Grußkarte mit Aufschrift "Happy Holidays!"

Glückwünsche senden: ist das notwendig?

Das Versenden von Grußkarten ist nicht nur in Deutschland, sondern weltweit üblich. Doch welche Bedeutung haben diese Karten? Mit ihnen können wir unseren Lieben die besten Wünsche für ein glückliches neues Jahr übermitteln. Sie glauben nicht wirklich an das Versenden von Grußkarten? Dann erfahren Sie in diesem Ratgeber mehr über die Ursprünge dieser Tradition.

Was ist die Geschichte der Neujahrsgrußkarte?

Die Tradition der Weihnachtskarten stammt ursprünglich aus Großbritannien, wo die Brit:innen schnell den Wert der Briefmarken erkannten, die in den 1940er-Jahren eingeführt worden waren. Die Briefmarken erleichterten die Kommunikation mit weit entfernten Personen. Es war daher nur natürlich, dass die Brit:innen zur Weihnachtszeit anfingen, Grußkarten zu basteln. Sie waren nicht nur mit religiösen Symbolen wie Krippenfiguren geschmückt, sondern auch mit Stechpalmen, Tannenbäumen, Schneeflocken und anderen Elementen, die mit dem Winter in Verbindung gebracht wurden. CottonBird war auf die Herstellung dieser und anderer ähnlicher Karten spezialisiert. Weil die Karten zur Weihnachtszeit verschickt wurden, werden sie auch heute noch als Weihnachtskarten bezeichnet. Schon bald beeindruckte dieser britische Brauch Menschen aus ganz Europa, darunter auch aus Frankreich.

Im Laufe der Jahre wurden die Weihnachtskarten jedoch von Neujahrskarten abgelöst. Infolgedessen werden diese Karten heutzutage im Januar statt im Dezember verschickt. In der Regel werden die Karten an Familienmitglieder geschickt, vor allem an diejenigen, die weit weg wohnen, um den Kontakt zu halten. Sie werden auch oft an eine größere Anzahl von Personen geschickt, nicht nur an enge Freund:innen. Unternehmen können ebenfalls Neujahrskarten an ihre Kund:innen versenden.

Warum sollte man heute noch eine Neujahrskarte schicken?

Jetzt, da Sie eine Vorstellung davon haben, woher Grußkarten stammen, fragen Sie sich vielleicht, warum Sie im digitalen Zeitalter damit weitermachen sollten. Warum Karten verschicken, wenn für Neujahrsgrüße Nachrichten und E-Mails ausreichen? Lesen Sie unsere Antwort …

Schicken Sie eine Karte, um eine Freude zu machen

Es ist offensichtlich, aber E-Mails und SMS haben meist nicht die gleiche Wirkung wie Neujahrskarten. Die Karten werden vom Absender von Grund auf gestaltet, formuliert und direkt versendet. Sicherlich wissen Sie au eigener Erfahrung, wie schön ist es, eine Karte mit Ihrem Namen per Post zu erhalten. In gewisser Weise ist das das vielleicht schönste Weihnachtsgeschenk.

Wenn Sie jemandem ein frohes neues Jahr wünschen, möchten Sie dies wahrscheinlich mit Stil tun. Eine Neujahrskarte ist so gut wie immer ein Erfolg. Sie vereint Klasse mit Emotionen und wird dem Empfänger oder der Empfängerin sicherlich gefallen. Wie Sie wissen, gibt es Menschen, die die Weihnachtsfeiertage nicht feiern. Eine Karte für sie kann ihnen die Feiertage erhellen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Gibt es jemanden in Ihrer Umgebung, der sich möglicherweise einsam fühlt? Dann zögern Sie nicht, dieser Person eine Grußkarte zu schicken. Wenn Sie nicht selbst basteln wollen, können sie eine Karte wählen, die von einer Online-Druckerei gestaltet wurde.

Neujahrskarten versenden, um in Kontakt zu bleiben

Das Versenden von Neujahrskarten ist eine gute Möglichkeit, Familie und Freund:innen Glück und Gesundheit zu wünschen. Es gibt Ihnen auch die Gelegenheit, sie daran zu erinnern, dass Sie an sie denken. Schicken Sie also auch und insbesondere dann, wenn Sie sie nicht oft sehen, eine Karte an jede Person, die Ihnen wichtig ist. Vielleicht erhalten Sie einen Brief, eine E-Mail oder sogar einen Telefonanruf als Antwort. Und warum nutzen Sie die Gelegenheit nicht, um direkt ein Treffen zu vereinbaren?


Verwandte Themen:

Zurück zu Besondere Situationen