Inspirationen auf dem Lebensweg
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
Trendnamen für das Baby

Trendnamen 2021: Das sind die beliebtesten Babynamen

Während der Schwangerschaft sind die werdenden Eltern mit zahlreichen Fragen konfrontiert. Eine der Wichtigsten überhaupt stellt dabei jedoch zweifelsfrei der passende Name für den kommenden Nachwuchs dar. Einige Eltern liebäugeln eher mit Namen, die gerade im Trend liegen, andere wünschen sich jedoch etwas Ausgefallenes und Seltenes.

In jedem Jahr können einige Namen ausgemacht werden, die sich einer besonders großen Beliebtheit erfreuen. Eltern, die noch auf der Suche nach einem Vornamen für einen Jungen oder ein Mädchen sind, können sich im Folgenden von den Trendnamen 2021 inspirieren lassen.

Die beliebtesten Babynamen für Mädchen

Einen besonders kurzen und klassischen Mädchennamen stellt Ella dar. Besonders bei prominenten Eltern erfreut sich dieser Name aktuell einer großen Beliebtheit. Der schöne Name wurde so beispielsweise von George und Amal Clooney für ihre Tochter gewählt.

Es müssen nur zwei Konsonanten ausgetauscht werden und schon ist ein weiterer toller Mädchenvorname geschaffen, nämlich Emma. Dieser belegte im vergangenen Jahr noch den zweiten Platz der beliebtesten Babynamen für Mädchen.

Seinem Erfolgskurs treu bleibt ebenfalls der sehr kurze Name Mia. Die Bedeutung der Kurzform von Mirjam oder Maria entspricht „Geschenk Gottes“ oder auch „die Geliebte“.

Im letzten Jahr konnte der folgende Name noch den ersten Platz belegen, im Jahr 2021 belegt er jedoch nur noch den zweiten Rang der beliebtesten Mädchenvornamen: Hannah. Übersetzen lässt sich der beliebte Vorname für Mädchen mit „die Anmutige“.

Im Jahr 2021 erklimmt den Thron der beliebtesten Mädchennamen Emilia. Dieser bedeutet so viel wie „die Eifrige“.

Die beliebtesten Babynamen für Jungen

Einen wahren Klassiker unter den Babynamen für Jungen stellt der Name Leon dar. Dieser besticht besonders durch seine kraftvolle Bedeutung „der Löwe“ oder „der Starke“. Im Vergleich zu dem vergangenen Jahr musste der Vorname jedoch einige Plätze auf der Beliebtheitsskala einbüßen.

Geschrieben werden kann der Name Henri sowohl mit Y als auch mit I. Es handelt sich bei diesem Namen um eine Koseform des traditionellen Vornamens Heinrich. Aktuell erfreut sich dieser Babyname für Jungen einer sehr großen Beliebtheit, unabhängig von seiner Schreibweise.

Neu unter den beliebtesten Vornamen für Jungen ist in diesem Jahr der Name Emil. Dieser Name stammt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt „der Eifrige“. Somit stellt er das Pendant zu dem Mädchennamen Emilia dar.
Zwei Plätze in der Liste der beliebtesten Babynamen muss der Vorname Paul abgeben. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass auch im Jahr 2021 überdurchschnittlich viele Eltern ihren Sohn mit dem klassischen Namen schmücken werden.

Der Name Noah befindet sich aktuell auf einem wahren Erfolgskurs. Bereits seit einigen Jahren steigt die Beliebtheit des Namens unter den Eltern kontinuierlich an. Übersetzt bedeutet der männliche Vorname so viel wie „der Beruhigende“ oder „der Tröstende“.

Im Jahr 2021 wird der zweite Platz der beliebtesten Jungennamen von dem Vornamen Finn belegt. Dieser stammt aus Skandinavien, was die Popularität des Namens bereits zu großen Teilen erklärt. Generell stehen skandinavische Vornamen nämlich bereits seit einiger Zeit bei den Eltern hoch im Kurs.

Es gibt aktuell nur einen Namen, der noch beliebter als der Name Finn ist. Dieser männliche Vorname lautet Matteo. Bei diesem handelt es sich um eine Koseform des Namens Matthäus, der eigentlich einen biblischen, altmodischen Namen darstellt. Seine Übersetzung lautet daher auch „Geschenk Gottes“.