Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Weg
Kinder sind die Boten des Glücks.
Bitte bewerten Sie:

Kinder sind die Boten des Glücks.

Kinder sind die
Boten des Glücks.

Volksweisheit / Volksgut

Spruch-ID 2569 (Kinder, Chinesische Weisheiten, kurze Sprüche zur Geburt und Babysprüche, _Sprüche) gehört zu Sprüche - ermutigend
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über den Lebensweg

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Gezeichnete Lotusblüte als Symbol für inneren Frieden

Gönne dir einen
Augenblick des Friedens,
und du wirst begreifen,
wie unsinnig es war,
dich abzuhetzen.

Volksweisheit / Volksgut
Yin Yang-Symbol mit zwei Pferde-Köpfen

Ein rechtschaffener Mann lebte nahe der Grenze. Ohne Grund entlief ihm eines Tages sein Pferd auf das Gebiet der Barbaren. Alle Leute bedauerten ihn. Der Bauer aber sprach zu ihnen: „Wer weiß, ob das nicht Glück bringt?“

Mehrere Monate später kam sein Pferd mit einer Gruppe guter Pferde zurück. Alle Leute beglückwünschten ihn dieses Mal. Der Besitzer aber sprach: „Wer weiß, ob das nicht Unglück bringt?“

Der Sohn des Bauern liebte das Reiten. Er stieg eines Tages auf ein Pferd, fiel beim Reiten und brach sich ein Bein. Die Leute bedauerten den Sohn. Sein Vater aber sprach: “Wer weiß, ob das nicht Glück bringt.”

Ein Jahr später fielen die Barbaren über die Grenze ein. Die erwachsenen Männer bespannten ihre Bögen und zogen in den Kampf. Neun von zehn Grenzbewohnern wurden dabei getötet, mit Ausnahme des Sohnes wegen seines gebrochenen Beins. Vater und Sohn waren geschützt und überlebten beide.

Daher: Unglück bewirkt Glück, und Glück bewirkt Unglück. Dieses passiert ohne Ende, und niemand kann es abschätzen.

Volksweisheit / Volksgut

Diese sehr bekannte Kurzgeschichte aus dem Daoismus verdeutlicht, was eine Situation, die wir als Unglück oder Glück sehen, doch Unterschiedliches in ihrer Konsequenz bedeuten kann. Sie zeigt aber auch die Relativität von Glück und Unglück sowie das Wechselspiel von Yin und Yang auf.

Der Bauer in der Geschichte reagiert mit Wu Wei, einem Nicht-Eingreifen bzw. Gleichmut (nicht Gleichgültigkeit!), und findet in dieser Erkenntnis das wahre Glück. Und genau das ist es vielleicht, was wir von dieser Geschichte lernen dürfen: was es mit den unterschiedlichen Perspektiven und unserer inneren Einstellung dazu auf sich hat …

Reich ist, wer weiß,
dass er genug hat.

Lao-Tse
Spruch bewerten, drucken und teilen

Macht können wir durch Wissen erlangen,
aber zur Vollendung gelangen wir
nur durch die Liebe.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen

Gehe mit Menschen wie mit Holz um:
Um eines wurmstichigen Stückchens willen
würdest Du nie den ganzen Stamm wegwerfen.

Volksweisheit / Volksgut

Wer die Menschen liebt,
hat immer eine große Familie.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen

Das Böse kann nur gedeihen,
weil die Gerechten die Hände
in den Schoß legen.

Volksweisheit / Volksgut
Dunkle Wolke mit silbernen Rand - Symbol für Hoffnung in der Trauer

Auch die dunkelste Wolke
hat einen silbernen Rand.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen

Eheleute, die sich lieben,
sagen sich tausend Dinge,
ohne zu sprechen.

Volksweisheit / Volksgut

Das Herz eines kleinen Kindes
ist wie das Herz Gottes.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen

Gehe Deinen eigenen Weg,
und schlage nicht den Pfad
eines Anderen ein.

Volksweisheit / Volksgut

Wer Geld und keine Kinder hat,
der ist nicht wirklich reich.
Wer Kinder und kein Geld hat,
ist nicht wirklich arm.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen
Abbild einer Schnecke, die des Weges kriecht

Habe keine Angst
vor der Langsamkeit,
aber fürchte den Stillstand.

Unbekannt
Zwei Kinder: ein Mädchen und ein Junge

Kinder sind Augen, die sehen,
wofür wir längst schon blind sind.

Kinder sind Ohren, die hören,
wofür wir längst schon taub sind.

Kinder sind Seelen, die spüren,
wofür wir längst schon stumpf sind.

Kinder sind Spiegel, die zeigen,
was wir gerne verbergen.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen

Wer jeden Schritt
vorher lange überlegt,
bringt sein ganzes Leben
auf einem Bein zu.

Volksweisheit / Volksgut