Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche Gedichtband
Gedichtband
Autoren
Betina Graf Über Viabilia
eine Ansicht von Dubrovnik

Dubrovnik – eine der schönsten Städte Kroatiens

Dubrovnik, die “Perle der Adria”, hat nicht nur eine lange Geschichte und gilt als eine der schönsten Städte Kroatiens, sondern gehört auch zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Stadt ist als Drehort für “King’s Landing” aus der Fernsehserie “Game of Thrones” bekannt. Dubrovnik hat weit mehr zu bieten als die Altstadt, aber der Großteil des Tourismus findet hier statt. Es gibt zwar keine Hotels innerhalb der Stadtmauern, aber es gibt Herbergen und Zimmer zu vermieten. Die Altstadt ist für die Öffentlichkeit zugänglich, obwohl es bestimmte Bereiche gibt, die nicht zu betreten sind, und der Weg entlang der Stadtmauern ist wahrscheinlich der beste Weg, um einen guten Überblick über Dubrovnik zu bekommen.

Das Highlight – die Stadtmauern

Die Mauern bilden den Umriss der Altstadt, und die übliche Tour geht gegen den Uhrzeigersinn, beginnend in der Nähe des Ploče-Tors auf der Ostseite der Stadt. Von oben ist es einfach, die Dächer zu erkennen, deren Ziegel ersetzt wurden.

Die Mauern wurden gebaut, um die Stadt vor Angriffen zu schützen. Deshalb gibt es entlang des Weges verschiedene Festungen und Schlitze, von denen aus die Verteidiger nach draußen schauen konnten. Ein Spaziergang auf der Stadtmauer ist eine gute Möglichkeit, sich einen Überblick über die Stadt zu verschaffen, aber etwas weiter weg gibt es noch mehr zu sehen …

Festung Lovrijenac

Auch außerhalb der Mauern gibt es Festungen. An der Westseite der Stadt befindet sich die Festung St. Lorenz, oder auf Kroatisch Lovrijenac. “Game of Thrones”-Fans werden sie als den Roten Bergfried kennen. In der Serie wurde viel CGI verwendet, aber dieser Ort ist auch real beeindruckend, vor allem wegen der Aussicht auf die Stadt. Eine weitere “Game of Thrones”-Sehenswürdigkeit auf dem Weg zur Festung ist ein kleiner Hafen, der als Blackwater Bay genutzt wurde. Die Festung selbst ist an sich schon sehr schön, aber die Aussicht auf die Stadt und die Berge dahinter ist großartig.

Innerhalb der Stadtmauern

Zurück in der Stadt selbst ist die Architektur definitiv ein Highlight. Der mit Kalkstein gepflasterte Stradun ist die Hauptstraße der Altstadt. Sie ist nur etwa 300 Meter lang, so dass man auch zu Fuß nicht lange braucht, um die Strecke zurückzulegen. Teile der Altstadt stammen aus dem 13. Jahrhundert, aber ein Großteil der Stadt wurde bei einem Erdbeben im Jahr 1667 zerstört. Während der Jugoslawienkriege Anfang der 1990er Jahre wurden einige Gebiete Dubrovniks beschossen, wobei auch die Altstadt in Mitleidenschaft gezogen wurde. Im Gegensatz zum Kupari-Komplex wurde das meiste davon repariert, und es gibt nur wenige Anzeichen von Schäden.
Ein weiterer berühmter Ort aus “Game of Thrones” sind die Jesuitentreppen. Dieser Ort liegt direkt am Stradun und scheint einer der beliebtesten Bereiche bei Touristen zu sein. In der Umgebung gibt es verschiedene Geschäfte und Restaurants, und am unteren Ende dieses Bereichs befindet sich ein Platz, der definitiv zu den belebtesten Bereichen gehört, die wir erlebt haben. Wer gerne mitten im Geschehen ist, der findet wunderschöne Ferienhäuser in Dubrovnik, in denen man sich am Ende des Tages von dem Trubel erholen kann.

Fazit

Dank seiner Mischung aus historischen Denkmälern, der malerischen Altstadt, den intimen Einblicken durch die Stadtmauer in den Alltag der Stadt und den interessanten Film-Orten bietet Dubrovnik etwas für jeden Besucher. Egal ob jung oder alt, es gibt für alle etwas zu sehen.