Inspirationen auf dem Lebensweg
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
Hochzeit - Tipps und Hinweise

Mit diesen Ideen kann die Hochzeit zur wunderbaren Erinnerung für alle Beteiligten werden

Die Hochzeit ist für die meisten Menschen eines der wichtigsten Erlebnisse im Leben. Nicht nur, dass man sich den Schwur der ewig währenden Treue und Liebe zuspricht und dieses mit dem Bündnis der Ehe besiegelt. Auch die Tatsache allein, die ganze Familie, die Freunde, Bekannte und Verwandte an diesem Ereignis teilhaben zu lassen, ist ebenso elementar. Umso wichtiger ist es also, dass die Hochzeit vom A bis Z in jeder Sekunde durchgeplant und organisiert ist, damit dieses Event auch zu einem der schönsten werden kann.

Doch es gibt zudem noch einen ganz wichtigen Aspekt bei der Planung einer Hochzeit, den man unbedingt beachten sollte: Dieser Tag des Festes sollte nicht nur für das Hochzeitspaar als wunderschönes und unvergessenes Erlebnis in Erinnerung bleiben. Auch für die Gäste und die gesamte Hochzeitsgesellschaft sollte die Hochzeitsfeier wie auch die Vermählung an sich immer in Erinnerung bleiben können. Und genau dafür gibt es alle Hände voll zu tun. Mit einigen Tipps und Ideen lassen sich etliche Highlights zaubern und bewerkstelligen.

Die Location

Sie sollte so besonders sein, wie die Heirat an sich. Wenn es sich organisieren lässt, sollte sie an einem ganz außergewöhnlichen Ort abgehalten werden. Dazu sollte noch nicht einmal die Feier an sich an einem dieser Orte stattfinden. Es kann auch beispielsweise nur die Vermählung und Hochzeit selbst sein. So wäre zum Beispiel im Sommer eine Open-Air Hochzeit unter freiem Himmel immer etwas ganz besonderes. Oder auch im Garten und im Park.

Die Location für die Feier sollte alles bieten, was das Herz begehrt und vor allem auch, was das Paar sich wünscht und wie es sich die Feier vorstellt. Da kann etwa eine Scheune auf dem Bauernhof das Richtige sein, wie aber auch in einem edlen Schloss, einer alten und historischen Burg oder auch bei gutem Wetter gleich alles nach draußen zu verlagern. All das ist möglich, solange man den Gästen bei Wetterwechsel dennoch die Möglichkeit einräumen kann, sich im Bedarfsfall schnell und sicher im Trocknen aufhalten zu können. Desto beeindruckender die gesamte Organisation für alle Fälle und Eventualitäten ist, umso nachhaltiger bliebt sie bei allen Anwesenden sicherlich in Erinnerung.

Einladungen, Dankesbriefe und sogar eine Homepage

Ja, es gibt tatsächlich die Möglichkeit, dass man heutzutage eine Hochzeitshomepage erstellen kann. Das funktioniert recht simpel und wer schon einmal eine Website für den Job oder privat selbst gebastelt hat, kann sie mit ein wenig Enthusiasmus im Handumdrehen online bringen. Für die teilhabenden Gäste ist dies eine wunderbare Gelegenheit, diesen Tag noch einmal in Erinnerung rufen zu können, sich womöglich selbst beim Tanzen und Feiern zu sehen, oder auch beim Tanz mit der Braut und vieles mehr.

Der Clou dabei: Auch alle organisatorischen Dinge und Planungen, Parkplatzsituationen, Sitzplatzanordnungen, die Ankündigung welcher DJ eingeladen ist und für die gute Musik sorgen wird, Zeitangaben und Programmabläufe, was es zu Speisen gibt und wie die Hochzeitstorte schmecken wird und vieles mehr, kann man via Website der Hochzeit ankündigen und ganz einfach auf diese Weise an alle Gäste weitergeben.

Außerdem: den Link der Hochzeitshomepage kann man dann gleich in der jeweiligen Einladung vormerken lassen. Die Einladungen an sich können unterschiedlich ausfallen. Jedoch sollten sie auf jeden Fall eines ganz sicher tun: Auffallen! Denn nur dann sind auch sie ein Teil der Gesamtpaketes und bleiben auf diese Weise ebenfalls in guter Erinnerung.

Viele Gäste heben sich die Einladungen sogar auf, um sich immer wieder an diesen schönen Tag erinnern zu können. Die Dankschreibungen sind genauso wichtig, wie die Einladung selbst. Denn sich für das Kommen, die Geschenke, die Glückwünsche und Co. offiziell und mit ein paar lieben Worten zu bedanken, kommt bei allen Beteiligten gut an und auch dies bleibt sicherlich ein guter Erinnerung. Die Hochzeitshomepage sollte schlicht, aber treffend und nicht gewöhnlich sein. Am besten eine paar Eindrücke und Schnipsel der Feier selbst miteinbringen, die in Erinnerung geblieben sind. So wird das Ganze noch einmal beim Lesen und Betrachten wieder vor das Auge geführt.

Inszenierung und Gestaltung

Die Hochzeit sollte weit im Vorfeld des Termins gut durchdacht sein und jeder Moment des Festes an sich sollte dazu betragen, dass alle Beteiligten sich nicht nur wohl fühlen, sondern auch überrascht werden oder zum Staunen gebracht werden können. Dies führt dazu, dass das diese eine Hochzeit ein einzigartiges Erlebnis für alle war.

Die Inszenierung kann schon bei der Trauung beginnen, wenn der Sänger in der Kirche womöglich ein kleiner Star ist. Oder man organisiert einen gewaltigen Flashmob, mit dem in der Regel bei einer solchen Feier selten gerechnet wird. Wenn der Pfarrer plötzlich seinen Kutte auszieht und mit dem Chor tanzt und einen Gospelsong daher schmettert, sind sicherlich alle Gäste aus dem Häuschen und dieses Ereignis wird jahrelang, wenn nicht sogar Jahrzehnte lang, gern in Erinnerung gerufen und Kindern und Enkel berichtet.