Münster Prinzipalmarkt

Top 7 Sehenswürdigkeiten in Münster

Kennen Sie die Stadt Münster? Nun, das sollten Sie! Diese charmante Universitätsstadt in Deutschland ist voll von Geschichte und Kultur. Egal, ob Sie auf der Suche nach leckerem Essen, beeindruckender Architektur oder aufregenden Outdoor-Aktivitäten sind, Münster hat für jeden Reisetyp etwas zu bieten. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die 7 schönsten Orte vor, die bei einem Besuch in Münster nicht fehlen dürfen. Von der Erkundung der malerischen Gassen bis hin zu Bootsfahrten auf den Kanälen – machen Sie sich auf ein wahrhaft intensives Erlebnis während Ihres Aufenthalts in dieser schönen Ecke Deutschlands gefasst.

St.-Paulus-Dom

Der St.-Paulus-Dom ist die Hauptkirche von Münster. Er befindet sich im Zentrum der Stadt am Prinzipalmarkt, dem zentralen Marktplatz. Der Dom ist eine gotische Hallenkirche mit zwei Türmen und ist die Grabstätte des Heiligen Otto II. Das heutige Gebäude wurde zwischen 1225 und 1265 erbaut.

Der Dom ist das wichtigste Wahrzeichen Münsters und seine Bedeutung spiegelt sich auch in seinem Beinamen Dom zu Münster wider. Er ist eine beliebte Touristenattraktion und bietet viele kulturelle Aktivitäten für Besucher, wie Führungen, Konzerte und Ausstellungen. Die Kathedrale dient als wichtiger Ort für Gottesdienste, einschließlich Hochzeiten und Beerdigungen.

Der St.-Paulus-Dom ist seit seinem Bau im 13. Jahrhundert ein wichtiger Teil der Stadtgeschichte. Er hat im Laufe der Jahre viele Veränderungen erfahren, aber er ist immer noch eine Erinnerung an Münsters Vergangenheit und eine wichtige Quelle des Stolzes für die Bürger der Stadt.

Der Prinzipalmarkt

Der Prinzipalmarkt ist der zentrale Marktplatz in Münster. Er wird vom historischen Rathaus aus dem 12. Jahrhundert und vom Perlenturm im Stil der Renaissance dominiert. Der Marktplatz ist ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Besucher und ist von zahlreichen Cafés und Restaurants umgeben. In der Mitte des Platzes steht eine große Statue des Heiligen Paulus, des Schutzpatrons von Münster.

Die Münster Arkaden

Die Münster Arkaden sind eine Gruppe von neun miteinander verbundenen Arkaden in der Altstadt. Sie wurden zwischen 1609 und 1620 erbaut und sind ein hervorragendes Beispiel für die Architektur der niederländischen Renaissance. Die Arkaden beherbergen eine Vielzahl von Geschäften und Unternehmen und sind ein beliebtes Ziel für Einheimische und Touristen.

Die Lambertikirche

Die Lambertikirche ist eine der wichtigsten Sakralbauten in Münster. Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut und ist seitdem ein zentraler Ort der Verehrung für die Einwohner der Stadt. Das perfekte Motiv, um die neue Canon EOS 5D auszuprobieren. Licht- und Schattenspiele sowie imposante Formen und Muster erzeugen einzigartige Fotos. Die Kirche liegt im historischen Stadtkern und ist gut zu Fuß erreichbar. Das Äußere der Kirche ist mit ihrer großen Fensterrose und dem hohen Turm beeindruckend. Der Innenraum ist mit seinen kunstvollen Glasfenstern und dem reich verzierten Altar ebenso schön. Besucher von Münster sollten sich die Zeit nehmen, die Lambertikirche zu besuchen.

Der Aasee

Der Aasee ist eine der beliebtesten Attraktionen in Münster. Er ist ein wunderschönes Gewässer, das zum Schwimmen, Angeln und Bootfahren einlädt. Außerdem gibt es rund um den See viele Kletter- und Wanderwege.

Der Aasee liegt im Stadtgebiet von Münster und ist vom Aasee-Park umgeben. Der Park verfügt über eine große Anzahl von Bäumen, Pflanzen und Blumen, die eine Vielzahl von Vögeln und anderen Wildtieren anziehen.

Der See beherbergt verschiedene Fischarten wie Hecht, Karpfen, Barsch und Zander. Zahlreiche Enten und Schwäne freuen sich über Brotkrumen. In der Mitte des Sees gibt es sogar einige kleine Inseln!

Die beste Zeit für einen Besuch am Aasee ist in den Sommermonaten, wenn die Temperaturen milder sind. In dieser Zeit können Sie in seinem kristallklaren Wasser schwimmen oder sich einfach bei einem Picknick am Ufer entspannen.

Das Picasso-Museum

Das Picasso-Museum ist eine der beliebtesten Touristenattraktionen in Münster. Das Museum beherbergt eine große Sammlung von Kunstwerken von Pablo Picasso, darunter Gemälde, Skulpturen und Drucke. Zur Ausstellungshalle gehören auch eine Bibliothek und ein Forschungslabor. Die Besucher können die Exponate des Museums erkunden und sich über Picassos Leben und Werk informieren.

Das Museum ist in drei Stockwerke unterteilt. In der ersten Etage sind Kunstwerke aus Picassos frühen Jahren und seiner Reise nach Paris zu sehen. Im zweiten Stockwerk befinden sich Werke aus seinen späteren Jahren sowie Werke, die in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern entstanden sind. Die dritte Etage schließlich beherbergt die Bibliothek und das Forschungszentrum.

Die Besucher können die Ausstellungshalle auf eigene Faust erkunden oder sich einem geführten Besuch anschließen. Die Führungen werden auf Englisch und Deutsch angeboten. Die Eintrittskarten müssen im Voraus gekauft werden.

Das Museum bietet außerdem das ganze Jahr über Sonderveranstaltungen wie Workshops, Vorträge und Filmvorführungen an. Außerdem gibt es vor Ort ein Café, in dem die Besucher einen Snack oder ein Getränk genießen können, während sie das Museum besuchen.

Das Westfälische Landesmuseum

Das Westfälische Landesmuseum ist eines der beliebtesten Museen in Münster. Es befindet sich im Stadtzentrum und beherbergt eine Sammlung von Artefakten aus der Geschichte Münsters und der umliegenden Region. Das Museum bietet eine breite Palette von Exponaten, darunter auch eine Abteilung über die berühmte Schlacht bei Münster im Jahr 1648.


Verwandte Themen:

Zurück zu Urlaub, Freizeit und Vergnügen