Schöne Sprüche, liebe Grüße und Glückwünsche Gedichtband
Gedichtband
Autoren
Betina Graf Über Viabilia
Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten 2022 wünschen

Für Weihnachten 2022 haben wir ein umfangreiches Angebot zu Ihrer Inspiration zusammengestellt, womit Sie mit persönlichen Weihnachtsgrüßen lieben Menschen frohe Weihnachten wünschen können. Schmökern Sie in unseren Beispiel-Texten und teilen Sie unsere kostenlosen Share-Pics:

Bildergrüße zum Teilen via WhatsApp & Co.

Sehen Sie hier Beispiele unserer Grußbilder, die es analog auch in englischer Sprache gibt. Auf den zwei verlinkten Seiten (unterhalb der Beispiel-Bilder) können Sie diese Bildergrüße und viele weitere Weihnachts-Grußbilder kostenlos teilen:

Weitere Weihnachtsseiten für Ihre Weihnachtsgrüße

Die meisten Menschen kombinieren den Wunsch, dass der andere frohe Weihnachten haben möge, direkt mit dem Wunsch, gut ins neue Jahr zu starten. Dies ist insbesondere dann empfehlenswert, wenn Sie nicht wissen, ob Sie der Person zwischen Weihnachten und Jahreswechsel noch einmal begegnen.

Beim Wunsch "Frohe Weihnachten!" ist ein wenig Vorsicht angebracht, weil Weihnachten eigentlich ein christliches Fest ist und als solches nicht von Angehörigen anderer Glaubensrichtungen gefeiert wird. Auf der anderen Seite ist Weihnachten aber auch ein kulturelles Phänomen, das schon lange nur noch bedingt etwas mit dem Christentum zu tun hat, sodass Ihnen wohl niemand ein "Frohe Weihnachten!" übelnehmen wird. Um sicherzugehen, kann man statt "Frohe Weihnachten!" auch einfach "Frohes Fest!" oder "Fröhliche Feiertage!" sagen. Wenn Sie sicher wissen, dass Ihr Gegenüber ein Winterfest einer andern Glaubensrichtung feiert – beispielsweise das Zuckerfest, die Wintersonnenwende oder Hanukkah – können Sie Ihre Wünsche natürlich entsprechend umformulieren. Achtung: zum Teil finden diese Feste schon vor Weihnachten statt!

Heiligabend ist offiziell noch nicht Weihnachten, doch die Weihnachtsstimmung ist bereits greifbar und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Außerdem ist es im deutschen Raum üblich, die Hauptfeierlichkeiten zu Weihnachten (Familienbesuch, Kirchgang, Geschenketausch, etc.) bereits an Heiligabend abzuhalten. Aus diesem Grund ist es an Heiligabend absolut passend, "Frohe Weihnachten!" oder ein "Frohes Fest!" zu wünschen. Außerdem ist es ja auch schon in den Tagen zuvor üblich, diese Dinge zu wünschen, wenn man die Person vor Weihnachten nicht mehr sehen wird.

Auf einer Karte zu Weihnachten müssen mindestens folgende Dinge zu finden sein:

  • Anrede des oder der Adressat:in
  • Weihnachtswünsche wie "Ich wünsche dir ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!"
  • Ihre Unterschrift

Schöner und individueller wird die Karte jedoch, wenn Sie zusätzlich noch ein paar persönliche Dinge schreiben, zum Beispiel, wie Sie die Vorweihnachtszeit erleben, wie Sie Weihnachten verbringen werden, oder was Sie der anderen Person im Speziellen wünschen. Auch ein Spruch oder ein Gedicht kann die Karte bereichern. Ideen, was Sie schreiben können, finden Sie bei unseren Textvorschlägen für Weihnachtsgrüße.

Ob Sie Ihren Geschäftspartner:innen online per Mail oder postalisch per Karte frohe Weihnachten wünschen sollten, hängt ganz davon ab, wie Sie normalerweise kommunizieren, welche Adressen Ihnen zur Verfügung stehen und wie eng Ihre persönliche Bindung zueinander ist.

Auf keinen Fall sollten Sie eine Privatadresse für ein geschäftliches Schreiben verwenden, auch, wenn Sie Ihnen bekannt sein sollte. Vielen Menschen ist es aus Gründen der Work-Life-Balance sehr wichtig, Berufliches und Privates voneinander getrennt zu halten. Als Geschäftspartner:in fallen Sie in die berufliche Sphäre, ebenso wie Ihr Weihnachtsgruß. Ihn an eine private Adresse zu senden ist nur dann akzeptabel, wenn Sie wissen, dass Ihr Gegenüber diese Adresse regelmäßig für geschäftliche Angelegenheiten verwendet (zum Beispiel, weil der Geschäftssitz das heimische Büro ist).

Generell gilt, dass Sie den Kommunikationsweg verwenden sollten, auf dem die übliche geschäftliche Kommunikation stattfindet. Wenn Sie üblicherweise per Mail kommunizieren, fällt eine Karte per Post aus dem Rahmen und wird auffallen. Ob dieses Auffallen positiv oder negativ ist, hängt sehr stark davon ab, ob Sie in der Karte den richtigen Ton treffen.

Bei flüchtigen Geschäftsbeziehungen ist es meistens angebracht, gar keinen besondern Weihnachtsgruß zu senden, sondern sich auf das Wünschen eines frohen Festes am Ende der letzten Kommunikation vor Weihnachten zu beschränken. Bedenken Sie, dass Ihr:e Geschäftspartner:in die Verpflichtung spüren wird, Ihren Weihnachtsgruß angemessen zu erwidern.