Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Weihnachtsgedichte
Die heiligen drei Könige Die heiligen drei Könige ...
Bitte bewerten Sie:

Die heiligen drei Könige Die heiligen drei Könige ...

Die heiligen drei Könige

Die heiligen drei Könige stehn vorm Haus,
Maria guckt zum Fenster heraus.

“Ihr heiligen drei Könige, kommt nur herein,
es wird schon für euch noch ein Plätzel sein.”

Sie gingen gebückt in den kleinen Stall
und fielen auf ihre Knie all.

“Wir sind drei Könige, kommen weit her,
du aber, o Christkind, bist viel mehr.

Hast gar keine Krone, hast gar keine Zier,
hast aber ein königlich Herz in dir.

Das wirft den allerhellsten Schein
und wird die Krone der Menschheit sein.”

Die Könige gingen. Maria sann
und sah aus Tränen ihr Kindel an.

 

Otto Julius Bierbaum

auch: Martin Möbius oder Simplicissimus (geb. 28.6.1865 in Zielona Gora, Polen – 1.2.1910 in Radebeul), deutscher Journalist, Redakteur und Schriftsteller

Spruch-ID 4312 (Weihnachtsgedichte über die heiligen drei Könige) gehört zu Gedichte - religiös
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über Weihnachten