Inspirationen auf dem Lebensweg

Was man zum Thema Weingenuss wissen sollte

Im Wein liegt die Wahrheit, so sagt man, und Wein wurde schon vor vielen Jahrhunderten getrunken sowie sogar in verschiedenen Religionen verehrt und vergöttert. Noch immer fasziniert uns die Vielfalt der Geschmacksrichtungen unzähliger Weinsorten und Reben, und noch immer haben wir selbst bei noch so guter Kenntnis und Hingabe noch längst nicht alle Sorten entdeckt und ausfindig gemacht.

Für Weingenießer ist das Schlückchen Wein, der goldene Tropfen Rotwein und der edel und trocken schmeckende Weißwein ein Genuss besonderer Güte. Das Weintrinken wird wie kaum ein vergleichbares Ritual so genüsslich und ausgiebig zelebriert und genossen. Beim Essen, mit Freunden oder gar auf dem Land bei der Weinprobe des Winzers. Das Weintrinken kann als ein kulturelles Gut höchster Zufriedenheit und Historie weltweit gleichermaßen angesehen werden.

Dichter schmolzen dahin

Bei einem edlen Tropfen dunkelroter Weinsorten und hellgelber, perliger Weißweine schmolzen schon Dichter und Poeten dahin, wenn sie diesen einzigartigen Geschmack auf ihren Zungen schmeckten und dann den Wein ganz langsam im Munde zergehen ließen und schließlich ebenso langsam den Tropfen die Kehle hinunterrollen ließen. Wein brachte viele Genießer, Kenner und großer Liebhaber zum Schmelzen und philosophieren. Und kein anderes, alkoholisches Getränk wird noch heute mit so viel Inbrunst rund Leidenschaft genossen wie der Wein.

Wer zuhause ein erlesenes Repertoire an ebenso erlesenen Weinen hat, ist als Gastgeber gern gesehen. Und dazu die passenden Weingläser, wie man sie bei dajar.de finden kann – und schon wird aus einem gemütlichen Abend bei Kerzenschein und unter Freunden beim Essen der Tischwein zum König erkoren und dementsprechend gebührend gefeiert und genossen. Der Wein wir automatisch mit Geselligkeit und Wohlbefinden in Verbindung gebracht. Für viele Menschen ist der Weingenuss eines der schönsten Hochgefühle zugleich und wird dementsprechend auch gebührend geehrt und mit größter Inbrunst zelebriert. Die vielen Weinkeller, die etliche Hausherren sich in ihren Kellerräumen eingebaut und ausgebaut haben, sind Zeuge dessen und besonders in den vergangenen Jahrzehnten wird der Weingenuss mehr als reichlich und ausgiebig genossen und wiederbelebt.

Zum Essen kommt Wein auf den Tisch

Diese besondere Art des Genusses aus dem Süden schwappt schon seit geraumer Zeit immer mehr zu uns hinüber. Denn der Wein ist, obwohl alkoholischer Natur, dennoch ein ganz feiner und schier schon selbstverständlicher Begleiter beim Essen zu Tisch. Wer Fisch liebt, trinkt den trockenen Weißwein dazu, der den Fischgeschmack erst recht durch seine besondere Traubennote verstärkt. Beim Fleisch und auch bei Wildgerichten jeglicher Art darf der dunkle und satte Rotwein nicht fehlen. Und dieser gehört besonders bei den Franzosen und auch Italienern einfach mit dazu.

Zum Tafelwasser und zur Limo steht der Wein nicht weit weg vom Tisch – in diesem und vielen weiteren Ländern der ganzen Welt. Den edlen Tropfen zum Essen zu genießen, ist für viele genauso selbstverständlich, wie der Espresso zum Abgang. Wer einmal in den Genuss eines sehr guten Weines gekommen ist, will auch in der Regel keinen andern mehr trinken und sucht sich qualitätsvolle Hausweine aus der Region oder aus der ganzen Welt ins Haus. Sobald sich Freunde ankündigen, wird meist ein guter Tropfen mit viel Ehre und gebührendem Respekt geöffnet. Die Korken knallen und der Weingenuss ist somit eröffnet und im vollen Gange. Die Freunde werden diese Abende garantiert niemals mehr missen, geschweige denn vergessen wollen.

Spruch
des Tages