Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Weihnachtsgrüße
Gedicht zum Advent: Im Radio hört man Weihnachtslieder ...
Bitte bewerten Sie:

Gedicht zum Advent: Im Radio hört man Weihnachtslieder ...

Im Radio hört man Weihnachtslieder,
und draußen ist es ziemlich kalt.
Auf dem Adventskranz brennt die erste Kerze nieder,
das Christkind kommt ja schließlich bald.

Noch zeigt nicht der Adventskalender,
was hinter jeder seiner 24 Türen er verbarg;
doch stolz steht schon im Christbaumständer
ein Nadelbaum, noch schmucklos und ein wenig karg.

Geschenke muss man jetzt noch kaufen
für die Familie, Freunde und Verwandte.
Es bleibt kaum Zeit, rasch zu verschnaufen
und zum Weihnachtskartenschreiben an Bekannte.

Gebäckdosen füllen sich
mit Kipferln, Zimtsternen und Makronen.
Doch wofür soll sich denn unterm Strich
der ganze Stress wohl lohnen?

Sind nicht die Tage im Advent
gedacht für die Besinnlichkeit
und dass man nun erkennt,
dass Liebe größer ist als Hass,
und Frieden besser ist als Streit?

Sabine Bröckel

zeitgenössische Lyrikerin

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Bild: @ Hans, pixabay
Spruch-ID 2137 (Advent: zeitgenössische Adventsgedichte) gehört zu Gedichte - neutral
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über Weihnachten

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Vier rote Kerzen an einem Adventskranz in der Adventszeit

Adventsgedicht

Blattlos sind der Bäume Äste,
kahl greifen sie in des Nebels Grau.
Ob weiß verschneit sie sind zum Feste,
das weiß niemand so genau.

Frostig ist die klare Winterluft,
doch warm wird’s in den Herzen;
verbreitet der Kranz Tannenduft
und flackert darauf hell das Licht der Kerzen.

Leis’ erklingen hoffnungsvolle Lieder,
singen vom Frieden hier auf Erden;
denn kommt das Christkind bald hernieder,
soll’s Weihnachten für alle Menschen werden.

Sabine Bröckel

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Spruch bewerten, drucken und teilen