Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema aus aller Welt
Es genügt nicht, zum Fluss zu kommen
Bitte bewerten Sie:

Es genügt nicht, zum Fluss zu kommen

Es genügt nicht,
zum Fluss zu kommen
mit dem Wunsch,
Fische zu fangen.
Man muss das Netz
dazu mitbringen.

Konfuzius

(geb. 550 v. Chr. – 479 v. Chr.), chinesischer Philosoph

Bild: @ PeterKraayvanger, pixabay
Spruch-ID 1752 (Chinesische Weisheiten, Wünsche / Wünschen, Tun / Handeln, Voraussicht) gehört zu Metapher oder bildlicher Vergleich - neutral
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über die Welt

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Jede große Reise beginnt
mit einem kleinen Schritt.

Volksweisheit / Volksgut

Viele kleine Schritte ergeben irgendwann einen großen Berg :)

Spruch bewerten, drucken und teilen

Lege Dir jeden Tag
für Deine Sorgen
eine halbe Stunde zurück.
Und in dieser Zeit
mache ein Schläfchen.

Lao-Tse

Wen der Himmel liebt,
dem schickt er einen Freund.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen
Wunderschöne Steinzeichnungen

Die Vorfahren sind die Lehrer
kommender Generationen.

Volksweisheit / Volksgut

Wer die Spur nicht wechselt,
hat keine Chance zum Überholen.

Volksweisheit / Volksgut
Lila Blüten

Dass Keime
nicht zu Blüten werden,
ach, das kommt vor.

Dass Blüten
nicht zu Früchten werden,
ach, das kommt vor.

Konfuzius

Wenn wir gute Samen säen, kann es sein, dass nicht alle aufgehen. Dieser Spruch zeugt davon, dass wir uns das nicht immer so zu Herzen nehmen brauchen, wenn etwas keine Früchte trägt. Es ist ein Angebot, was wir anderen Menschen machen, das auch nicht angenommen werden kann. Dieser Gedanke kann Leichtigkeit und Freiheit in unser Herz bringen.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Wenn das einzige Werkzeug,
das Du hast, ein Hammer ist,
werden bald alle Deine Probleme
wie Nägel aussehen.

Volksweisheit / Volksgut

Verbringe jeden Tag
einige Zeit mit Dir selbst.

Volksweisheit / Volksgut

Das Sein des Nichts

Dreißig Speichen treffen die Nabe,
die Leere dazwischen macht das Rad.

Lehm formt der Töpfer zu Gefäßen,
die Leere darinnen macht das Gefäß.

Fenster und Türen bricht man in Mauern,
die Leere damitten macht die Behausung.

Das Sichtbare bildet die Form eines Werkes,
das Nicht-Sichtbare macht seinen Wert aus.

Lao-Tse
Spruch bewerten, drucken und teilen

Hoffnung ist wie Zucker im Tee:
sie ist zwar klein, aber
sie versüßt alles.

Konfuzius
Spruch bewerten, drucken und teilen

Wer fragt, gewinnt.

Volksweisheit / Volksgut
Fliegender Drache

Wenn ein Drache steigen will,
muss er gegen den Wind fliegen.

Volksweisheit / Volksgut

Das Böse kann nur gedeihen,
weil die Gerechten die Hände
in den Schoß legen.

Volksweisheit / Volksgut

Wer Geld und keine Kinder hat,
der ist nicht wirklich reich.
Wer Kinder und kein Geld hat,
ist nicht wirklich arm.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen

Ein Wort, das von Herzen kommt,
macht dich drei Winter warm.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen