Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche Gedichtband
Gedichtband
Autoren
Betina Graf Über Viabilia
Neugeborenes (Blick über die Schulter der Mutter, die es hält)

Beliebte Namen für Jungen

Es stellt durchaus eine gewisse Herausforderung dar, für den ungeboren Sohn den passenden Vornamen zu finden, wenn sich dieser noch im Bauch der Mutter befindet. Schließlich wird sein Name den “kleinen Prinzen” sein gesamtes Leben lang begleiten, sodass er einige Anforderungen erfüllen muss.

Natürlich soll sich der Vorname des Nachwuchses klangvoll und schön gestalten; die weiteren Fragen, die zu klären sind, sind jedoch durchaus schwieriger zu beantworten, beispielsweise etwa, ob es sich um einen ausgefallenen oder einen klassischen Namen handeln soll. Bereits die Meinungen von Vater und Mutter können in diesem Punkt stark auseinandergehen.

Ob Trendname, traditioneller Vorname oder ausgefallene Namensgebung – es stehen zahlreiche wunderschöne Jungennamen zur Auswahl, die für den neuen Erdenbürger passend sein können. Welche sich davon einer besonders großen Beliebtheit erfreuen, erklärt der folgende Beitrag.

Knackig und kurz – schöne Vornamen für Jungen

Wird ein Blick auf die Liste der beliebtesten Vornamen für Jungen geworfen, wird schnell klar, dass sich die einzelnen Namen zwar durchaus stark voneinander unterscheiden können, sich allerdings ein gewisser Trend erkennen lässt: Eltern wählen für ihren männlichen Nachwuchs besonders gerne Vornamen aus, die kurz sind – in vielen Fällen weisen sie sogar nur eine einzige Silbe auf. Unkomplizierte Jungennamen, die sich dennoch durch einen wunderschönen Klang auszeichnen, sind so zum Beispiel Max, Finn, Paul oder Ben.

Daneben sind jedoch durchaus auch männliche Vornamen zu finden, die zwar ein wenig länger ausfallen, aber trotzdem zu den beliebtesten Jungennamen überhaupt gehören, wie Julian oder Maximilian. Zu den großen Favoriten, die anscheinend niemals an Aktualität verlieren, gehören Namen wie Lukas, David und Philipp. Immer mehr Eltern entscheiden sich darüber hinaus auch wieder für Namen aus vergangenen Zeiten, zum Beispiel Henri, Theo oder Emil.

Trendname oder doch ein ausgefallener Vorname für den Sohn?

Eltern, die sich dazu entscheiden, einen der sogenannten Trend-Namen für ihr Kind zu wählen, müssen sich jedoch im Klaren darüber sein, dass ihr Sohn in der Kita oder der Schule wahrscheinlich auf viele weitere Kinder treffen wird, die den gleichen Vornamen tragen. Dies muss jedoch keinesfalls zwingend als negativ zu bewertet werden – unter den Namensvettern sorgt dies nämlich in der Regel für eine direkte Verbundenheit und auch die Eltern finden schnell ein gemeinsames Gesprächsthema.

Sollen derartige Situationen im zukünftigen Leben des Kindes aber lieber vermieden werden, empfiehlt es sich, einen Jungennamen zu wählen, der origineller und ausgefallener als die typischen Trendnamen ist. Eine gute Wahl dafür stellen zum Beispiel literarische Vornamen dar, sodass für die Suche nach einem geeigneten Namen für das Kind auch Bücher als hervorragende Quelle der Inspiration dienen können.

Die beliebtesten Namen für Jungen

Doch welche Namen gehören in Deutschland denn nun eigentlich zu den beliebtesten Jungennamen überhaupt? Ganz oben auf der Liste stehen in jedem Fall die Vornamen Leon, Elias, Jonas, Paul und Ben.

Seit einigen Jahren erfreut sich jedoch auch der nordische Name Finn einer großen Beliebtheit, das gleiche gilt für die männlichen Vornamen Luca, Felix, Noah und Luis. Ein wahrer All-Time-Favorit ist der Name Maximilian, daneben entscheiden sich außerdem viele werdenden Eltern für Niklas, Theo, Julian, Anton, Moritz oder Jakob. Seit kurzem ist auch der italienische Vorname Matheo sehr stark gefragt.