Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Schöne Sprüche
Die Straße sagt dem Reisenden nicht, was ihn am Ende ...
Bitte bewerten Sie:

Die Straße sagt dem Reisenden nicht, was ihn am Ende ...

Die Straße sagt dem Reisenden nicht,
was ihn am Ende seines Weges erwartet.

Volksweisheit / Volksgut

Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Verbesserung macht die Straßen gerade,
aber die unverbesserten, krummen Straßen
sind die des Genies.

William Blake
Spruch bewerten, drucken und teilen
Schildkröte

Schildkröten können
dir mehr über den Weg
erzählen als Hasen.

Volksweisheit / Volksgut

Dieser Spruch kann möglicherweise genau dann “ins Schwarze treffen”, wenn es darum geht, jemandem mitzuteilen: “Lass dir Zeit, mach etwas langsamer, auch dann kommst du voran.”

Spruch bewerten, drucken und teilen
Flußbett mit Steinen als Symbol für Schwierigkeiten, die sich uns in den Weg stellen können

Die Schwierigkeiten, auf die wir stoßen,
wenn wir ein Ziel zu erlangen trachten,
sind der kürzeste Weg zu ihm.

Khalil Gibran
Spruch bewerten, drucken und teilen

Auch der längste Marsch
beginnt mit dem ersten Schritt.

Lao-Tse
Spruch bewerten, drucken und teilen
Frau, die lächelnd einen schönen Weg geht

Wenn der Weg schön ist,
lass’ uns nicht fragen,
wohin er führt!

Anatole France
Pusteblume als Zeichen für Leichtigkeit und die Möglichkeit, Wege zu finden

Mögen die Grenzen,
an die du stößt, einen Weg
für deine Träume
offen lassen.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen
Holzpfad als Symbol für den Weg

Mögen Zeichen an der Straße
deines Lebens sein,
die dir sagen, wohin du
auf dem Wege bist.

Mögest du die Kraft haben,
die Richtung zu ändern,
wenn du die alte Straße
nicht mehr gehen kannst.

Volksweisheit / Volksgut

Ein guter Wunsch für Sie und Ihre Lieben, der Sie auf Ihrem Lebensweg begleiten darf.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Rosenblätter auf dem Weg als Zeichen für Glück

Es gibt keinen Weg zum Glück.
Glücklich sein ist der Weg.

Siddhartha Gautama

Dieser schöne Spruch von Buddha ist vielleicht nicht ganz einfach zu verstehen. Möglicherweise mag man denken, wenn ich dies oder jenes habe, dann bin ich glücklich, oder: wenn ich jenes Ziel erreicht habe, dann bin ich glücklich. Der Schlüssel zum Un-Glück liegt in diesem Wörtchen „dann“. Das Streben nach etwas lässt uns nicht im Jetzt ankommen. Für Perfektionisten kann es besonders schwer sein, im unvollkommenen Zustand glücklich zu sein. Leider gibt es keinen anhaltenden vollkommenen Zustand.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Geh deinen Weg und
lass die Leute reden!

Dante Alighieri

Man kann es eh nicht jedem Recht machen, von daher bleibt nur die Möglichkeit, in sich zu horchen, nach innerer Gewissheit zu streben und schlussendlich seinen eigenen Weg zu finden und zu gehen.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Viele sind hartnäckig
in Bezug auf den einmal
eingeschlagenen Weg,
wenige in Bezug auf das Ziel.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten, drucken und teilen

Sei dir nicht selbst im Wege.
O wenn du wüßtest, wie die Wege
sich dem Sanften ebnen!

Wilhelm Wagner
Lange, gerade Straße

Auch ein langer Weg
beginnt mit dem ersten Schritt.

Volksweisheit / Volksgut

Sobald wir wissen, welchen Lebensweg wir einschlagen wollen (was nicht immer einfach ist), und wir stehen vor einem größeren Unterfangen, dürfen wir darauf vertrauen!

Spruch bewerten, drucken und teilen
Frau, die Vergnügen im Schlamm findet

Versuchst du, den Weg zur Wahrheit
mit dem Verstand zu finden,
erweist sich das als unmöglich.

Sobald du den Verstand jedoch fahren lässt,
sind da keine Hindernisse mehr da.

Abul Madschd Madschdud Sanai

Wenn wir auf unserem eigenen, wahren Weg sind, dürfen wir – über alle verstandesmäßigen Zweifel hinweg – unser Intuition vertrauen. Darauf weist uns dieser Spruch hin:

Weg entlang dem Meer als Symbol für Hoffnung auf dem Weg

Welch glücklicher Mensch,
dessen Weg Liebe und
Hoffnung prägen!

Markus P. Baumeler
Spruch bewerten, drucken und teilen
Pfad auf einem Berg für einen Wanderweg

Du kannst
den Pfad nicht beschreiten,
solange du nicht selbst
der Pfad geworden bist.

Volksweisheit / Volksgut