licht der Hoffnung!

Sabine Bröckel

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Dieser Neujahrswunsch passt gut als Geschenkanhänger, gerade für liebe, vielleicht leidgeplagte Menschen, denen Sie fürs neue Jahr Zuversicht und Mut zusprechen wollen.

Zwei Sektgläser

Auf viele gute Chancen im neuen Jahr!

Wenn das alte Jahr
mit dem zwölften Glockenschlag vergeht,
dann erhebe dein Glas.

Auf Ziele, die du nicht erreichtest,
aber aus denen sich neue Chancen formten.

Auf die verlorene Liebe und die gewonnene Freiheit,
die deinen Geist von seinen Fesseln befreite.

Auf die Wege, die dich scheinbar in die Irre führten,
aber dir Erfahrungen schenkten,
die nicht auf ausgetretnen Pfaden liegen.

Auf das Vergangene, dessen Gutes man erst dann erkennt,
wenn man es loslässt, um Platz für Neues zu schaffen.

Mögen 365 neue Tage dich überraschen,
wie gut sie am Ende doch sind!

Sabine Bröckel

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Persönliche Neujahrswünsche zum Abändern

Bei diesen Neujahrszeilen ist es wichtig, auch das, was für den Empfänger Ihrer Neujahrswünsche nicht stimmig ist, herauszunehmen. Und vielleicht haben Sie den einen oder anderen persönlichen Neujahrswunsch, den Sie hier anfügen mögen?

Uhr, die zeigen soll, wie die Zeit vergeht

Das alte Jahr kennt seine letzte Stunde,
es ging geschwind dahin,
schon kommt das Neue an.

Das alte Jahr geht nicht zugrunde,
es legt sich müde nieder,
so dass das Neue aufstehn kann.

Das alte Jahr wird nicht gefeiert,
es ist beim zwölften Schlage eingeschlafen.
Dem Neuen gelten nun die Feuerwerke!

Drum nutz’ die Zeit, sie kommt verschleiert,
Du siehst am Ende erst die Endlichkeit.
Im Jetzt liegt Deine große Stärke.

Ich wünsche Dir 365 Jetzts im neuen Jahr
und 365 starke Tage!

Sabine Bröckel

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Silvester-Feuerwerk

Mögen Deine Wünsche für das neue Jahr in Erfüllung gehen!

In den Himmel fliegen heute kühn
explodierend Feuerwerke;
lassen hoch da oben bunte Sträuße blühn,
damit ein jeder merke:
Es beginnt ein neues Jahr!

Und mit jedem hellen Schein
fliegt bang heut’ der Gedanke mit:
Wird das Jahr ein Gutes werden?
Bringt es das Glück, um das ich bitt’?
Lieber Gott, mach’ es doch wahr!

Sabine Bröckel

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Mögen Deine Wünsche für das neue Jahr in Erfüllung gehen!

Das ist der Herzenswunsch für diese Neujahrsgrüße …

Sanduhr, im Hintergrund eine Wanduhr

Nimm Dir Zeit zum Träumen,
das ist der Weg zu den Sternen.
Nimm Dir Zeit zum Nachdenken,
das ist die Quelle der Klarheit.
Nimm Dir Zeit zum Lachen,
das ist die Musik der Seele.
Nimm Dir Zeit zum Leben,
das ist der Reichtum des Lebens.
Nimm Dir Zeit zum Freundlichsein,
das ist das Tor zum Glück.

Volksweisheit / Volksgut
Mandala aus Glas

Was auch immer Du unternimmst:
Ich wünsche Dir gutes Gelingen.

Wo auch immer Du bist:
Ich wünsche Dir Wohlbehagen.

Was auch immer passiert:
Ich wünsche Dir viel Glück.

Betina Graf

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Gezeichnete Lotusblume mit kleinen Kreisen

Gute Wünsche sollen dich
für das neue Jahr begleiten:

Mögen dir viele kleine Fluchten
den Alltag versüßen.

Mögen sich bei deinen Vorhaben
die Türen leicht öffnen.

Mögest du immer wieder Hoffnung schöpfen,
wenn dir etwas misslingt.

Mögest du lieben Menschen begegnen,
die dein Leben begleiten.

Mögest du ein Segen sein für andere,
wenn sie dich brauchen.

Betina Graf

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Drucken Sie diesen Neujahrswunsch als Geschenkanhänger aus, indem Sie auf das untenstehende Geschenke-Symbol klicken :)

Fenstersims mit Blumenstock

Deine Hände mögen immer
ihr Werk finden,
und immer eine Münze in der Tasche,
wenn Du sie brauchst.

Das Licht der Sonne
scheine auf Dein Fenstersims.
Dein Herz sei voll Zuversicht,
dass nach jedem Gewitter
ein Regenbogen am Himmel steht.

Der Tag begegne Dir freundlich,
die Nacht sei Dir wohl gesonnen.
Die starke Hand eines Freundes
möge Dich stets halten,
und Gott möge Dein Herz erfüllen
mit Freude und glücklichem Sinn.

Volksweisheit / Volksgut

Zuversichtliche Wünsche voller Hoffnung und Freundlichkeit

Diese Segenswünsche können Sie gut für Ihren Neujahrswunsch oder Geburtstagswunsch ausdrucken und einem Mitbringsel / einem Geschenk als Geschenkanhänger beifügen.

Neujahrswunsch: viel Glück und Segen!

Zum neuen Jahr
viel Glück und Segen,
und Fried’ und Freud’
auf allen Wegen!

