Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Spiritualität
Es war, als hätt’ der Himmel die Erde still ...
Bitte bewerten Sie:

Es war, als hätt’ der Himmel die Erde still ...

Es war, als hätt’ der Himmel
die Erde still geküsst,
dass sie im Blütenschimmer
von ihm nun träumen müsst’.

Die Luft ging durch die Felder,
die Ähren wogten sacht,
es rauschten leis’ die Wälder,
so sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.

Freiherr von Eichendorff

genauer: Joseph Freiherr von Eichendorff (geb. 10.3.1788 in Lubowitz, Polen – 26.11.1857), Lyriker und Schriftsteller

Bild: @ jpeter2, pixabay
Spruch-ID 882 (Heimat / Zuhause sein, Seele: Sprüche über die Seele) gehört zu Zitate, Gedichte, Metapher oder bildlicher Vergleich - spirituell, klassisch
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über Spiritualität

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Seele gleicht einer Flaumfeder

Die Seele

gleicht einer leichten Flaumfeder:
wenn sie kein Festhalten verspürt,
wird sie aus ihrer natürlichen
Beweglichkeit leicht in die Höhe
zum Himmel hochgetragen;
wenn sie aber mit irgend etwas
beladen ist, so sinkt sie nieder.

Heinrich Seuse
Spruch bewerten, drucken und teilen

Das Glück wohnt
nicht im Besitze
und nicht im Golde.

Das Glücksgefühl ist
in der Seele
  zu Hause.  

Demokrit
Spruch bewerten, drucken und teilen

Das Denken ist
das Selbstgespräch
der Seele.

Platon
Spruch bewerten, drucken und teilen
Ozean als Symbol für die Weite der Seele

Was ist die Seele?

Das, was der Schöpfer jeder Wesenheit bzw. jedem Individuum im Anfang gegeben hat und was die Heimat oder Heimstatt des Schöpfers sucht. Alle Seelen wurden im Anfang geschaffen und finden ihren Weg dorthin zurück, woher sie kamen.

Wohin geht die Seele, wenn ihre Entwicklung abgeschlossen ist?

Zu ihrem Schöpfer.

Reading 3744-3, Übersetzung von Stefanie Piel

Edgar Cayce
Spruch bewerten, drucken und teilen
Gezeichnete Mandala als Sinnbild für die Seele

Die Seele entspricht dem universellen Bewusstsein, der universellen Absicht, dem Gott-Bewusstsein – wie auch immer man es nennen mag – und ist somit Teil von allem, was jemals erfahren wurde; sie hat einen Einfluss auf all dieses und wird davon beeinflusst, entsprechend dem Willen der Wesenheit.

Reading Nr. 3062-2, Übersetzung von Stefanie Piel

Edgar Cayce

“Was ist die Seele?” wurde Edgar Cayce in Trance des öfteren gefragt. Und das ist eine seiner Antworten dazu. Stefanie Piel beschreibt in ihrem Artikel Was ist die Seele?, wie wir die Seele nach Edgar Cayce sehen können. Hier lesen Sie mehr über die Zusammenhänge von Spiritualität und Bewusstseinsebenen.

Wir können aber auch so den Text auf uns wirken lassen und vielleicht erkennen, dass es an uns liegt, unsere Suche nach dem Göttlichen und der Liebe auf dieser Welt zu vertiefen. Vielleicht sind wir dann in der Lage, dieses auch von den Buddhisten beschriebene Einssein mit allem erkennen und verstehen.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Licht am Himmel

Die Seele ist nicht im Universum.
Im Gegenteil, das Universum
ist in der Seele.

Plotin
Spruch bewerten, drucken und teilen

Das Zentrum der Seele
ist Gott.

Wenn sie ihn liebt
mit allen Fasern ihres Seins,
mit der ganzen Kraft
ihres Tuns und Wünschens,
gelangt sie zu ihrer tiefsten Mitte.

Johannes vom Kreuz
Gezeichnete Person in einer Lotus-Blume

Das Ich ist ein Meer, grenzenlos und unermesslich.

Sagt nicht: Ich habe die Wahrheit gefunden,
sondern lieber: Ich habe eine Wahrheit gefunden.

