Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche Gedichtband
Gedichtband
Autoren
Betina Graf Über Viabilia
Paar, das sich gefunden hat

Partnersuche: Denkfehler und Tipps zum Onlinedating

Ob in den wilden 20ern, Mitte 30 oder im Seniorenalter: Die Suche nach einer Partnerin beziehungsweise einem Partner bringt in jeder Altersklasse Herausforderungen mit sich. Nicht selten stehen Denkfehler und festgefahrene Glaubenssätze dem Erfolg im Weg. Das gilt auch beim Daten im Internet. Wie sich derartige Hürden überwinden lassen, zeigt dieser Beitrag anhand typischer Beispiele. Viel Spaß mit unseren Tipps zum Onlinedating!

Bei sich selbst anfangen

Wer sich bereits mit dem Gesetz der Anziehung – auch Resonanzgesetz genannt – auseinandergesetzt hat, weiß, dass Gleiches Gleiches anzieht. Beim Dating spielt die innere Einstellung zu sich selbst eine entscheidende Rolle und macht in diesem Zusammenhang auf einen zentralen Faktor aufmerksam: Selbstbewusste Personen, die mit sich im Reinen sind, haben eine deutlich stärkere Anziehungskraft als unsichere Menschen, die mit sich und der Welt hadern.

Ständige Selbstzweifel können regelrecht abschreckend auf andere wirken und zwischenmenschliche Beziehungen von Beginn an negativ beeinflussen. Diejenigen, die dahingehend Probleme sehen, sollten diese aktiv behandeln und zunächst für sich selbst einstehen.

Ein weiterer Nebeneffekt: Wer „Ja“ zu sich selbst sagt und allein glücklich sein kann, geht wesentlich entspannter an die Partnersuche und wirkt deutlich attraktiver auf andere. Wird hingegen verbissen und voller Bedürftigkeit agiert, bleibt das Dating häufig erfolglos.

Chancen erhöhen mit der richtigen Plattform

Der persönliche Kontakt ist beim Kennenlernen unverzichtbar. Dennoch tun sich viele schwer, direkt bei der ersten Kontaktaufnahme diesen Weg einzuschlagen. Singlebörsen und digitale Partnervermittlungen bieten eine Alternative – zum Teil mit hochwertigen Analysen und individuellen Kontaktvorschlägen passend zum jeweiligen Profil. Da es inzwischen eine Vielzahl derartiger Portale gibt, fällt die Auswahl nicht immer leicht. Um die ideale Plattform für den persönlichen Anspruch zu finden, müssen seriöse Angebote ermittelt und deren Besonderheiten geprüft werden. Online wurden deutsche Singlebörsen im Test unter die Lupe genommen und Details über Mitgliederstrukturen, Kosten und Funktionen zusammengestellt. Der Vergleich erleichtert die Entscheidung und informiert über empfehlenswerte Testsieger.

Generell sind folgende Punkte zu klären:

Partnervorschläge: Partnersuchende, die im Internet nicht wahllos nach geeigneten Kandidatinnen und Kandidaten suchen möchten, sind mit einer Partnervermittlung gut beraten. Diese Anbieter ermitteln anhand persönlicher Angaben und Übereinstimmungen potenzielle Partner und schlagen diese den Mitgliedern vor. Das Thema Datenschutz muss hier kritisch geprüft werden, damit die Angaben nicht in die falschen Hände geraten.
Singlebörse: Sind Partnervorschläge kein Muss, bieten sich Singlebörsen an. Hier entscheiden die Mitglieder selbst, welche Profile auf sie ansprechend wirken und können häufig direkt Kontakt aufnehmen.

Tipp: Singlebörsen und Partnervermittlungen unterscheiden sich hinsichtlich der Kosten und Kündigungsfristen erheblich voneinander. Bei Partnervermittlungen sind verschiedene Laufzeiten gängig. Um die Portale kennenzulernen und sich nicht unnötig zu binden, ist zunächst eine kürzere Laufzeit empfehlenswert. Hat ein Angebot überzeugt, kann der Mitgliedsbeitrag durch längere Laufzeiten gesenkt werden. Vorsicht geboten ist bei Probe-Abonnements – diese verwandeln sich bei einigen Anbietern nach Ablauf unbemerkt in reguläre (und meist sehr teure!) Verträge.

Vorlieben und Interessen klären

Bevor es gezielt an die Kontaktaufnahme geht, sollten die persönlichen Interessen und Vorlieben in den verschiedenen Lebensbereichen geklärt sein. Gegensätze wirken zwar auf viele Menschen anziehend und versprechen Abenteuer, doch auf Dauer entpuppen sie sich gern als Beziehungskiller. Zumindest Grundlegendes sollte harmonieren, damit sich langfristig eine glückliche Beziehung entwickeln kann.

Idealvorstellungen hinterfragen!

Zu spezifische Vorstellungen von der Traumfrau beziehungsweise dem Traummann können hinderlich sein und die Suche erschweren. Idealvorstellungen zu Haarfarbe, Körpergröße, Augenfarbe und Co. sind nicht förderlich, sondern führen lediglich dazu, dass viele potenzielle Partnerinnen und Partner bereits aussortiert werden, obwohl sie womöglich die perfekte Wahl wären.

Speeddating – online eine weitere spannende Option

Das klassische Speeddating hat einen klaren Vorteil: Innerhalb kürzester Zeit lassen sich zahlreiche Menschen treffen und es geht ohne viel Smalltalk direkt ums Eingemachte. Dennoch sind die Hemmungen groß, an derartigen Veranstaltungen teilzunehmen. Doch auch in diesem Bereich gibt es inzwischen virtuelle Alternativen. Im Rahmen der Cosmocolumne verrät eine COSMO-Redakteurin ihre Erfahrungen beim Online-Speeddating und gewährt einen interessanten Einblick in ihre erste Teilnahme mit 13 Dates an einem Abend.