Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche Herzgrüße
Herzgrüße
Gedichtband
Autoren
Betina Graf Über Viabilia
Karton (Nahaufnahme der Struktur)

Karton: ein mehr als praktisches Verpackungsmaterial

Verpackungen sind unumgänglich. Insbesondere für Lebensmittel, Medikamente und Kosmetika ist es elementar, sie in einem geeigneten und sauberen Material aufzubewahren. Nur so kann sichergestellt werden, dass das Produkt sicher und lange haltbar ist. Es gibt viele verschiedene Arten von Verpackungen, und oft liegt es am Verbraucher beziehungsweise der Verbraucherin, durch Kaufentscheidungen zu wählen, welche Verpackung er oder sie am sinnvollsten hält. In diesem Artikel wollen wir Ihnen ein Verpackungsmaterial ans Herz legen, das ebenso praktisch wie ökologisch sinnvoll ist: die Rede ist von Karton.

Karton ist nicht gleich Karton

Karton als Verpackungsmaterial ist wohlbekannt und wird sowohl in der Industrie wie auch von privaten Haushalten verwendet. Ob Tetrapack, Medikamentenschachtel oder Umzugskarton: täglich sind wir von Karton umgeben. Doch Achtung, Karton ist nicht gleich Karton. Auch in der fachgerechten Entsorgung gibt es entscheidende Unterschiede.

Beschichteter Karton

Karton an sich besteht prinzipiell aus demselben Material wie Papier und kann auch genauso entsorgt werden. Als Altpapier kann das Material relativ gut recyclet und wiederverwendet werden. Doch Achtung, das gilt nur für Karton, der nicht mit einer Kunststoffschicht verstärkt wurde. Die meisten Verpackungskartons sind heutzutage mit einer speziellen, glänzenden Schicht verstärkt, die optische Vorteile bringen und den Karton wasserabweisender machen soll. Diese Schicht verwandelt den entsprechenden Karton von einer besonders nachhaltigen Lösung in eine weitere Verpackung, die zur generellen Umweltverschmutzung beiträgt. Unternehmen, die sich mit ihrem ökologischen Bewusstsein brüsten, sollten daher Karton ohne diese Beschichtung verwenden, um ihren Worten auch gerecht zu werden.

Karton wiederverwenden

Karton wird jedoch häufig nicht einfach entsorgt, sondern für diverse Zwecke wiederverwendet – und das mehr als wohl jedes andere Verpackungsmaterial. Diese Vielseitigkeit ist die wahre Stärke von Karton. Im Folgenden finden Sie einige Ideen, wie Sie Karton wiederverwenden können.

Basteln mit Karton

Karton eignet sich perfekt zum Basteln. Er kann beschrieben, bemalt, in Form geschnitten und durch Klebstoff in beliebigen Formen zusammengefügt werden. Die Oberfläche von Karton nimmt Farbe leicht an, ohne wie Papier direkt durchzuweichen. Durch seine Leichtigkeit kann er außerdem gut in diverse Formen gebracht werden. Klassiker zum Basteln aus Karton sind zum Beispiel Schilder (auch für Demonstrationen) und Kartonhäuser für Kinder.

Karton für Pakete

Schachteln können, solange sie nicht nass werden, immer wieder verwendet werden. Selbst Verpackungskartons können mit ein wenig Mühe und Dekomaterial zu echten Hinguckern in der Wohnung werden. Auch Paketkartons können theoretisch beliebig oft wiederverwendet werden. Wer in der Abstellkammer oder an einem anderen trockenen Ort Kartons von Bestellungen sammelt, wird immer eine passende Größe zur Verfügung haben, wenn man mal selbst ein Paket verschicken möchte.

Karton für den Kompost

Unbehandelter und unbeschichteter Karton ist eine ballaststoffreiche Delikatesse für Kompostwürmer. Er kann von ihnen komplett in Humus umgewandelt werden und so dem Garten etwas Gutes tun. Da die Kompostierung eine Weile dauert, kann Karton außerdem genutzt werden, um im Komposthaufen zum Beispiel als temporärer Boden oder Seitenbegrenzung zu dienen. Wer keinen Komposthaufen im Freien anlegen kann oder will, kann sich mit einer verschließbaren Wurmbox in der Wohnung behelfen.