Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Weihnachtsgedichte
Weihnachten wird es für die Welt! Mir aber - ist mein ...
Bitte bewerten Sie:

Weihnachten wird es für die Welt! Mir aber - ist mein ...

Weihnachten wird es für die Welt!
Mir aber – ist mein Lenz bestellt,
mir ging in solcher Jahresnacht
einst leuchtend auf der Liebe Pracht!

Und an der Kindheit Weihnachtsbaum
stand Englein gleich der erste Traum!
Und aus dem eiskrystall’nen Schoß
rang sich die erste Blüte los –
seitdem schau’ ich nun jedes Jahr
nicht was noch ist – nur was einst war!

Adele Schopenhauer

Luise Adelaide Lavinia Schopenhauer (geb. 12.7.1797 in Hamburg – 25.8.1849), deutsche Schriftstellerin

Bild: © annca, pixabay.de
Spruch-ID 1694 (Weihnachten: Weihnachtsgedichte über Kindheitserinnerungen) gehört zu Gedichte - religiös
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über Weihnachten

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Von innen beleuchtete Kirche in der Weihnachtszeit

Weihnachtslied

Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern hernieder lacht;
es brennt der Baum, ein süß’ Gedüfte
durchschwimmet träumerisch die Lüfte,
und kerzenhelle wird die Nacht.

Mir ist das Herz so froh erschrocken,
das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken
mich lieblich heimatlich verlocken
in märchenstille Herrlichkeit.

Ein frommer Zauber hält mich wieder,
anbetend, staunend muss ich stehn;
es sinkt auf meine Augenlider
ein goldner Kindertraum hernieder,
ich fühl’s, ein Wunder ist geschehn.

Theodor Storm

Dieses Weihnachtsgedicht kündet vom Zauber der Weihnacht und lässt uns besinnlich einstimmen auf eine – hoffentlich heitere und gelassene – Weihnachtszeit.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Reh draußen in winterlicher Umgebung

In Weihnachtszeiten

In Weihnachtszeiten reis’ ich gern
und bin dem Kinderjubel fern
und geh’ in Wald und Schnee allein.
Und manchmal, doch nicht jedes Jahr,
trifft meine gute Stunde ein,
dass ich von allem, was da war,
auf einen Augenblick gesunde
und irgendwo im Wald für eine Stunde
der Kindheit Duft erfühle tief im Sinn
und wieder Knabe bin…

Hermann Hesse

Oder geht es Ihnen eher so wie Hermann Hesse, der lieber dem Kinderjubel fern bleibt? Und doch … auch bei ihm kann die Kindheitserinnerung wachgerufen werden an eine gute, alte Zeit.

Zwei Weihnachtsglocken am Christbaum

Christbaum

Hörst auch du die leisen Stimmen
aus den bunten Kerzlein dringen?
Die vergessenen Gebete
aus den Tannenzweiglein singen?

Hörst auch du das schüchternfrohe,
helle Kinderlachen klingen?
Schaust auch du den stillen Engel
mit den reinen, weißen Schwingen?

Schaust auch du dich selber wieder
fern und fremd nur wie im Traume?
Grüßt auch dich mit Märchenaugen
deine Kindheit aus dem Baume?

Ada Christen

Dieses wunderschöne, spirituelle Weihnachtsgedicht darf uns an unsere eigenen Kindertage erinnern. Der geschmückte Christbaum erzählt von unserer eigenen Erwartung und Freude, die wir damals zu Weihnachten empfinden durften. Ja, Weihnachten ist auch, wenn unsere Kindheitserinnerungen an frühere schöne Weihnachtsfeste wach werden.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Kind am Weihnachtsbaum zu Weihnachten

Weihnachten

Weißer Flöckchen
Schwebefall, stille Klarheit überall,
Glockenklang und Schellenklingen,
Mäulchen, die vom Christkind singen,
Flammen, die von grünen Zweigen
gläubig, strahlend aufwärts steigen,
und im tiefsten Herzen drinnen
ein Erinnern, ein Besinnen.

Anna Ritter

Dieses wunderbar besinnliches Weihnachtsgedicht lädt uns ein, sich an das eigene Staunen in unserer Kindheit zu erinnern. Verbringen Sie besinnliche Weihnachtstage und umgeben Sie sich mit schönen Liedern und Gedichten zur Weihnachtszeit. Genießen Sie, was Ihnen in der Weihnachtszeit Freude bereitet und achten Sie gut auf sich selbst mit liebevollen Auszeiten für die Seele. Vielleicht einmal heiße Schokolade vor dem leuchtenden Christbaum trinken und in einem schönen Buch schmökern … oder draußen spazieren gehen, vielleicht schneit es ja dieses Mal zu Weihnachten?

Spruch bewerten, drucken und teilen