Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
Aktivurlaub, zum Beispiel Bungee Jumping

Erholung, Abenteuer und Nervenkitzel - so wichtig ist der Urlaub für unser Wohlbefinden

Wir freuen uns das ganze Jahr auf diese meist einzige Auszeit, die wir uns und unserem Körper gönnen. Und besonders dann, wenn ein äußerst stressiges und anstrengendes Jahr hinter uns liegt, ist der Urlaub oftmals die mit Sehnsucht erwartete Lebensphase, in der wir die Seele baumeln lassen und uns vorne bis hinten bedienen lassen möchten. Oder auch einfach mal schon immer das tun zu können, wovon man geträumt hat.

Da gehört das Bunjee Jumping ebenso dazu, wie auch der erste Fallschirmsprung, das Rafting auf einem wilden Fluss in Kanada. Oder auch eine waghalsige Wanderung in den Rocky Mountains und Co. Die Auswirkungen eines Urlaubs auf unser seelisches Gleichgewicht sind dabei größer, als wir annehmen würden. Auch der Erholungseffekt lässt müde Geister munter werden und wieder ganz neue Energien auftanken.

Aktivurlaube sind im Kommen

Für Menschen, die sowieso von Natur aus schon immer sehr agil und aktiv sind und regelmäßig einer Sportart nachgehen, ist ein Aktivurlaub ideal. In der Regel fällt es gerade den Sportlerinnen und Sportlern sehr schwer, die Füße im Urlaub einmal still halten zu können und Tag für Tag am Strand zu liegen. Der Aktivurlaub erlaubt es, dass man sich auf Wunsch fast jeder Sportart nachgehen kann und sich vor allem auch einmal in ganz neuen Dingen ausprobieren kann.

Dabei stehen dann auch schon einmal ganz waghalsige und abenteuerliche Ausflüge auf dem Plan. Das Bungee Jumping steht weit vorne wie aber auch das Kraxeln und Klettern an Klippen und Küstenfelsen oder großen und auch recht hohen Gebirgen beispielsweise. Es kann aber auch ein außergewöhnlicher Wanderurlaub sein, bei dem man auf Höhenzügen wandert, die einen atemberaubenden Ausblick verschaffen und die Natur näher bringen kann. Oder auch die Tour durch den Regenwald mit einem Führer, der sich im dichten Dschungel auskennt, um vielleicht die Tierwelt des Urwaldes in echt und ganz nah erleben zu dürfen.

Es kann jedoch auch der Urlaub in Deutschland sein, bei dem man in wunderschönen Gefilden seine Zelte aufschlägt und Nachtwanderungen unternimmt und vieles mehr. Wer im Urlaub aktiv sein möchte, kann dies auf unterschiedlichste Arten tun und sei es nur ein Kurzurlaub, der dann mit einer Teilnahme an einem Marathon verbunden wird. Hier findet man zum Beispiel mehr zum Thema Aktivurlaub und Co. – unter anderem passende Reiseangebote.

Gutes für die Seele

Wer kennt das nicht: Man ist genervt vom stressigen Alltag und der anstrengenden Arbeit. Die Kinder fordern täglich alles von einem ab und man möchte manchmal am liebsten einfach mal ausbrechen und weg sein. Irgendwo, wo man sich in aller Ruhe und Stille entspannen kann. Das kann dann zum Beispiel ein Wochenendtrip sein, bei dem man eine Wellnessangebot eines Hotels annimmt und voll ausschöpft, oder auch ein Fastenprogramm durchführt, um sich einmal so richtig von innen nach außen reinigen zu können.

Gutes für die Seele zu tun, ist ganz einfach. Man muss es nur wollen und sich diese Auszeit dann auch gönnen können. Wer sich immer wieder nach einer Erholung für Körper, Geist und Seele sehnt, sollte sich auf jeden Fall dazu durchringen, es auch tun zu können. Die Länge des Urlaubs ist dabei noch nicht einmal so ausschlaggebend, sondern vielmehr die Art und Weise, wie und womit man seinen Urlaub gestalten wird.

Kurzurlaub oder Jahresurlaub?

Manchmal ist es gar nicht so verkehrt, seine Urlaubsplanung des Jahres so zu verteilen, dass man immer wieder nach einigen Wochen oder kurzen Monaten eine kleine Auszeit bekommt. Da kann schon das verlängerte Wochenende eine große Sache werden und ausreichen, dass man sich erholen kann. Aber auch eine Woche am Stück oder der klassischen 14-tägige Urlaub sind des öfteren ausreichend.

Manche benötigen mindestens eine Woche, um sich so langsam am neuen Urlaubsort und Land einzufinden und auch, um vom bisherigen Stresslevel zuhause überhaupt wieder herunter zu kommen. Da sind dann schon die Urlaub von zwei Wochen und mehr das Richtige. Also kann und sollte an dieser Stelle ruhig der Jahresurlaub unter Umständen eingeräumt und genutzt werden, um sich wirklich vom Scheitel bis zur Sohle entspannen zu können.

Wer einen richtig großen, abenteuerlichen sowie eindrucksreichen Urlaub erleben möchte, wie mit einem Caravan quer durch die USA oder noch weiter in Richtung Neuseeland und Australien zu reisen, benötigt von vornherein schon einige Wochen am Stück, um diese Marathontour zu ermöglichen und durchführen zu können. Die Eindrücke, die man dann allerdings währenddessen erlebt, sind unvergessen und können dennoch Erholung zugleich bieten.