Sagt nicht: Ich habe den Pfad der Seele gefunden.
Sagt lieber: Ich habe die Seele auf meinem Pfad wandelnd getroffen.

Denn die Seele wandelt auf allen Pfaden.
Die Seele wandelt nicht auf einer Linie, noch wächst sie wie ein Schilfrohr.

Die Seele entfaltet sich wie eine Lotosblume mit zahllosen Blättern.

Khalil Gibran
Spruch bewerten, drucken und teilen
Sinnbild für Seele

Denn wisse, die Seele ist
nicht so sehr Gefährte
einer individuellen Wesenheit,
sondern eher Gefährte
des universellen Bewusstseins
[Gottes].

Reading 2988-2, Übersetzung von Stefanie Piel

Edgar Cayce
Spruch bewerten, drucken und teilen
Mädchen mit Elefant

Die ewige Seele

Wie viele von uns wissen, was ihre Seele ist? Wie viele von uns sind sich sicher, dass sie eine Seele haben? Ich glaube, dass wir alle in uns selbst fühlen, dass es ein ‘Etwas’ gibt, das wir nicht beschreiben können – ein Etwas, von dem wir fühlen, dass es ewig leben wird.

Niemand von uns erwartet, diesen rein materiellen Körper, so wie wir ihn wahrnehmen, auferstehen zu sehen. Erwarten wir wirklich die Auferstehung des rein materiellen Körpers …?

Übersetzung von Stefanie Piel

Edgar Cayce

Edgar Cayce spricht hier von der Unsterblichkeit der Seele. Das Zitat stammt aus einem Vortrag von 1929, Übersetzung von Stefanie Piel. Auch diejenigen von uns, die diese Seite(n) hier über die Seele gerne lesen, haben in der Regel (zumindest) das Gefühl, dass da noch etwas mehr ist als nur das, was wir materiell wahrnehmen können; etwas, das über bloßes irdisches Dasein hinausgeht.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Das Leben ist
die Kinderstube der Seele –
seine Vorbereitung auf die
Schicksale der Ewigkeit.

William Thackeray

Die menschliche Seele
kann nicht zugleich mit dem Körper
völlig vernichtet werden,
sondern es bleibt von ihr etwas,
welches ewig ist.

Baruch de Spinoza
Spruch bewerten, drucken und teilen
Wasser als Sinnbild der Seele

Seele des Menschen,
wie gleichst du dem Wasser!

Schicksal des Menschen,
wie gleichst du dem Wind!

Johann Wolfgang von Goethe
Spruch bewerten, drucken und teilen
Die Welt

Die Welt ist
ein Raum zur Entfaltung.

Manche Menschen lehren uns,
dass wir uns einschränken müssen,
dass wir nicht so sein dürfen,
wie wir in Wirklichkeit sind.

Aber gedacht ist die Welt
zur Entfaltung deiner Seele,
zum Ausdruck deiner Selbst
in dieser Welt.

Betina Graf

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Die Seele kann sich ausdrücken und entfalten in der Welt. Wir können unsere Seele nähren, indem wir uns und anderen Gutes tun. Unserer Seele Gutes zu tun kann beispielsweise bedeuten:

  • uns selbst Fehler zu verzeihen
  • uns Zeiten der Muße und Entspannung gönnen,
  • Oasen für uns zu schaffen, wo wir uns hinbegeben können und es uns gut geht
  • Auszeiten zu nehmen, wenn wir von Todo-Listen zu sehr gefangen sind
  • einen warmherzigen Blick auf uns zu werfen
  • in netten Worten über uns zu denken und zu uns zu sprechen

Und die Seele anderer erwärmen kann zum Beispiel bedeuten:

  • anderen ihre Fehler verzeihen und sie ihnen nicht mehr vorzuwerfen
  • anderen zuhören und das eigene Urteil dabei zurückzuhalten
  • andere nicht verurteilen
  • das Gute in anderen Menschen sehen
  • mehr auf das Verbindende anstatt auf das Trennende zu schauen
  • Zeit für andere aufbringen

Bestimmt haben Sie noch viele andere, eigene Ideen dazu!

Spruch bewerten, drucken und teilen
Kinderhand in Hand eines Erwachsenen

Mit Kindern zusammen zu sein
ist Balsam für die Seele.

Dostojewski
Spruch bewerten, drucken und teilen