Rosalie Koch

Ein einfacher, schlichter und kurzer Neujahrswunsch als kleiner Vers, der sich ganz gut für Bekannte eignet, die man nicht so gut kennt. Dieser Vers ist “nie verkehrt” … und besonders nett als kleiner Geschenkanhänger übrigens.

Lila Blumen als Neujahrsgruß

Lasst uns gehen mit frischem Mute
in das neue Jahr hinein!
Alt soll unsre Lieb’ und Treue,
neu soll unsre Hoffnung sein.

Hoffmann von Fallersleben

Beginne nicht
mit einem guten Vorsatz,
sondern mit einer kleinen Tat.

Volksweisheit / Volksgut

Ein tatkräftiger Neujahrswunsch

Wer sich mit Vorsätzen, zum Beispiel fürs neue Jahr, schwer tut, kann diesen Spruch beherzigen. Mit vielen kleinen Schritten lassen sich auch große Ziele erreichen – vielleicht sogar nur so? Auch unter dem Jahr dürfen wir uns ab und zu daran erinnern, dass die großen Taten aus vielen kleinen Schritten bestehen.

Unsere Vorsätze sollen nie ins Allgemeine gehen,
sondern sie müssen immer auf etwas Bestimmtes
gerichtet sein und vor allem gegen das,
was uns am meisten im Wege liegt.

Thomas von Kempen

Wenn wir uns Vorsätze zum Beispiel fürs neue Jahr machen, könnten wir uns vornehmen, uns selbst und anderen Gutes zu tun; d.h. nicht noch mehr tun oder erreichen “müssen”, sondern beispielsweise uns Ziele vornehmen wie “Leichtigkeit in mein Leben bringen”, “meiner Seele Gutes tun”, “Freude für mich und andere in mein Leben bringen”, “Loslassen lernen” … um dann, wie dieser Spruch uns sagt, unsere Ziele zu konkretisieren.

Neujahrsgrüße: das neue Jahr als Tür zu Frieden, Glück und stillem Zufriedensein

Möge Dir die Tür des kommenden Jahres
den Weg zu Frieden, Glück und
stillem Zufriedensein öffnen.

Volksweisheit / Volksgut
Wunderschöne, perlenbesetzte Krone für ein krönendes, neues Jahr

An das neue Jahr

Da bist du also, neues Jahr,
so jung und schön und wunderbar!
Verheißungsvoll und chancenreich,
ohne Vergangenheit, ohne Vergleich.

Bringst Zukunft mit und lässt uns hoffen,
gibst Wege frei, machst Türen offen.
Lässt uns das Beste nun erwarten,
mischst neu auch unsere Lebenskarten.

Wir bitten dich, enttäusch’ uns nicht,
lass’ wachsen unsere Zuversicht.
Form’ für uns eine bessere Zeit,
kehr’ ein mit Frieden und Achtsamkeit.

Sabine Bröckel

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Ein Neujahrsgedicht, dass sich direkt an das neue Jahr wendet. Ja, wenn wir mit dem neuen Jahr sprechen könnten, mit dem Schicksal, was würde es uns antworten?

Neujahr mit goldenen Luftschlangen

Vergangen ist das alte Jahr,
das einst so ohne Last und voller Hoffnung war.
Wandel und Veränderung lag in seinem Beginn,
denn in jedem Anfang liegt die Erwartung drin.

Doch ist es nicht der Wandel der Zeit,
die bestimmt über Freude und Lachen, Glück und Leid?
Sich selbst zu wandeln, die Gedanken zu verändern,
bringt Liebe in die Welt und eint die Menschen in allen Ländern.

Möge Wandel in diesem Jahresanfang liegen,
Herzenswärme die Machtgedanken besiegen,
der Neujahrstag nicht nur den Kalenderwechsel bringen,
sondern Wandel und Veränderung in unsere Gedanken dringen.

Sabine Bröckel

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Wenn das alte Jahr erfolgreich war,
dann freue Dich aufs Neue.
Und war es schlecht,
ja, dann erst recht.

Albert Einstein

Ein ermutigender und humorvoller Neujahrswunsch – kurz und knapp!

Gelber Regenschirm als Symbol für Lebenslust und Farbe im Leben

Jahreswechsel

Ich wünsche Dir fürs neue Jahr
Zuversicht, das ist doch klar.
Keine Nachbarn, die Dich plagen,
Glück und Mut an allen Tagen.

Harmonie nicht zu vergessen,
keine Sorgen, die Dich stressen.
Frieden, Weitsicht und auch Geld,
dass Dein Glaube recht behält.

Stärke auch in schlechten Zeiten,
Freunde, die Dich stets begleiten.
Liebe ist das A und O,
die Gesundheit sowieso.

Tausend Gründe, um zu lachen,
Einsicht, um auch aufzuwachen.
Wärme und Geborgenheit,
Diskussionen ohne Streit.

Schaffenslust und Übersicht,
dass Dein Wille niemals bricht.
Lebenslust statt Frustration –
so, ich glaub, das war es schon.

Norbert van Tiggelen

Ein neues Jahr!

Es beginnt ein neues Jahr,
das Alte ist verschieden.
Ich wünsch Dir, dass es gut wird,
mit Wohlergeh’n und Frieden.

Gehe auch in dieser Zeit
Deinen Weg ganz ohne Scheu,
bleib ehrlich und bescheiden
und Gott vor allem treu.

