Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema innere Mitte
Es ist seltsam mit dem Alter  Wenn man zehn ist und ...
Bitte bewerten Sie:

Es ist seltsam mit dem Alter Wenn man zehn ist und ...

Es ist seltsam mit dem Alter

Die erste Null kommt mit der Zehn.
Man ist dann noch ein bloßes Kind,
meint aber glasklar zu verstehen,
dass mit der Zwanzig “alt” beginnt.

Ist man dann zwanzig Jahre jung,
sieht man das nicht mehr ganz so steif.
Die Vierzig sei der große Sprung!
Dann sei man für den Sperrmüll reif!

Vierziger, schon etwas weiser
und vom Leben schon geprägt,
sagen, nun schon etwas leiser:
“alt” sei auf sechzig festgelegt.

Die Sechziger, mit Hang zum Grübeln,
sagen dumpf wie ein Fagott:
neunzig sei die Altersgrenze
und von da an sei man Schrott.

Doch die Neunziger, die Klugen,
denken überhaupt nicht dran.
Jung sind alle, die noch lachen.
Alter fängt mit hundert an!

Gedicht überarbeitet von der Viabilia-Redaktion
 

Unbekannt

Bild: © LoboStudioHamburg, pixabay
Spruch-ID 3751 (Alt sein / älter werden, Geburtstagssprüche zum runden Geburtstag) gehört zu Gedichte - neutral, humorvoll, ermutigend
Zur Startseite Zum Spruch des Tages
Mehr über innere Mitte