Inspirationen auf dem Lebensweg

Was interessant sein kann, zum Thema Gesundheit zu wissen

Mit 40 Jahren war der Mensch vor etwa 150 Jahren nicht mehr als ein Greis. Doch wer heutzutage auf die Welt kommt und für ein gesundes Leben etwas tut, der hat gute Chancen, sogar seinen hundertsten Geburtstag zu feiern. In den Industrienationen steigt die Lebenserwartung bereits seit einiger Zeit um circa drei Monate pro Jahr.

Dies liegt allerdings nur teilweise an unseren Genen – für ein gesundes Leben ist in der Regel viel mehr nötig. Selbstverständlich spielt die Genetik eine wichtige Rolle, doch dass diese alleine einen positiven Einfluss auf unsere Gesundheit haben soll, ist eher rar. Folgendes gilt für die meisten Menschen: Der Einfluss der Genetik entscheidet bei Normalbürgern nur bis in etwa 20 % darüber, welches Alter vor ihnen stehen kann. Weitere Faktoren wie zum Beispiel Schlaf, Freunde und Stress können dabei eine viel wichtigere Rolle spielen.

Was tun, um dafür zu sorgen, so lange wie möglich gesund und jung zu bleiben?

Eine gesunde Lebensweise vermag zumeist das Risiko von vielen Krankheiten zu vermindern, sondern kann auch für ein jüngeres Lebensgefühl sorgen – und wer sich jünger fühlt, der sieht wahrscheinlich auch so aus bzw. wirkt so. Viele Wissenschaftler sind von einem überzeugt:

Wer sich um seine Gesundheit kümmert, kann mit zehn (manchmal auch mehr) zusätzlichen Jahren rechnen. Was man unter anderem dafür tun sollte, erfahren Sie weiterhin auf der Ratgeberseite gutzuwissen.blog.

Gesunde Ernährung, Körperbewegung und mentale Fitness sind wichtig

Grundsätzlich steht eine gesunde und ausgewogene Ernährung wohl an erster Stelle. Doch Gesundheitsdefizite können neben einem ausgewogenen Ernährungsplan ebenfalls mit einer ausreichenden Menge an Vitalstoffen ausgeglichen werden. Die Beweglichkeit darf auch nicht fehlen: Regelmäßige Dehnübungen können Sie in Bewegung halten (wenn Sie vollumfänglich gesund sind, versteht sich), da sich die Sehnen auf diese Art und Weise weniger verkürzen lassen. Der Muskelaufbau sollte natürlich auch im Vordergrund stehen, denn je älter man wird, wird auch das Verhältnis von Muskel- und Fettmasse immer mehr zugunsten des Fetts verschoben.

Bei älteren Menschen wird oftmals die Bewegung immer weniger und Insulin und Hormone sorgen dafür, dass die Muskeln abgebaut werden. Das Sturzrisiko im Alter kann mit gezieltem Krafttraining minimiert werden und dem Muskelschwung effektiv entgegengewirkt werden. Joggen, Schwimmen, Aerobic und weitere Arten des Ausdauertrainings können den Blutdruck senken, indem die Durchblutung verbessert wird. Auch der Herzmuskel kann dadurch gestärkt werden und im Gehirn kann sich die Konzentrationsfähigkeit verbessern – alles durch eine bessere Durchblutung. Zudem kommt es beim Training zum Ausschütten des Glückshormons Serotonin, welches für das Vertreiben von Sorgen und Kummer zuständig sein kann. In derselben Zeit können Infekte viel seltener werden, da sich die Abwehrkräfte aktivieren können.

Kümmern Sie sich ebenfalls darum, gute Fette (Leinöl, Olivenöl) zu sich zu nehmen. Eine Salzreduktion kann ebenfalls von Vorteil sein, denn zu viel Salz kann den Blutdruck bei vielen Menschen in die Höhe treiben. Vier Gramm pro Tag sollten es höchstens sein, so lautet die Empfehlung. Ebenso empfehlenswert ist es, alle Mahlzeiten selber zu kochen und immer frisch einzukaufen. Beim Gemüse gilt folgende Regel: Je farbenfroher und bunter, desto gesünder ist es.

Dass Zucker ziemlich ungesund sein kann, ist den meisten bereits bekannt: Der Süßmacher kann nachhaltig die Blutgefäße schädigen und zu Übergewicht beitragen. Milchsäurebakterien sind hingegen herzlichst willkommen. Sie befinden sich in den meisten Joghurts und werden als wichtige Wegbereiter einer gesunden Darmflora gesehen. Beschwerden wie Infektionen, Allergien und Durchfall können von den Bakterien ebenfalls vorgebeugt werden.

Fitness im mentalen Bereich

Das Pflegen von sozialen Kontakten ist für das menschliche Wohlbefinden ganz wichtig. Studien haben gezeigt, dass Menschen mit vielen sozialen Kontakten seltener erkranken und eine wesentlich höhere Lebenserwartung haben. Mit Reisen, Sprach-, Yogakursen und ähnliches werden ebenfalls wirkungsvolle Maßnahmen für eine vitales und erfülltes Leben unterstützt.