Norbert van Tiggelen

Zitate und Gedichte aus der Literatur zum neuen Jahr

Von guten Mächten

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Noch will das Alte unsre Herzen quälen,
noch drückt uns böser Tage schwere Last,
ach, Herr, gib unsern aufgescheuchten Seelen
das Heil, für das Du uns bereitet hast.

Und reichst Du uns den schweren Kelch, den bittern
des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand,
so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
aus Deiner guten und geliebten Hand.

Doch willst Du uns noch einmal Freude schenken
an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz,
dann wolln wir des Vergangenen gedenken,
und dann gehört Dir unser Leben ganz.

Lass warm und still die Kerzen heute flammen,
die Du in unsre Dunkelheit gebracht,
führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen.
Wir wissen es, Dein Licht scheint in der Nacht.

Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet,
so lass uns hören jenen vollen Klang
der Welt, die unsichtbar sich um uns weitet,
all Deiner Kinder hohen Lobgesang.

Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist mit uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

Dietrich Bonhoeffer

Alle guten Vorsätze
haben etwas Verhängnisvolles,
sie werden beständig
zu früh gefasst.

Oscar Wilde
Geheimnisvolles Spinnennetz

Die Spinne spinnt in heimlichen Geweben.
Wenn heute Nacht ein Jahr beginnt,
beginnt ein neues Leben.

Joachim Ringelnatz

Das Motiv einer “Weberin des Schicksals” ist uralt und in der Form der germanischen Nornen, römischen Parzen und griechischen Moiren in verschiedenen indogermanischen Mythologien vertreten. Normalerweise sind es aber, anders als bei Joachim Ringelnatz, keine Spinnen, die die Fäden des Schicksals spinnen, sondern übernatürliche Frauenwesen. Umso schöner ist es, dass dieser Spruch die Macht, die Zukunft zu formen, an die für uns tatsächlich erreichbare Natur überträgt und mit der Silvesternacht, in der wir uns Richtung des neuen Jahres orientieren, in Verbindung bringt.

Neujahr im Zeichen der Vergänglichkeit

Es liegt in diesem Vergänglichkeitsgedanken,
der wohl jeden in der letzten Jahresstunde
erfasst, etwas Ungeheueres,
wovor unsere Seele erschrickt.

Theodor Storm

Dies ist ein sehr nachdenklicher Neujahrsspruch, der an die Vergänglichkeit unseres Lebens erinnert. Er erinnert uns aber auch daran, all die netten Alltäglichkeiten zu würdigen und zu genießen, die uns positiv widerfahren.

Aufgeschlagenes Buch mit leeren Seiten als Symbol für schöne Tage im Neuen Jahr

Ein neues Buch – ein neues Jahr –
was werden die Tage bringen?
Wird’s werden wie es immer war,
halb scheitern, halb gelingen?

Ich möchte leben, bis all dies Glühn
zurücklässt einen leuchtenden Funken.
Und nicht vergeht wie die Flamm’ im Kamin,
die eben zu Asche gesunken.

Theodor Fontane

Wir sehn aufs alte Jahr zurück
und haben neuen Mut.

Ein neues Jahr, ein neues Glück,
die Zeit ist immer gut.

Hoffmann von Fallersleben

Ein neues Jahr hat seine Pflichten,
ein neuer Morgen ruft zur frischen Tat.
Stets wünsche ich ein fröhliches Verrichten
und Mut und Kraft zur Arbeit früh und spät.

Johann Wolfgang von Goethe
Ein Meilenstein in Norwegen mit Blick auf einen Fjord

Das Leben gleicht einer Reise,
Silvester einem Meilenstein.

Theodor Fontane

Im neuen Jahr Glück und Heil.
Auf Weh und Wunden gute Salbe.
Auf groben Klotz ein grober Keil.
Auf einen Schelmen anderthalbe.

Johann Wolfgang von Goethe

Pläne machen und Vorsätze fassen
bringt viele gute Empfindungen mit sich.

Friedrich Nietzsche

Das alte Jahr vergangen ist,
das neue Jahr beginnt.
Wir danken Gott zu dieser Frist.
Wohl uns, dass wir noch sind!

Wir sehn aufs alte Jahr zurück
und haben neuen Mut:
Ein neues Jahr, ein neues Glück.
Die Zeit ist immer gut.

Ein neues Jahr, ein neues Glück.
Wir ziehen froh hinein.
Und: Vorwärts, vorwärts, nie zurück!
Soll unsre Losung sein.

Hoffmann von Fallersleben
Magie der Zukunft mit Einhorn als Symbol

Die Zukunft soll man
nicht voraussehen wollen,
sondern möglich machen.

Antoine de Saint-Exupéry

Dieser Spruch basiert wohl auf der Einsicht, wie sehr wir selbst unser eigenes Leben und Schicksal mitbestimmen können – schließlich haben wir unseren Willen als Gestaltungselement, die Zukunft zu beeinflussen.

Aus der Ferne diesen Wunsch:
Glückliche Sterne und guten Punsch!

Theodor Fontane
Feuerwerk zum Neujahrsgedicht

Jahreswende

Ich lob’ es nicht, das alte Jahr,
ich schimpf’ es nicht. So wie es war,
so wie es jetzt noch vor uns steht,
eh denn es ganz von hinnen geht,
verbraucht und alt, die Taschen voll
von unerfüllten Wünschen, soll
es meinethalb vergessen sein!

Das Neue tänzelt nun herein,
mit falschem Lächeln im Gesicht,
die Augen leuchtend, und verspricht
dem einen dies, dem andern das,
und allen viel, und jedem was
und spitzt das Maul, ist zuckersüß,
das richtige Spinatgemüs!

