Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Glück
Die Unendlichkeit und das Ewige
Bitte bewerten Sie:

Die Unendlichkeit und das Ewige

Die Unendlichkeit und das Ewige
sind das einzig Gewisse.

Sören Kierkegaard

genauer: (Søren) Aabye Kierkegaard (geb. 5.5.1813 in Kopenhagen, Dänemark – 11.11.1855), dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller

Bild: © ulleo, pixabay.de
Spruch-ID 3869 (Sicherheit / Unsicherheit, Ewigkeit, Unendlichkeit) gehört zu Sprüche - spirituell
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über das Glück

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Unbefestigter Weg in einer kargen Gegend

Von allen Wegen,
die du in deinem Leben wählst,
stelle sicher, dass einige von ihnen
unbefestigt sind.

John Muir

Dieser Spruch bedeutet auch, den Mut zum eigenen Weg zu finden, von ausgetretenen Pfaden abzuweichen und sich der eigenen Wahrheit zu stellen: Die Sicherheit in sich selbst schrittweise aufzubauen, sich eigene Lösungen auszudenken, ja, und vielleicht auch: sich auf das Abenteuer Leben einzulassen, oder auch ein spannendes Innenleben zu führen. Leben statt gelebt werden!

Spruch bewerten, drucken und teilen
Anker am Meer

Wer die ihm bekömmliche Mischung
aus Ankern und Lichten gefunden hat,
ist fortan ein Lebenskünstler.

Markus P. Baumeler
Schiffe im Hafen

Im Hafen ist ein Schiff sicher,
aber dafür ist es nicht gebaut.

Seneca
Kettenschloss als Symbol für Eingesperrtsein

Wer die Sicherheit
der Freiheit vorzieht,
ist zu Recht ein Sklave.

Aristoteles

Natürlich gilt es, das Risiko stets gut abzuwägen, doch wenn wir immer nur den Weg der Sicherheit gehen, verpassen wir womöglich, einen glücklicheren Lebensweg zu finden. Manchmal jedoch, wenn es uns in unserer gegenwärtigen Situation gut geht, können wir eine bewusste Wahl des Verzichts treffen; dann verzichten wir aber nicht aus Angst, sondern in aller persönlichen Freiheit.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Wer sichere Schritte tun will,
muss sie langsam tun.

Johann Wolfgang von Goethe
Nichts ist sicher in Zeiten der Krise

Sicher ist,
dass nichts sicher ist,
selbst das nicht.

Joachim Ringelnatz

Wenn wir etwas lernen aus der Corona-Krise, dann das, dass nichts, was sicher erscheint, es jemals ist. Waren nicht zuerst die Meldungen über den Coronavirus aus China ganz weit weg von uns, als beträfen sie uns nicht? Innerhalb kürzester Zeit entwickelte sich Europa zu einem neuen Brandherd für den Virus. Der Großteil der Welt ist von dem Ausbruch des Coronavirus und seiner Bekämpfung betroffen. Gesundheitssysteme sind überfordert, sogar mitten in Europa.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Mangrovenwald

Wenn die Wurzeln tief sind,
braucht man den Wind
nicht zu fürchten.

Volksweisheit / Volksgut

Worin verankern wir uns? Am besten ist es, die eigenen Wurzeln zu hegen, uns Fürsorge für uns selbst angedeihen zu lassen, damit wir den Stürmen des Lebens gut gewachsen sind.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Vorsicht ist die Einstellung,
die das Leben sicherer macht,
aber selten glücklicher.

Samuel Johnson
Spruch bewerten, drucken und teilen
Labyrinth mit einer roten Kugel in der Mitte als Zeichen für noch keinen Weg gewählt haben

Der schlimmste Weg,
den man wählen kann,
ist der, keinen zu wählen.

Friedrich II der Große
Spruch bewerten, drucken und teilen
Phantastisches Luftschloss

Luftschlösser bauen

Hast du Luftschlösser gebaut,
so braucht deine Arbeit nicht verloren sein;
genau dort gehören sie hin.

Nun lege das Fundament darunter!

Henry Thoreau

Dieser Spruch in englischer Sprache:

If you have built castles in the air,
your work need not be lost;
that is where they should be.

Now put the foundations under them.

Segelschiff, gezeichnet

Das eilende Schiff,
es kommt durch die Wogen
wie Sturmwind geflogen.

Mit Jubel verkünden
die Stimmen gar viele:
Wir nahen dem Ziele!

Der Fährmann am Steuer
nur stöhnt leise:
Wir segeln im Kreise!

Marie von Ebner-Eschenbach

Ja, ja – auch das passiert, leider, wie dieses humorvolle Gedicht zeigt …

Spruch bewerten, drucken und teilen
Freiheit - Frau, die Arme ausbreitet ins Licht

Wer die Freiheit aufgibt,
um Sicherheit zu gewinnen,
wird am Ende beides verlieren.

Benjamin Franklin
Affirmation: Ich fühle mich sicher und geborgen.
Affirmation

Des Menschen ganzes Glück
besteht in zweierlei:
Dass ihm gewiss und
ungewiss die Zukunft sei.

Friedrich Rückert
Spruch bewerten, drucken und teilen

Wer sich an andre hält,
dem wankt die Welt.
Wer auf sich selber ruht,
steht gut.

Paul von Heyse