Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
eine junge Frau (links) und ein junger Mann unterhalten sich beim Kaffeetrinken

So können Gefühle auf einer Dating-Website geschützt werden

Beim Online-Dating Gefühle entwickeln und sich verlieben – das geht und passiert sogar viel häufiger als vielleicht gedacht. Allerdings lauern beim Online-Dating auch gebrochene Herzen und Gefühlschaos. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks kann jeder sein Herz vor unangenehmen Gefühlen schützen.

Entscheiden, wonach gesucht wird

Wir alle sehnen uns nach dem Gefühl, geliebt zu werden. Nicht jeder, der auf einer Partnerbörse im Internet aktiv ist, sucht tatsächlich eine dauerhafte und zukunftsorientierte Beziehung mit einem festen Partner oder einer festen Partnerin. Manchmal soll es auch nur die kurzweilige Zerstreuung vom Alltag oder bereits vorhandenen Beziehungsleben sein. Der erste Schritt, um das eigene Herz vor Schmerzen zu bewahren, ist die Suche nach einem gleichgesinnten Partner bzw. Partnerin. Es gilt, die eigenen Wünsche im Profil kenntlich zu machen, um die richtigen User:innen anzuziehen. Wer an einer ernsthaften Partnerschaft interessiert ist, sollte den Mut haben, dies genauso in seinem Profil zu formulieren. Gleiches gilt, wenn ein kurzweiliger Flirt oder nur eine Unterhaltung gefragt ist.

Keine Erwartungen haben

Häufig sind Kontakte beim Online-Dating oberflächlich und von kurzer Dauer. Dies liegt vor allem an der permanenten Verfügbarkeit unzähliger Profile. Einige Portale haben mehr als 10.000 User:innen, sodass die Auswahl fast unerschöpflich erscheint. Wer ohne Erwartungen an die Dating-Suche geht, kann nicht enttäuscht werden. Eigene Erwartungen an ein anderes Profil zu stellen, kann das Dating-Abenteuer nicht nur erschweren, sondern auch negativ ausgehen lassen. Schließlich kennt die andere Person die gestellten Erwartungshaltungen nicht und kann sie deshalb in den wenigsten Fällen erfüllen.

Nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen

Die meisten Menschen mögen es, zu lieben und geliebt zu sein, und für sie gilt: Liebe ist … – was eigentlich? Jeder hat eine ganz andere Definition von Liebe. Die einen mögen es romantisch und träumen von umherfliegenden Schmetterlingen und Gänsehaut. Andere sehen Liebe als pragmatisch und können bzw. wollen ihre Gefühle (noch) gar nicht zulassen. Da Liebe viele Facetten hat, sollte man immer mit dieser Begrifflichkeit großzügig und vor allem offen umgehen; nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, denn beim anonymen Kontakt online lässt sich so manches missverstehen. Gibt es Zweifel, am besten den Kontakt direkt darauf ansprechen und bloß nicht beleidigt zurückziehen. Meist klären sich solche Missverständnisse rasch auf, sodass dem weiteren Kennenlernen nichts mehr im Weg steht.

Erst prüfen, dann Herz öffnen

Drum prüfe, wer sich ewig bindet – dieses Sprichwort hat Jahrzehnte überdauert und trifft ebenso auf die neuen Online-Dating-Trends zu. Das Gefühl der Verliebtheit stellt sich bei vielen User:innen schnell ein, denn sie sehnen sich nach Liebe und einem emotionalen Haltepunkt. Vergleichbar ist diese Situation mit einer vertrockneten Wüstenblume, die sich nach Wasser sehnt und bei den ersten Regentropfen in ihrer vollen Schönheit kraftvoll erblüht. Euphorie zum Flirten sollte aber immer realistisch betrachtet werden. Schöne Worte verfassen kann heutzutage fast jeder, die Taten machen den Unterschied. Das Herz zu öffnen ist eine wertvolle und große Geste und sollte nur dem User bzw. der Userin zuteilwerden, welche:r sich als würdig durch die eigenen Gesten erweist.

Ein Online-Korb ist schnell weggeklickt

Einen Korb hat mit Sicherheit schon jede:r einmal im Dating-Leben bekommen. Auch online ist das keine Seltenheit, aber es fühlt sich häufig ganz anders an. Der Korb beim Online-Dating sollte nicht allzu ernst genommen werden. Schließlich ist Ehrlichkeit gut, online und offline. Viele registrierte User:innen möchten sich auf Dating-Plattformen noch gar nicht festlegen, sondern lassen sich einfach durch die unzähligen Profile inspirieren. Häufig steckt gar kein verbindlicher Flirtgedanke dahinter, sondern das Pushen des Egos und das Austesten der eigenen Chancen am Markt. Ein Korb sollte immer als Chance gesehen werden, um andere User:innen kennenzulernen. Wer weiß, vielleicht wartet schon hinter dem nächsten Profil der potenzielle Traumpartner oder die Traumpartnerin, die das Bauchkribbeln hervorbringt.

Mit Worten Gefühle zu erzeugen, ist auch für Nicht-Poet:innen mit den richtigen Tools gar nicht so schwer. Damit das Herz nicht durch falsche Worte gebrochen wird, am besten vorsichtig vorgehen; die euphorisierende Stimmungskanone erst dann zünden, wenn verlässliche Taten folgten.