Dem sag’ ich – gebt mir erst noch Punsch! –,
dem sag’ ich: Ich hab’ keinen Wunsch.
Bring, was du musst, nicht, was ich mag,
und fahre ab am letzten Tag!

Ludwig Thoma
Punsch zu Neujahr

Neujahr bei Pastors

Mama schöpft aus dem Punschgefäße,
der Vater lüftet das Gesäße
und spricht: „Jetzt sind es vier Minuten
nur mehr bis Zwölfe, meine Guten.

Ich weiß, dass ihr mit mir empfindet,
wie dieses alte Jahr entschwindet,
und dass ihr Gott in seinen Werken
– Mama, den Punsch noch was verstärken! –

Und dass ihr Gott von Herzen danket,
auch in der Liebe nimmer wanket,
weil alles, was uns widerfahren
– Mama, nicht mit dem Arak sparen! –

Weil, was geschah, und was geschehen,
ob wir es freilich nicht verstehen,
doch weise war, durch seine Gnade
– Mama, er schmeckt noch immer fade! –

In diesem Sinne, meine Guten,
es sind jetzt bloß mehr zwei Minuten,
In diesem gläubig frommen Sinne
– Gieß noch mal Rum in die Terrine! –

Wir bitten Gott, dass er uns helfe
auch ferner – Wie? Es schlägt schon Zwölfe?
Dann prosit! Prost an allen Tischen!
– Ich will den Punsch mal selber mischen.“

Ludwig Thoma
Kirchturm in der Nacht zu Silvester mit Feuerwerk zum Neuen Jahr

Silvesternacht

Und nun, wenn alle Uhren schlagen,
so haben wir uns was zu sagen,
was feierlich und hoffnungsvoll
die ernste Stunde weihen soll.

Zuerst ein Prosit in der Runde!
Ein helles, und aus frohem Munde!
Ward nicht erreicht ein jedes Ziel,
wir leben doch, und das ist viel.

Noch einen Blick dem alten Jahre,
dann legt es auf die Totenbahre!
Ein neues grünt im vollen Saft,
ihm gelte unsre ganze Kraft!

Wir fragen nicht: Was wird es bringen?
Viel lieber wollen wir es zwingen,
dass es mit uns nach vorne treibt,
nicht rückwärts geht, nicht stehen bleibt.

Nicht schwächlich, was sie bringt, zu tragen,
die Zeit zu lenken, lasst uns wagen!
Dann hat es weiter nicht Gefahr.
In diesem Sinne: Prost Neujahr!

Ludwig Thoma

Neujahrswünsche passend für eine Rede

Falls Sie zu Neujahr eine Rede halten mögen, könnte vielleicht dieses Neujahrsgedicht für Sie geeignet sein …

Am Neujahrstage

Lass doch, Herr! in meinem Leben
nicht dies Jahr vergeblich sein;
gib Verlangen und Bestreben,
meine Seele dir zu weihn!
Lass mich nicht mein eigen sein!

Viele Jahre sind vorüber,
die im Leichtsinn ich durchlebt;
ach! Jetzt wär’ es mir viel lieber,
hätt’ ich ernst nach dir gestrebt,
nicht am Eiteln so geklebt.

Meine Seele liegt in Ketten
unter schwerer Sünden Last,
ringt und kann sich doch nicht retten,
aus der Sünde, die sie hasst
und doch immer wieder fasst.

Löse du, o Herr, die Ketten,
nimm vom Herzen mir die Last.
Deine Hand nur kann mich retten,
wenn sie mächtig mich umfasst.
Lass mir weder Ruh’ noch Rast!

Herr! In den vergangnen Tagen
hab’ ich wenig dich geliebt,
wollte nie dein Kreuz dir tragen,
habe dich so oft betrübt,
mich im Guten schlecht geübt.

Ach! Ich selbst kann’s nicht vollbringen,
und ich muss doch zu dir hin;
Du, mein Gott, du selbst musst zwingen
den verkehrten eiteln Sinn,
bis ich dir geheiligt bin.

Amen, Amen,
in Jesu Namen!

Luise Hensel
Uhrzeit, Countdown zum Neuen Jahr

Neujahr

Altes Jahr, du ruhst in Frieden,
deine Augen sind geschlossen;
bist von uns so still geschieden
hin zu himmlischen Genossen,

und die neuen Jahre kommen,
werden auch wie du vergehen,
bis wir alle aufgenommen
uns im Letzten wiedersehen.

Wenn dies Letzte angefangen,
deutet sich dies Neujahrgrüßen,
denn erkannt ist dies Verlangen,
nach dem Wiedersehn und Küssen.

Achim von Arnim

Gute Vorsätze sind grüne Früchte,
die abfallen, ehe sie reif sind.

Johann Nestroy

Dass bald das neue Jahr beginnt,
spür ich nicht im geringsten.
Ich merke nur: Die Zeit verrinnt
genauso wie zu Pfingsten.

Die Zeit verrinnt. Die Spinne spinnt
in heimlichen Geweben.
Wenn heute Nacht ein Jahr beginnt,
beginnt ein neues Leben.

Joachim Ringelnatz

Ein Jahr ist nichts, wenn man’s verputzt,
ein Jahr ist viel, wenn man es nutzt.

Ein Jahr ist nichts; wenn man’s verflacht;
ein Jahr war viel, wenn man es ganz durchdacht.

Ein Jahr war viel, wenn man es ganz gelebt;
in eigenem Sinn genossen und gestrebt.

