Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
Liebendes Paar mit kleinen Baby-Schuhen

Geburtskarten verschenken und den großen Anlass würdigen

Nach einer Geburt im Freundes- oder Familienkreis ist es immer schön, die fröhlichen Eltern mit Geburtstagskarten von Kartenliebe zu beglückwünschen. Mit der Geburtskarte zeigen wir deutlich, dass wir am großen Ereignis teilhaben und uns mit der Familie freuen. Hierbei spielt es keine Rolle, ob Freunde, Bekannte oder Verwandte die Empfänger der Karten sind, denn schließlich geht es darum, besondere Momente mit den Menschen zu teilen, die in unserem Leben stehen und zu denen wir uns hingezogen fühlen.

Wann verschickt man Geburtskarten?



Der Anlass, zu dem wir die Geburtskarten verschicken, ist für viele Menschen auch in der Nachbetrachtung derjenige, der am längsten in Erinnerung bleiben wird. Eine Geburtskarte wird nach der Geburt verschickt und wenn wir wissen, dass Freunde oder Familie in naher Zukunft den Nachwuchs auf der Erde erwarten, können wir auch schon anfangen, frühzeitig nach einer passenden Geburtskarte und schönen Sprüchen zur Geburt zu suchen. Damit sind wir – wenn es so weit ist – vorbereitet, um dann in Ruhe einen Spruch oder Text verfassen können.

Es eignet sich dennoch, unbedingt mit dem Verschicken der Nachricht bis zu der Geburt zu warten, um zu verhindern, dass die Karte zu früh bei den Glücklichen ankommt, also zu einem Zeitpunkt wo das Kind dann noch nicht auf der Welt ist. Schließlich wollen wir uns dann mit den Personen freuen, wenn der Anlass auch wirklich gegeben ist. Mit der Postkarte kann der Absender zeigen, dass dieser sehr froh ist, einen Teil der Geschichte miterleben und im Umfeld der stolzen Eltern sein zu dürfen.

Er bzw. sie kann dem Neugeborenen und der Familie alles Gute für die Zukunft wünschen und hoffen, dass das Baby sich bester Gesundheit erfreuen kann und dass die Eltern in einer eh schon stressigen Phase von weiteren Belastungen verschont bleiben, damit sie sich mit ihrer Kraft und Energie voll und ganz ihrem Kind widmen können. Von daher gibt es viele Möglichkeiten, was man in die Geburtskarte schreiben kann und vor allem mit welcher Intention man sie verschickt.

Wie viel kosten Geburtskarten?

Dass es bei Geschenken und kleinen Aufmerksamkeiten nicht auf den Kostenfaktor ankommt, sondern auf die Geste, ist mittlerweile glücklicherweise bekannt. Auch die Karten, welche wir zur Geburt verschenken, müssen absolut kein großes Geld kosten. Gerade wer sich Zeit nimmt, tolle, eigene und individuelle Sprüche zu kreieren, zeigt, dass er sich mit den Eltern und der ganzen Familie freut und wie wichtig ihm das Ereignis ist.

Ein großer finanzieller Aufwand ist in diesem Fall also keinesfalls notwendig. Wir werden bei der intensiveren Beschäftigung merken, dass es viel mehr auf die Geste als auf den Preis ankommt. Schon ab wenigen Euro kann es gelingen, eine passende Karte zu gestalten, die zu dem Empfänger bzw. der Empfängerin passt und ihm bzw. ihr dann auch wirklich zu Herzen geht. Zu Herzen gehen und ein Lächeln in der ohnehin schönen Zeit anregen: Das ist das Ziel, das mit den Karten verfolgt werden kann.