Inspirationen auf dem Lebensweg

Selbstbewusst auftreten: Tipps für eine starke Persönlichkeit

Kaum eine andere Eigenschaft ist heutzutage in der Arbeitswelt und im privaten Bereich gefragter als die Fähigkeit, richtig zu kommunizieren. Voraussetzung dafür: ein gesundes Selbstbewusstsein. Hier gibt es wertvolle Tipps für einen starken Auftritt, der besonders in schwierigen Situationen notwendig ist.

Ideen und Ziele bewusst machen

Es gibt viele Situationen, in denen es auf ein gesundes Maß Selbstbewusstsein ankommt: Ob Gehaltsverhandlungen mit dem Chef, die Bewerbung bei einer Casting-Agentur wie Blank&Biehl oder die Verteilung der Aufgaben im eigenen Haushalt – wichtig ist es, sich im Voraus genau festzulegen, welche Ideen und Ziele man am Ende umsetzen möchte. Je sicherer und genauer diese definiert sind, desto selbstbewusster fällt die Kommunikation aus.


Um das Gegenüber von den eigenen Zielen zu überzeugen, braucht es die Fähigkeit, andere dafür begeistern zu können. Das geht meistens nur, wenn man selbst keine Angst hat, diese Gedanken zu präsentieren. Dann gelingt es auch, bei Kritik der anderen mit sachlichen Argumenten zu reagieren und im besten Fall den Gesprächspartner mit der eigenen Begeisterung anzustecken.

Authentisch sein und Fragen anregen

Um die eigenen Ideen zum Ausdruck zu bringen, sollte man so authentisch wie möglich auftreten. Sich zu verstellen und eine Rolle zu spielen, ist dafür kein geeignetes Verhalten. Wer eher eine schüchterne Person ist, hat es sicher nicht einfach, diese Unsicherheit vor einem wichtigen Termin abzustreifen. Was immer hilft, ist ein freundliches Lächeln, das Souveränität ausstrahlt. Es ist nicht schlimm, im Gespräch mal einen Fehler zu machen, vielmehr hindert die Angst vor Fehlern die meisten Menschen daran, sich frei zu entfalten.


Daher gilt: Selbstvertrauen bedeutet, die eigenen Schwächen anzunehmen und mit ihnen souverän umzugehen. Jeder hat ein Recht darauf, seine Meinung zu äußern und ganz davon abgesehen schätzen es Vorgesetzte sehr, wenn Mitarbeiter und Bewerber sich und ihre Ideen selbstbewusst verkaufen können.

Respekt vor sich selbst haben

Die Empfehlung lautet häufig, dass ein respektvoller Umgang mit dem Gegenüber das A und O einer richtigen Kommunikation ist. Das ist sicher richtig, doch vergessen viele Menschen dabei, ebenfalls respektvoll mit sich selbst umzugehen. Dazu gehört vor allem, die eigenen Ideen und Einstellungen ernst zu nehmen und nicht herunterzuspielen.


Neben einer aufrechten Körperhaltung und einer festen Stimmlage sollte man auch darauf achten, die nötige Redezeit zu erhalten. Viele Vorgesetzte unterbrechen mitten im Gespräch und übernehmen so die Kontrolle, obwohl das Thema noch gar nicht abschließend geklärt wurde. Dann ist es wiederum wichtig – wie oben bereits beschrieben – die eigenen Ziele klar vor Augen zu haben und diese auch klar und deutlich zu vertreten.

Spruch
des Tages