Das Jahr war nichts, bei aller Freude tot,
das uns im Innern nicht ein Neues bot.

Das Jahr war viel, in allem Leide reich,
das uns getroffen mit des Geistes Streich.

Ein leeres Jahr war kurz, ein Volles lang:
nur nach dem Vollen misst des Lebens Gang,

ein leeres Jahr ist Wahn, ein Volles wahr.
Sei jedem voll dies gute, neue Jahr.

Hanns von Gumppenberg

Was fange ich Silvester an?
Geh ich in Frack und meinen kessen
blausanen Strümpfen zu dem Essen,
das Herr Generaldirektor gibt?

Wo man heut nur beim Tanzen schiebt?
Die Hausfrau dehnt sich wild im Sessel –
der Hausherr tut das sonst bei Dressel -,
das junge Volk verdrückt sich bald.

Der Sekt ist warm. Der Kaffee kalt –
Prost Neujahr!
Ach, ich armer Mann!
Was fange ich Silvester an?

Wälz ich mich im Familienschoße?
Erst gibt es Hecht mit süßer Sauce,
dann gibt’s Gelee. Dann gibt es Krach.
Der greise Männe selbst wird schwach.

Aufsteigen üble Knatschgerüche.
Der Hans knutscht Minna in der Küche.
Um zwölf steht Rührung auf der Uhr.
Die Bowle -? (›Leichter Mosel‹ nur – ).

Prost Neujahr!
Ach, ich armer Mann!
Was fange ich Silvester an?

Mach ich ins Amüsiervergnügen?
Drück ich mich in den Stadtbahnzügen?
Schrei ich in einer schwulen Bar:
“Huch, Schneeballblüte! Prost Neujahr -!”

Geh ich zur Firma Sklarz Geschwister –
Bleigießen? Ists ein Fladen klein:
Dies wird wohl Deutschlands Zukunft sein …
Prost Neujahr!

Helft mir armem Mann!
Was fang ich blos Silvester an?

Kurt Tucholsky
Friedenstaube für Neujahrswunsch

Ein bisschen mehr Friede
und weniger Streit,
ein bisschen mehr Güte
und weniger Neid,
ein bisschen mehr Liebe
und weniger Hass,
ein bisschen mehr Wahrheit,
das wär’ doch schon was.

Statt soviel Hast
ein bisschen mehr Ruh’.
Statt immer nur ich
ein bisschen mehr Du!
Statt Angst und Hemmungen
ein bisschen mehr Mut
und Kraft zum Handeln,
das wäre gut.

Kein Trübsinn und Dunkel,
mehr Freude und Licht.
Kein quälend Verlangen,
ein froher Verzicht
und viel mehr Blumen
so lange es geht,
nicht erst auf Gräbern,
da blüh’n sie zu spät!

Peter Rosegger
Silvester: Feuerwerk zu Neujahr

Zum neuen Jahr

Zwischen dem Alten,
zwischen dem Neuen
hier uns zu freuen,
schenkt uns das Glück,
und das Vergang’ne
heißt mit Vertrauen
vorwärts zu schauen,
schauen zurück.

Johann Wolfgang von Goethe

Das Auge sinkt, die Sinne wollen scheiden:
»Fahr wohl, du altes Jahr, mit Freud und Leiden!
Der Himmel schenkt ein Neues, wenn er will.«

So neigt der Mensch sein Haupt an Gottes Güte,
die Alte fällt, es keimt die neue Blüte
aus Eis und Schnee, die Pflanze Gottes, still. –

Die Nacht entflieht, der Schlaf den Augenlidern:
»Willkommen junger Tag mit deinen Brüdern!
Wo bist du denn, du liebes neues Jahr?« –

Da steht es in des Morgenlichtes Prangen,
es hat die ganze Erde rings umfangen
und schaut ihm in die Augen ernst und klar.

Annette von Droste zu Hülshoff

Habt ihr euch auf ein neues Jahr gefreut,
die Zukunft preisend mit beredtem Munde?
Es rollt heran und schleudert, o wie weit!
Euch rückwärts. –
Ihr versinkt im alten Schlunde.

Gottfried Keller

Persönliche Anmerkung: Na ja, ganz so pessimistisch muss man das Neue Jahr vielleicht nicht sehen … ab und zu entwickeln wir uns auch weiter ;)

Neujahrslied

Mit der Freude zieht der Schmerz
traulich durch die Zeiten.
Schwere Stürme, milde Weste,
bange Sorgen, frohe Feste
wandeln sich zur Seiten.

Und wo eine Träne fällt,
blüht auch eine Rose.
Schön gemischt, noch eh wir´s bitten,
ist für Thronen und für Hütten
Schmerz und Lust im Lose.

War´s nicht so im alten Jahr?
Wird´s im Neuen enden?
Sonnen wallen auf und nieder,
Wolken gehn und kommen wieder,
und kein Wunsch wird´s wenden.

Gebe denn, der über uns
wägt mit rechter Waage,
jedem Sinn für seine Freuden,
jeden Mut für seine Leiden
in die neuen Tage.

Jedem auf des Lebens Pfad
einen Freund zur Seite,
ein zufriedenes Gemüte
und zu stiller Herzensgüte
Hoffnung ins Geleite.

Johann Hebel
Der Schlüssel zum neuen Jahr

Was würden Sie tun,
wenn Sie das neue Jahr
regieren könnten?

Ich würde vor Aufregung wahrscheinlich die ersten Nächte schlaflos verbringen und darauf tagelang ängstlich und kleinlich ganz dumme, selbstsüchtige Pläne schwingen.

