Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche Gedichtband
Gedichtband
Autoren
Betina Graf Über Viabilia
Sicherheit im Online-Shop

Gütesiegel im Onlineshop: Was bringen sie?

Der Einkauf im Onlineshop per Internet sollte möglichst risikofrei über die Bühne gehen. Gütesiegel bieten einen guten Hinweis, um Kundinnen und Kunden darin zu unterstützen, einen sicheren Einkauf tätigen zu können. Doch wer einen Blick auf zahlreiche Internetseiten wirft, wird schnell feststellen, dass beinahe jeder Online-Händler ein Zertifikat auf Lager hat. Wie also bei diesem Dschungel an Zertifikaten noch den Überblick behalten, wie eine Orientierung schaffen, dass der risikofreie Einkauf möglich sein kann?

Gütesiegel soweit das Auge reicht

Vor allem jüngere Generationen verlagern ihr Kaufverhalten in die virtuelle Welt. Doch im Internet gibt es nicht nur vertrauenswürdige Händler, sondern leider auch schwarze Schafe. Und wer einen Blick auf die Gütesiegel wirft, bekommt schon mal einen ersten Überblick über die Vertrauenswürdigkeit des Händlers.

Gütesiegel haben den großen Vorteil, dass sie erworben werden müssen. Das bedeutet, dass bestimmte Kriterien vorliegen müssen, damit ein Gütesiegel, wie das des Top Services von DIQP, vergeben wird. Eine Sicherheit bietet die Vergabe von Gütesiegel vor allem dann an, wenn diese nach verlässlichen Standards vorgehen. Hierfür braucht es bei einer Gütesiegelvergabe aber die finanzielle Unabhängigkeit. Besteht diese nicht, ist stets fraglich, wie objektiv die Gütesiegel vergeben wurden.

Wer ein Gütesiegel für seinen Online-Handel erwerben möchte, sollte stets auf zuverlässige Partner setzen. Je besser die Qualitätsstandards kontrolliert werden, umso sicherer kann sich der Kunde bei seinem Einkauf fühlen. Es gibt zahlreiche Online-Händler, die mehr als ein Gütesiegel in ihrem Repertoire aufweisen. Denn Gütesiegel betreffen unterschiedliche Bereiche des Online-Shops. Mal sind die Zahlungsmöglichkeiten, mal die Qualität der Waren betroffen.

Vertrauenswürdig sind Gütesiegel im Internet vor allem dann, wenn diese unabhängig vergeben werden. Und hier gibt es einige Vertreter, die den Online-Shops unangemeldet auf den Zahn fühlen, die Probekäufe durchführen, und anhand der Erfahrungen die Gütesiegel ausstellen, oder nicht.

Was sind Gütesiegel?

Bei einem Gütesiegel handelt es sich um ein wichtiges Qualitätskriterium, das dem Kunden durchaus Sicherheit und einen risikofreien Einkauf garantieren kann. Bei der Überprüfung werden Geschäftseigenschaften und Geschäftspraktiken der Online-Händler unter die Lupe genommen.

Mit einem Gütesiegel soll den Kunden die Möglichkeit geboten werden, dass die Praktiken von Online-Händlern leichter nachvollziehbar werden. Schwarzen Schafen soll auf diese Art und Weise weitgehend entkommen und vor Schäden durch das E-Commerce geschützt werden.

Ist jedes Gütesiegel sicher?

Es gibt eine breite Palette an Gütesiegel, die auf den ersten Blick vertrauenswürdig wirken. Hier lohnt es sich, einen genauen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Leider gibt es in der Branche der Gütesiegelvergabe immer wieder Anbieter, die Siegel ohne Überprüfung des Händlers vergeben. Hier findet im Vorfeld keine Überprüfung statt, und auch negative Eigenschaften werden bei der Vergabe nicht bedacht.

Diese leicht erlangten Gütesiegel können aber durchaus entlarvt werden. Bei einem Klick auf das Siegel sollte sich ein Fenster öffnen. Hier kann der Kunde nicht nur den Gütesiegel-Status einsehen, sondern auch wie lange dieser noch seine Gültigkeit hat oder ob dieser schon abgelehnt wurde. Hierbei sollte darauf geachtet werden, dass die Adresse des Online-Händlers mit jenem des Gütesiegels übereinstimmt.

Egal, in welchen Bereichen im Internet sich Kunden bewegen, welcher Ware sie den Zuschlag geben – es gibt überall Gütesiegel zu finden. Manche sind bereits bekannt, finden sich auch bei anderen Online-Händlern immer wieder. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Denn es könnte sich durchaus um ein Fake-Siegel handeln.

