Inspirationen auf dem Lebensweg

Adventsgedicht: Es gibt so wunderweiße Nächte

Es gibt so wunderweiße Nächte

Es gibt so wunderweiße Nächte,
drin alle Dinge Silber sind.
Da schimmert mancher Stern so lind,
als ob er fromme Hirten brächte
zu einem neuen Jesuskind.

Weit wie mit dichtem Diamantstaube
bestreut, erscheinen Flur und Flut,
und in die Herzen, traumgemut,
steigt ein kapellenloser Glaube,
der leise seine Wunder tut.

 

Rainer Maria Rilke

(geb. 4.12.1875 Tschechien – 29.12.1926), bedeutender Lyriker deutscher Sprache

Bild: © ML3000
Spruch-ID 948 (Advent: Adventsgedichte und Geschichten zum Advent) gehört zu Gedichte - neutral, spirituell
Zur Startseite
Weihnachten fürs Gemüt