Dann – hoffentlich – aber laut lachen und endlich den lieben Gott abends leise bitten, doch wieder nach seiner Weise das neue Jahr göttlich selber zu machen.

Joachim Ringelnatz
Zwei Sektgläser, die anstoßen auf das Neue Jahr

Bald, so wird es Zwölfe schlagen.
Prost Neujahr! wird mancher sagen …
Auch ich selbst, auf meinen Wunsch
mache mir ein wenig Punsch.

Wilhelm Busch

Am Übergang zum neuen Jahr
lacht uns die Hoffnung an und flüstert,
es werde uns mehr Glück bringen.

Alfred Tennyson
Schöner, weißer Schwan, der sich aus dem Wasser erheben will

Wir grüßen die neue Zeit!

Wir fürchten nicht den Sturm der Zeit,
und stürmt er noch so stark,
wir grüßen ihn und sind gefeit
und fest bis in das Mark.

Wir führen ihn, so rauh er reißt, –
und führt er uns auch weit
in eine Zeit, die Zukunft heißt:
Wir grüßen die neue Zeit!

Karl Knodt

Erhabne Großmama!

Des Jahres erster Tag erweckt
in meiner Brust ein zärtliches Empfinden,
und heißt mich ebenfalls, Sie ietzo anzubinden
mit Versen, die vielleicht kein Kenner lesen mag;
indessen hören Sie die schlechte Zeilen an,
indem sie wie mein Wunsch aus wahrer Liebe fließen:

Der Segen müsse sich heut über Sie ergießen,
der Höchste schütze Sie, wie er bisher getan.
Er wolle Ihnen stets, was Sie oft wünschten, geben,
und lasse Sie noch oft ein neues Jahr erleben.

Johann Wolfgang von Goethe

Der Glückwunsch

Ein Glückwunsch ging ins neue Jahr,
ins Heute aus dem Gestern.
Man hörte ihn sylvestern.
Er war sich aber selbst nicht klar,
wie eigentlich sein Hergang war
und ob ihn die Vergangenheit
bewegte oder neue Zeit.
Doch brachte er sich dar, und zwar
undeutlich und verlegen.

Weil man ihn nicht so ganz verstand,
so drückte man sich froh die Hand
und nahm ihn gern entgegen.

Joachim Ringelnatz

Das neue Jahr
sieht mich freundlich an,
und ich lasse das Alte
mit seinem Sonnenschein
und Wolken ruhig hinter mir.

Johann Wolfgang von Goethe

Das neue Jahr
steht mit seinen Forderungen vor uns;
und gehen wir auch gebeugt hinein,
so gehen wir doch auch nicht ganz
mit leeren Händen unseren Weg.

Theodor Fontane

Herr, schicke, was du willst,
ein Liebes oder Leides!
Ich bin vergnügt, dass beides
aus Deinen Händen quillt.

Wolltest Du mit Freuden
und wolltest mit Leiden
mich nicht überschütten!
Doch in der Mitten
liegt holdes Bescheiden.

Eduard Mörike

Die unbeschränkten Wünsche dehnen
ins Nichts sich aus,
doch Überfluss von Kummertränen
ertränkt ein jedes Haus;
da ist Genüg’ und Frieden,
wo jedem ist beschieden
sein Teil zum Schmaus.
Das werd’ auf Erden wahr!
So wünschen wir ein neues Jahr,
ein bess’res, als das Alte war.

Friedrich Rückert

Das alte Fass ist ausgetrunken,
der Himmel steckt ein Neues an.
Wie mancher ist vom Stuhl gesunken,
der nun nicht mit uns trinken kann.

Doch ihr, die ihr wie wir beim Alten
mit so viel Ehren ausgehalten,
geschwind die alten Gläser leer
und setzt euch zu den Neuen her!

Georg Lichtenberg

Unter dem Himmel
des neuen Jahres
ist das Meer ganz still.

Volksweisheit / Volksgut
Glockenspiel als Symbol für Harmonie

Möge das neue Jahr
nur gute Tage für Dich haben.

Mögen dieses Haus und alle,
die in ihm wohnen,
im neuen Jahr
mit Gottes Liebe
gesegnet sein.

Volksweisheit / Volksgut

Neues Jahr

Ob ein Jahr neu wird,
liegt nicht am Kalender,
nicht an der Uhr.
Ob ein Jahr neu wird,
liegt an uns.

Ob wir es neu machen,
ob wir neu anfangen zu denken,
ob wir neu anfangen zu sprechen,
ob wir neu anfangen zu leben.

Johann Wilms
Drei Besen, die an einer Wand lehnen

Fege den Staub des letzten Jahres fort,
und mit ihm alle unguten Gefühle.

Volksweisheit / Volksgut

Dieser Neujahrswunsch ist ein bisschen Feng Shui-mäßig, nicht wahr …

Jahres-Ende

Du greises Jahr: du eilst, dem Ziele zu
rascher und rascher, sehnst dich nach der Ruh
in einem tiefen grenzenlosen Tod.

Doch sieh: ich eile schneller, nach dem Rot
des neuen Morgens gierig, dir voraus.
O komm! Hinübergeh! Lösch aus, lösch aus!

Gezeichnetes, Beladenes, befleckt
mit großer Müdigkeit, mit Schmerz bedeckt –

Vergeh – ich werde! Stirb – und ich vermag
aufzuerstehn: o neuer, reinster Tag!