Welchen Vorteil bringen Gütesiegel mit sich?

Online-Händler, die mit einem rechtmäßigen Gütesiegel aufwarten können, haben auf jeden Fall schon einmal Kundenvertrauen geschaffen. Es macht einen guten Eindruck, wenn Online-Händler die Gütesiegel sofort auf die Startseite bringen, denn dann muss der Kunde nicht lange danach suchen. Transparenz ist das wichtigste beim Online-Kauf. Und fällt der erste Blick bereits auf bekannte Gütesiegel, dann entschließen sich die meisten Kunden schon für einen Einkauf bei diesem Händler.

In den letzten Jahren sind Betrugsfälle im Internet keine Seltenheit mehr geworden. Deswegen haben immer mehr Konsumenten das Gütesiegel im Hinterkopf, suchen explizit auf den Online-Seiten danach. Wer kein Gütesiegel zu bieten hat, wird in den meisten Fällen seine Artikel nur in geringen Mengen verkaufen. Sicherheit geht eben vor. Und vor allem im Internet sind viele Kunden auf ihre Sicherheit, auf sichere Käufe und den sensiblen Umgang mit ihren Daten bedacht.

Viele Online-Händler haben neben dem Gütekriterien noch ein weiteres Extra zu bieten. Immer mehr Anbieter bieten neben dem Nachweis und der Bestätigung der Qualitätsstandards auch einen Käuferschutz. Mit dieser Option werden Kunden bei Fehlkäufen oder beim Verlust der Ware geschützt, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen. Dieser Rundumservice bedeutet die absolute Sicherheit für den Kunden.

Beim Online-Händler bringt das Gütesiegel oftmals auch eine höhere Konversionsrate mit sich. Kunden kaufen die Artikel nicht nur als sogenannte Gäste. Es gibt mehr Registrierungen und neue Kundenkonten werden angelegt. Wer seinem Online-Händler vertraut, hinterlegt auch gerne seine persönlichen Daten, ohne dabei ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Wichtige Hinweise für Gütesiegel

Natürlich gibt es zahlreiche Gütesiegel. Online-Händler brauchen aber nicht eine Vielzahl an Gütesiegeln zu bieten. Es reicht, wenn sich Online-Händler für die richtigen Gütesiegel entscheiden. Sobald bekannte Gütesiegel auf der Startseite oder im Impressum der Online-Händler zu finden sind, kann davon ausgegangen werden, dass diese Kaufabwicklung ohne Risiken verbunden ist.

Unseriöse Händler haben die Vorteile von Gütesiegel bereits für sich erkannt. Deswegen kursieren im Internet immer wieder falsche Gütesiegel, die einfach auf die Startseite kopiert werden. Der Kunde kann sich nur dann sicher sein, dass das Gütesiegel echt ist, wenn er damit auch interagieren kann. Sollte sich beim Anklicken kein Fenster öffnen, dann sollte dem Händler kein Vertrauen geschenkt werden.

Es ist aber auch anzumerken, dass die Vergabe von Gütesiegeln nicht umsonst ist. Die meisten Anbieter für Gütesiegel sind hochwertig, und demnach sind hohe Kosten mit einem Gütesiegel verbunden. Vor allem kleine Online-Händler können bei diesem Konkurrenzkampf nicht mithalten, und haben trotz einer hohen Vertrauenswürdigkeit, kein Siegel, das sie ihrem Kunden bieten können. Hier obliegt die Entscheidung für oder gegen einen Kauf stets dem Kunden selbst.

Zusammenfassung

Die Vielzahl der Online-Händler macht es notwendig, dass Kunden sich bei ihren Einkäufen und den Transaktionen sicher fühlen. Es kann kaum noch ein Überblick behalten werden. Betrügerische Webseiten, bei denen bezahlte Ware nicht beim Kunden eintrifft, gesetzliche Lieferzeiten nicht eingehalten werden, oder Rückzahlungen nicht erfolgen, lassen Kunden verzweifeln.

Deswegen wurden in den letzten Jahren die Gütesiegel immer wichtiger. Mit diesen können Händler den Kunden das Vertrauen geben, da unter Einhaltung der Standards eine Prüfung erfolgte. Oftmals werden Gütesiegel erst dann vergeben, wenn sogenannte Probeläufe ohne Probleme erfolgten. Die Gütesiegel haben allerdings nur einen Wert, wenn sie von Kunden angeklickt werden können. Einige schwarze Schafe kopieren sich lediglich Bilder auf ihre Webseite, um ein falsches Sicherheitsgefühl zu vermitteln.