Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche Gedichtband
Gedichtband
Autoren
Betina Graf Über Viabilia
Zur Hochzeit gratulieren

Zur Hochzeit gratulieren - stilechte Gratulation

Zur Hochzeit gratulieren: Es gibt kaum ein freudigeres Ereignis im Leben als eine Hochzeit. Heiraten, den Bund fürs Leben schließen, seine bessere Hälfte finden, sich das Ja-Wort geben – die Synonyme sind schier endlos, und alle drücken sie dasselbe aus: ein neuer Lebensabschnitt beginnt, und zwar einer, den man nun nicht mehr alleine zu bewältigen hat.

Auf der folgenden Seite finden Sie schöne Hochzeitssprüche, um dem Hochzeitspaar eine stilechte Gratulation zukommen zu lassen, sowie Grußbilder mit lieben Wünschen zum Teilen via WhatsApp, Pinterest und Co.:

Ehe und Scheidungen

Zu allen Zeiten und in allen Kulturen haben wir Menschen nach der einen Person gesucht, die uns komplettiert und mit der wir unser Leben verbringen möchten. Die Hochzeit ist der Freudentag, an dem wir uns mit den beiden freuen, die einander gefunden haben, und ihnen zur Hochzeit gratulieren; ein Tag der Liebe, des Glücks, der Zukunft, des Beisammenseins und des Optimismus.

Manch Pessimist würde vielleicht anmerken, dass mittlerweile die meisten neu geschlossenen Ehen wieder geschieden werden. Das ist faktisch richtig, aber kein Grund zur Sorge oder um das Glück der frisch Vermählten zu schmälern. Genauso richtig ist nämlich auch, dass Menschen heute älter werden als früher und Ehen daher länger halten müssen, damit es der Tod ist, der sie scheidet; genauso richtig ist ferner, dass Scheidungen mittlerweile gesellschaftlich eher akzeptiert werden und dadurch viele Unglückliche diesen Schritt wagen, die früher lieber still ausgehalten hätten. Drehen Sie den Gedanken doch einfach mal um: Es gibt heute nicht mehr unglückliche Ehen, sondern die Ehen, die bestehen, sind heute mit sehr viel größerer Wahrscheinlichkeit auch glücklich.

Hochzeitsbräuche unterscheiden sich von Land zu Land und von Region zu Region. Ein Brauch ist jedoch überall gleich: die Hochzeitsnacht, in der die Ehe "vollzogen" wird. Auch Eheringe sind ein Hochzeitsbrauch, der mittlerweile überall auf der Welt bekannt und beliebt ist. Der Ring symbolisiert durch seine Kreisform die Unendlichkeit der Liebe und dienst zugleich als soziales Symbol dafür, dass man in "festen Händen" ist. In Deutschland sind Eheringe bei einer Eheschließung gesetzlich vorgeschrieben.

Weitere Hochzeitsbräuche, die hierzulande üblich sind, umfassen unter anderem:

  • den Polterabend
  • den Junggesell:innenabschied
  • den Brauch, dass der Bräutigam die Braut im Brautkleid erstmalig bei der Trauung sieht
  • den Brauch, dass die Braut etwas Altes, etwas Neues, etwas Geliehendes und etwas Blaues mitführen sollte
  • das Werfen des Brautstraußes
  • die Hochzeitskerze
  • das Fliegenlassen von weißen Tauben
  • das Anbringen von Schleifen an Autos und eine laute Autokolonne, die Unglück vertreiben soll
  • das Baumstammsägen
  • das gemeinsame Anschneiden der Hochzeitstorte
  • der Hochzeitstanz
  • das Tragen der Braut über die Türschwelle

Die klassische Faustregel lautet, dass die Hochzeit innerhalb eines Jahres nach der Verlobung stattfinden sollte (wobei es allerdings keine Faustregel gibt, wie lange die Beziehung schon andauern sollte, ehe man sich verlobt). Ob man dieser Regel folgen will, muss jedes Paar für sich entscheiden. Manche Ehen, wie zum Beispiel die des Musikers Meat Loaf mit Leslie G. Edmonds, wurden schon nach kürzester Zeit zusammen geschlossen (in diesem Fall: drei Wochen); andere Paare leben über Jahrzehnte miteinander, ehe sie heiraten, oder sie heiraten nie.

Es macht Sinn, nicht während der ersten Phase der Beziehung, in der noch die Verliebtheit den Blick auf den Partner trüben kann, zu heiraten. Viele Beziehungsexpert:innen sind sich einig, dass nach drei bis sechs Monaten eine Phase der Desillusionierung eintritt, in der einem mit dem Abflauen der Verliebtheitsgefühle zum ersten Mal die Fehler und Makel des anderen bewusst werden. Viele Beziehungen scheitern an diesem Punkt. Auch das Leben in einer gemeinsamen Wohnung kann eine Beziehung zum Scheitern bringen und sollte deswegen vielleicht schon vor der Hochzeit eine Weile stattgefunden haben. Wenn man sich sicher ist, dass man den anderen auch auf Dauer gerne um sich und an seiner Seite haben möchte und beide Partner es wollen, steht dem Heiraten nichts mehr im Wege.

Viele Hochzeiten sind außergewöhnlich wegen des Ortes, an dem sie stattfinden. Hochzeitsfeiern lassen sich überall veranstalten, wo für Catering und Entertainment gesorgt werden kann, darunter beispielsweise Freizeitparks, Strände, Burgen, alte Bahnhöfe und Züge oder Schwimmbäder. Viele Event-Locations bieten sogar besondere Services für Hochzeitsgesellschaften an. Wichtig ist, dass man die Location lange genug im Vorfeld reserviert.

Es kann eine Hochzeit auch außergewöhnlich machen, sich an Bräuchen, Brautmoden und Dekorationen aus anderen Kulturen oder anderen Epochen zu orientieren. Das gilt insbesondere, wenn das Brautpaar eine besondere Verbindung zu diesen Traditionen besitzt.

Manchmal wird eine Hochzeit auch außergewöhnlich durch das Programm, das auf der Tagesordnung steht. Ein besonderer Act, besonderes Essen oder ein besonderes Spiel für die Gäste können lange im Gedächtnis bleiben und des Tag unvergleichlich machen.