Unbekannt
Pusteblume als Symbol für Keim für neues Jahr

Zum neuen Jahr

Ernst war das Jahr, das nun geendet,
ernst ist das Jahr, das nun beginnt.
Dass sich die Welt zum Bess’ren wendet
sei, Mensch, zum Besseren gesinnt.

Bedenk: das Schicksal aller Welt
ist mit in deine Macht gestellt,
und auch das Kleinste in der Zeit
ist Bild und Keim der Ewigkeit.

Friedrich von Logau

Herr, segne uns in diesem Jahr,
halte deine schützende Hand über uns,
so dass wir deine Liebe erkennen.

Christina Telker

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über Soziale Medien erlaubt.

Kosmos mit Pflanze für Neujahrsgedicht

Zum neuen Jahr

In ihm sei’s begonnen,
der Monde und Sonnen
an blauen Gezelten
des Himmels bewegt.

Du, Vater, du rate!
Lenke du und wende!
Herr, dir in die Hände
sei Anfang und Ende,
sei alles gelegt!

Eduard Mörike

Hier ein altertümliches, religiöses (christliches) Gedicht zu Neujahr, das etwas mystisch anmutet. Es erinnert daran, dass wir für das neue Jahr nicht alle Geschicke selber in der Hand haben.

Baum mit Wurzeln für Neujahrsgedicht

Mein Neujahrswunsch

Was ich erwünsche vom neuen Jahre?
Dass ich die Wurzel der Kraft mir wahre,
festzustehen im Grund der Erden,
nicht zu lockern und morsch zu werden,
mit den frisch ergrünenden Blättern
wieder zu trotzen Wind und Wettern,
mag es ächzen und mag es krachen,
stark zu rauschen, ruhig zu lachen,
so in Regen wie Sonnenschein
Freunden ein Baum des Lebens zu sein.

Karl Friedrich Henckell

Auch wenn dieser Neujahrswunsch ein klassisches Gedicht ist, so büßt es dennoch nichts an seiner inhaltlichen Kraft ein. Es passt gut als Geschenkanhänger an ein Neujahrs-Geschenk für gute Freunde – trotz dass es altmodisch ist ;)

Gute Wünsche für das Jahr

Frieden wünsch ich dir fürs neue Jahr.
Freude an den kleinen, feinen Dingen.
Gottes Segen, der dich stets bewahr,
und auch einen Engel bei Gefahr.

Meine Wünsche für das neue Jahr,
mögen dich durch diese Zeit geleiten,
eines Freundes Ohr sei für dich da,
auch die Stille, die du brauchst, zu manchen Zeiten.

Eines Vogels Lied, das wünsch ich dir,
eine Blume, die für dich nur blüht.
Zeit zum Träumen auf der Bank im Park,
und vor allem einen Menschen, der dich mag.

Mögen diese Wünsche sich erfüllen,
wenn die Ziele nicht zu hoch gesteckt,
mag ein Lächeln immer dich erreichen,
das die Nächstenliebe in dir weckt.

Christina Telker

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über Soziale Medien erlaubt.

Wünsche zum neuen Jahr

Ich wünsche dir zum neuen Jahr
ein Lächeln alle Tage,
und einen Freund, der mit dir fühlt,
das ist gar keine Frage.

Ich wünsche dir zum neuen Jahr
viel Frieden auch im Kleinen,
dass Hader, Missgunst bleiben fern,
versöhnt mit all den Deinen.

Und jeden Tag, so glaub es mir,
wünsch ich ein liebes Wort,
dass Kummer oder Tränen,
bleiben weit von dir fort.

Du wartest jetzt auf Reichtum gar,
auf Gold und Edelstein,
doch glaube mir, mein lieber Freund,
das macht es nicht allein.

Wenn du nur einen Menschen hast,
der liebend zu dir hält,
dann ist es für das neue Jahr,
doch gut um dich bestellt.

Christina Telker

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über Soziale Medien erlaubt.

Neujahr

Ein neues Jahr hat angefangen,
was bringt es uns an Gaben mit?
Erfolg und Glück auf allen Wegen,
und recht viel Geld ich bitt. –

Das Wichtigste bleibt oft vergessen,
Gesundheit, Frieden für die Welt.
Ein Engel stets an unsrer Seite,
der bei Gefahr uns hält.

Auch Gottes Segen für den Tag
wünsch ich von Herzen dir
und etwas mehr an Menschlichkeit,
dann wär ich glücklich hier.

Willkommen sei das neue Jahr
bei uns im ganzen Land.
Gibt’s auch nicht immer Sonnenschein,
wir reichen ihm die Hand.

Christina Telker

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über Soziale Medien erlaubt.

Auf der Rückseite der Karten oder bei Klapp-Grußkarten auch auf der Innenseite der Grußkarte schreiben Sie rechtsseitig Ihre Neujahrswünsche. Bei Klappgrußkarten können Sie linksseitig dann einen schönen Spruch oder ein passendes Neujahrsgedicht Ihrer Wahl (zum Beispiel einen unserer Sprüche oben auf dieser Seite) beifügen.

Für die Kreativen unter Ihnen: besonders schön wird Handgeschriebenes auf Karten mit einem besonderen Füllfederhalter. Kalligrafie-Füller machen Grußkarten gerade für handgeschriebene Gedichte zu etwas ganz Persönlichem und manchmal sogar zu einem kleinen Kunstwerk. Günstige Anleitungen dazu gibt es natürlich auch.

Thema Neujahrswünsche: wie lange, Jahresmotto, Vorsätze zum neuen Jahr

Wie lange kann man ein “gutes neues Jahr” wünschen?

