Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Weg
Franz Grillparzer: Ich suchte dich und habe mich gefunden.
Bitte bewerten Sie:

Franz Grillparzer: Ich suchte dich und habe mich gefunden.

(geb. 15.1.1791 in Wien, Österreich – 21.1.1872), österreichischer Schriftsteller

Bild: @ Nemo, pixabay
Spruch-ID 2810 (Liebe: weiser Spruch oder Ausgefallenes, Spiegel) gehört zu Sprüche - neutral
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv

Ich suchte dich und habe mich gefunden.

Wir finden uns selbst in unserem Gegenüber.

Zugehörige Spruchseiten
Mehr über den Lebensweg

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Vergangen sei vergangen
und Zukunft ewig fern:
In Gegenwart gefangen
verweilt die Liebe gern.

Clemens Brentano
Spruch bewerten, drucken und teilen

Da deine Augen nicht unsterblich sind,
so lass’ ein Abbild hier auf Erden,
vererb’ die schönen Augen an ein Kind
und lass’ mich dieses Kindes Vater werden.

Unbekannt
Spruch bewerten, drucken und teilen

Wer ein Kamel liebt,
muss sich mit seinen
Höckern abfinden.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen
Lotusbluete als Symbol für die Liebe, der man sich öffnet

Sei du selbst.

Lerne,
durch dein Handeln Gefühle,
Empfindungen und Farben
zu erschaffen wie der Maler,
wie der Schöpfer des Universums.

In dir selbst liegt der Platz der größten Liebe.
Es gibt keinen anderen Ort, um zu lieben.

Weisheit der amerikanischen Ureinwohner

Volksweisheit / Volksgut

Am besten können wir wohl unsere Liebe ausdrücken, wenn wir ganz “wir selbst” sind. Sobald wir zu sehr versuchen, es anderen recht zu machen, verlieren wir uns in den (vielleicht manchmal vermeintlichen) Erwartungen und Anforderungen von außen. Am besten agieren wir aus unserer eigenen, inneren Mitte heraus. Sobald wir von uns heraus gestalten (und nicht nur re-agieren), können wir kreativer und schöpferischer sein, und damit einhergehend möglicherweise liebevoller und zugewandter unseren Nächsten gegenüber sein.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Liebespaar auf Schaukeln

Liebt einander, aber macht
aus der Liebe keine Fessel:
Sie sei eher eine wogende See
zwischen den Küsten eurer Seelen.

Füllt jeder des anderen Becher,
aber trinkt nicht aus einem einzigen Becher.
Gebt einander von eurem Brot,
aber esst nicht von demselben Laib.
Singt und tanzt und freut euch zusammen,
aber gestattet einander, je für sich allein zu sein,
gerade so, wie die Saiten einer Laute allein sind,
auch wenn sie von derselben Musik erzittern.

Gebt Eure Herzen, aber nicht
in des anderen Gewahrsam.
Denn einzig die Hand des Lebens
kann eure Herzen fassen.
Und steht zueinander,
doch nicht zu dicht beieinander:
Denn die Säulen des Tempels
stehen je für sich,
und Eichbaum und Zypresse wachsen
nicht jedes in des anderen Schatten.

Khalil Gibran
Spruch bewerten, drucken und teilen

Du und ich: Wir sind eins.
Ich kann dir nicht wehtun,
ohne mich zu verletzen.

Mahatma Gandhi
Spruch bewerten, drucken und teilen

Ich möchte Bündigeres,
Einfacheres, Ernsteres.
Ich möchte mehr Seele
und mehr Liebe
und mehr Herz.

Vincent van Gogh
Spruch bewerten, drucken und teilen

Es gibt nichts Schöneres
als geliebt zu werden,
geliebt um seiner selbst willen
oder vielmehr: trotz seiner selbst.

Victor-Marie Hugo
Spruch bewerten, drucken und teilen

Du fragst mich nach einem Mittel,
die Vollkommenheit zu erreichen.
Ich kenne nur eines: die Liebe.
Dazu ist unser Herz geschaffen.

Therese von Lisieux
Spruch bewerten, drucken und teilen
Japanisch Hyakunin isshu - das Ruder bricht, der Weg der Liebe ist ungewiss

Den Schiffsleuten, die die
Meerenge von Yura durchqueren,
bricht das Ruder und
wo es hingeht, ist ungewiss –
und genauso ungewiss ist,
ach, der Weg der Liebe.

Hyakunin isshu Nr. 46, Übersetzung der Viabilia-Redaktion

Sone no Yoshitada

Übersetzung von der Viabilia-Redaktion

Yura no to o
wataru funabito
kaji o tae
yuku e mo shiranu
koi no michi ka na

Die Umschrift in lateinischen Buchstaben orientiert sich an modernen Aussprache-Standards.

Dieser Spruch stammt aus dem Hyakunin isshu, einer japanischen Gedichtanthologie, die vor rund 800 Jahren von Fujiwara Teika kompiliert wurde – manche der Gedichte sind jedoch wesentlich älter. Dieses Gedicht (Nr. 46 im Hyakunin isshu) stammt aus dem 10. Jahrhundert.

Die Phrase „nicht wissen, wo es hingeht“ bezieht sich grammatikalisch gleichzeitig auf die Schiffsleute wie auch auf den Weg der Liebe (Paronomasie; ein häufiges Stilmittel im Hyakunin isshu) und vergleicht diese so miteinander. Auch in „kaji o tae“ versteckt sich eine kleine Doppeldeutigkeit: Entweder kann der Ausdruck als „das Ruder bricht“ oder als „das Ruderseil reißt“ interpretiert werden.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Die Liebe, die mich durchfließt,
ist wunschlos und unendlich.

Ich liebe, und ich vertraue
in mein Schicksal.

Amelie Meredith
Spruch bewerten, drucken und teilen
Kinderhände, die eine Weltkugel in der Hand halten

In der Liebe
können für uns
alle Menschen
zur Familie werden.

In der Liebe erleben wir
ein Gefühl der Verbundenheit
mit allen Menschen dieser Erde.

Amelie Meredith
Spruch bewerten, drucken und teilen
Blüte, die gerade aus einer Kapsel kommt

Wenn es Liebe ist,
dann wird sie sich einen Weg bahnen:
zu der neuen Blüte, die ich begrüße,
zum Frühlingsduft am Morgen
und in der Begegnung mit dir.

Betina Graf

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Was die erste Liebe genannt wird,
lebt fort in der zweiten, in jeder folgenden,
wird in jeder späteren neu geboren;
denn die Liebe ist ewig und eins.

Friedrich Ludwig Jahn
Spruch bewerten, drucken und teilen

Ich habe was zu sinnen,
ich hab, was mich beglückt,
in allen meinen Sinnen
bin ich von ihr entzückt.

Achim von Arnim
Spruch bewerten, drucken und teilen