Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche Herzgrüße
Herzgrüße
Autoren
Betina Graf Über uns
Aufräumen, hier: aufgeräumte Schublade

Wie Aufräumen die Seele befreien und Ordnung in das Leben bringen kann

Aufräumen geht über die reine Ordnung hinaus – es ist ein Weg zur inneren Ruhe. Ein aufgeräumtes Zuhause kann für Klarheit in Gedanken und Gefühlen sorgen. Dieser Prozess verändert nicht nur Räume, sondern auch das Selbst. Dieser Artikel zeigt, wie Sie auch mit kleinen Schritten zu mehr Klarheit in Kleiderschrank und Co. sowie im Kopf kommen können.

Der erste Schritt fällt manchmal schwer

Wer mit dem Aufräumen beginnen möchte, aber Schwierigkeiten hat, sich von liebgewonnenen Gegenständen zu trennen, kann kleine Zwischenschritte gehen. Die Suche nach einem geeigneten Anbieter für einen Lagerraum in München oder in anderen Städten kann eine hilfreiche Lösung sein. Solch ein Lagerraum bietet die Möglichkeit, Dinge außer Sichtweite, aber dennoch erreichbar zu lagern. Diese Vorgehensweise ermöglicht es, sich schrittweise von Gegenständen zu lösen.

Zunächst sortiert man aus, was selten bis nie genutzt wird. Diese Gegenstände werden dann in Kisten verpackt und in den Lagerraum gebracht. Der psychologische Trick dabei: Sind die Gegenstände nicht ständig sichtbar, fällt es leichter, sich emotional von ihnen zu lösen. Im Laufe der Zeit kann man dann entscheiden, ob man diese Dinge wirklich vermisst. Sollte das nicht der Fall sein, ist es einfacher, sich endgültig davon zu trennen.

Kleidung organisieren: Mit System zum coolen Look

Ein ordentlicher Kleiderschrank ist das A und O für ein geordnetes Leben. Die Organisation beginnt mit dem Ausmisten. Man sollte sich von Kleidungsstücken trennen, die nicht mehr passen oder nicht mehr getragen werden. Nach dem Ausmisten ist es wichtig, ein System für die verbleibende Kleidung zu etablieren. Eine Methode ist das Sortieren nach Farben oder Anlässen.

Dadurch wird das Finden eines passenden Outfits erheblich erleichtert. Eine weitere Möglichkeit ist das Einsetzen von Trennern oder Boxen im Schrank. Das sorgt für Übersichtlichkeit und Ordnung. Kleiderbügel sollten einheitlich sein, um ein harmonisches Gesamtbild zu erzeugen. Auch die Pflege der Kleidung spielt eine Rolle. Regelmäßiges Waschen, Bügeln und Auslüften sorgen dafür, dass die Kleidung länger schön bleibt. Schließlich ist es sinnvoll, die Garderobe saisonal zu sortieren. Winterkleidung kann im Sommer verstaut werden und umgekehrt.

Bücher und Co. anschaulich und klug geordnet

Bücher, Zeitschriften und kleine Dekoartikel können schnell zu Unordnung führen. Eine gut durchdachte Organisation ist hier der Schlüssel. Bücher lassen sich idealerweise nach Genre oder Farbe sortieren. Das schafft nicht nur Ordnung, sondern auch ein ästhetisch ansprechendes Bild. Zeitschriften sollten regelmäßig durchgesehen und bei Bedarf aussortiert werden. Einheitliche Aufbewahrungsboxen für kleinere Gegenstände können ein Chaos vermeiden.

Digitale Medien bieten eine alternative Möglichkeit, Platz zu sparen. E-Books und Online-Zeitschriften-Abos reduzieren physischen Platzbedarf. Bei der Dekoration gilt: Weniger ist oft mehr. Eine gezielte Auswahl an Deko-Gegenständen hebt die individuelle Persönlichkeit des Raumes hervor. Regelmäßiges Umräumen der Dekoration hält das Interieur außerdem frisch und dynamisch.

Aufräumen als psychologischer Prozess: Entstauben alter Denk- und Verhaltensweisen

Das Aufräumen kann einen tiefgreifenden psychologischen Effekt haben. Es ist ein Akt der Selbstfürsorge und des Loslassens. Ein aufgeräumtes Zuhause schafft einen klaren Kopf und ein Gefühl der Kontrolle. Der Prozess des Aussortierens und Organisierens hilft dabei, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das Trennen von nicht mehr benötigten Dingen symbolisiert oft auch das Loslassen von vergangenen Lebensabschnitten. Dies kann zu einer emotionalen Befreiung führen. Die Schaffung eines ordentlichen, übersichtlichen Raums unterstützt eine positive Lebenseinstellung. Ein aufgeräumter Wohnraum kann auch die Produktivität und Kreativität steigern. Die Reduzierung von Ablenkungen ermöglicht einen fokussierten Geist.