Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche Gedichtband
Gedichtband
Autoren
Betina Graf Über Viabilia
eine Wand voller Briefkästen

Ein guter erster Eindruck in Geschäftsfragen

Der erste Eindruck zählt – das weiß der Volksmund schon lange. Wer sich nach außen hin gut präsentiert, kann damit rechnen, von anderen positiv und souverän wahrgenommen zu werden, und das ist insbesondere in Sachen Arbeit und Geschäftsfragen das A und O. Letzten Endes ist es egal, ob ein Unternehmen einen oder eintausend Mitarbeiter:innen hat, ob ein Versandhandel aus der eigenen Lagerhalle oder aus einer Garage verschickt, oder ob besondere Kenntnisse mit einem Zertifikat nachgewiesen werden können, solange sie nur vorhanden sind – das Wichtige ist, dass Arbeitsergebnis und Service überzeugen. Doch um das beweisen zu können, muss die Fassade stimmen, sonst bleiben Aufträge und Kund:innen aus. Ein guter erster Eindruck ist und bleibt entscheidend.

Ob Sie sich mit Ihrem Hobby ein wenig dazuverdienen wollen oder Ihre Ziele höher stecken und sich mit einem eigenen Unternehmen verwirklichen möchten, in diesem Artikel geben wir Ihnen Anregungen, wie Sie mit kleinen Maßnahmen für eine perfekte Außenwirkung sorgen können. Das eigene Aussehen optimieren, eine Geschäftsadresse mieten, oder in ein Rechtschreibprogramm investieren – die Möglichkeiten sind vielfältig.

Der erste Eindruck: Kleidung, Name, Bild

Wie bei so vielem fängt man auch in Sachen Außenwirkung am besten bei sich selbst an. Überlegen Sie sich, wie potentielle Kund:innen oder Auftraggeber:innen Sie wahrnehmen und was sie von Ihnen sehen: Stehen Sie mit Ihrem Namen ein? Gibt es ein Bild von Ihnen zu sehen, oder begegnet man Ihnen sogar? Welche Wirkungen könnten diese Aspekte jeweils auf Ihr Gegenüber haben?

Achten Sie darauf, nach außen stets ein gepflegtes und seriöses Äußeres zu präsentieren – allerdings in einer Art, die zu Ihrer Situation passt. Als Musiker:in müssen Sie beispielsweise keine formelle Kleidung tragen, wohingegen Piercings fast schon zum guten Ton gehören; für die Position eines Geschäftsführers beziehungsweise einer Geschäftsführerin sind die Verhältnisse umgekehrt. Manchmal kann es sinnvoll sein, nicht selbst in Erscheinung zu treten beziehungsweise nur Initialen zu nutzen, zum Beispiel bei Verkäufen auf Plattformen wie eBay Kleinanzeigen.

Die eigene Wohnadresse schützen

Für viele geschäftliche Vorgänge wird die Angabe einer legitimen Adresse benötigt. Schon allein das Betreiben einer Website macht dies notwendig, denn Sie sind rechtlich verpflichtet, ein Impressum einzurichten. Auch für Postsendungen brauchen Sie eine Anschrift, falls es Retouren gibt oder eine Sendung nicht zugestellt werden kann. Allerdings wirkt die Angabe Ihrer Wohnanschrift unter Umständen nicht sehr seriös, und aus Gründen der Privatsphäre ist sie auch nicht unbedingt empfehlenswert. Eine mögliche Lösung ist es, eine Geschäftsadresse zu mieten. Das ist nicht sehr teuer, löst das Problem aber auf eine elegante und nachhaltige Weise.

Fehlerfrei schreiben dank Rechtschreibprogrammen

Insbesondere im Zeitalter des Internets erfolgt sehr viel geschäftliche Kommunikation ausschließlich schriftlich. Ob E-Mails, Produktbeschreibungen oder Absprachen bezüglich Kundenwünschen: Rechtschreibfehler fallen hier sehr unangenehm auf. Bei wichtigen Texten können Sie natürlich ein Lektorat in Anspruch nehmen, aber das ist nicht für jede kurze Mail sinnvoll. Glücklicherweise gibt es Programme, die inzwischen sehr intelligent Fehler in Ihren Texten finden, markieren und sogar korrigieren können. Allerdings sollten Sie die Korrekturen nie unreflektiert übernehmen, denn auch Programme irren sich bisweilen.