Laut einer Empfehlung von Knigge ist es üblich, in der ersten Woche des neuen Jahres ein gutes neues Jahr zu wünschen. Hier sollte man auf jeden Fall nicht zögern, diesen Neujahrswunsch auszusprechen. Spätestens ab dem 10. Januar haben die meisten von uns den Jahreswechsel innerlich vollzogen und sind im neuen Jahr angekommen. Da braucht es dann die Neujahrswünsche nicht mehr.

Wenn Sie in der ersten Januarwoche Urlaub haben, kann es durchaus sinnvoll sein, den Kolleginnen und Kollegen auch noch bis Ende der zweiten Kalenderwoche ein gutes neues Jahr zu wünschen.

Natürlich gibt es hierzu Ausnahmen, wenn Sie beispielsweise einen lieben Menschen erst etwas später sehen, und ihr Wunsch recht innig und echt ist, dann wünschen Sie, was in Ihrem Herzen ist. Ihr Gegenüber wird das zu schätzen wissen.

Was fest steht ist:

Ab Februar gehen Neujahrswünsche gar nicht mehr!

Neujahr und die guten Vorsätze

Ein ganz eigenes Kapitel sind Neujahr und seine Vorsätze. Der Jahresbeginn lädt uns einerseits zu einem Rückblick auf das alte Jahr ein. Was war gut? Was hätten wir besser machen können? Auf der anderen Seite führt uns der Blick auf das neue Jahr zu einer Vorschau voller Wünsche, Pläne und Ziele.

Nachteil dieser guten Vorsätze ist, dass es manchmal zu viele Vorsätze sind, die wir uns vornehmen, oder dass wir zu viel von uns selbst erwarten, so dass schließlich gar nichts von den Vorsätzen erfüllt wird.

Gönnen Sie sich etwas im neuen Jahr!

Wir könnten es aber auch einmal anders machen, und an die Stelle von Neujahrswünschen und -zielen die Frage setzen, was uns gut tut. Womit können wir unser Leben angenehmer machen?

Zum Beispiel:

  • Mehr Muße und Entspannung im neuen Jahr:
    Reduzierung von Stress könnten Sie erreichen, indem Sie beispielsweise Mußestunden für sich einplanen und Sie das verstärken, wobei Sie wirklich entspannen (wie wäre es mit einer professionellen Massage?).
  • Mehr Leichtigkeit im neuen Jahr:
    Mehr Leichtigkeit bedeutet loszulassen, sich Zeit nehmen, vielleicht auch: schrittweise Ordnung schaffen, indem man entrümpelt.
  • Bewusster leben:
    Zum Beispiel über regelmäßiges Meditieren, die Pflege von Achtsamkeit in den einfachen, alltäglichen Arbeiten, Kurse besuchen wie beispielsweise einen Yoga-Kurs oder einen Meditationskurs.
  • Freundlich zu sich selber sein:
    Haben Sie Mitgefühl mit sich selbst, ganz besonders in stressigen oder schwierigen Situationen, gehen Sie nicht kritisch, sondern mild und würdevoll mit sich selbst um.

Das sind nur wenige Beispiele von Möglichkeiten, die Sie haben, sich selbst auf ein gutes neues Jahr vorzubereiten. Diese Neujahrswünsche machen Sie unabhängig von anderen Menschen, denn Vorsätze wie “mehr Leichtigkeit ins Leben bringen”, “sich jeden Tag etwas Gutes tun”, “den Alltag achtsam gestalten”, “das Handy auch mal ausgeschaltet lassen”, kosten wenig und sie haben das selbst in der Hand.

Tipp: Nehmen Sie sich am besten nur eine einzige Sache vor! Sie steigern damit die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sie ganz oder in Teilen umsetzen. Der Fokus auf eine Sache kann für Sie zu einem Jahresmotto werden. Zum Beispiel das Jahresmotto “Leichtigkeit”. Denken Sie immer wieder kreativ über das ganz Jahr hindurch an Ihr Jahresthema. Es kann für Sie selbst unterhaltsam sein, in vielen winzigen kleinen Schritten Ihr Jahresmotto zu gestalten.

Weitere interessante Zitateseiten für Neujahrswünsche

Noch nicht ganz fündig geworden? Die folgenden drei Zitateseiten bergen vielleicht weitere Sprüche und gute Wünsche, die für Ihre Lieben als Neujahrswunsch geeignet sein könnten, auch wenn sie nicht direkt mit Neujahr zu tun haben. Sie handeln von Aufbruch, Neuanfang, Loslassen, Leichtigkeit und Glück:

Tür, die sich ins Helle öffnet, als Symbol für gelingenden Aufbruch und Neuanfang

Aufbruch und Neuanfang

Die Sprüche zu Aufbruch und Neuanfang / Neubeginn gehören zu den Lieblingszitaten unserer Leser/innen, die schönsten Sprüche sind mit Bildern illustriert.

mehr

Frau auf Schiff, die sehnsüchtig auf das Wasser schaut, als Symbol für Glück und die Sehnsucht danach ...

Glück in mir selbst

Glück in sich selbst finden - wie lernt man das? Worauf kommt es an, was muss ich tun? Lesen Sie hier diverse Sprüche vieler verschiedener Quellen zum Thema.

mehr

Sprüche über Loslassen

Loslassen können ist die befreiende Seite von Abschied. Eine wichtige Fähigkeit, um sich eigene Freiheit bewahren zu können. Lesen Sie hier Sprüche zum Thema.

mehr

 
Spruch
des Tages