Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Spiritualität
Die blinden Männer und der Elefant
Bitte bewerten Sie:

Die blinden Männer und der Elefant

Die blinden Männer und der Elefant

Es war’n mal sechs Männer (Hindustanten),
geneigt recht viel zu erfahren.
Die gingen, zu seh’n einen Elefanten
(obwohl’s alle Blinde waren),
dass jeder durch seine Betrachtung
konnt’ Wissen erlang’n und bewahren.

Sie kommen zu dem Schluss,
dass der Elefant wie eine Wand,
eine Schlange, ein Speer, ein Baum,
ein Fächer oder ein Tau sei,
abhängig davon, wo sie ihn befühlt haben.

Sie geraten in eine hitzige Debatte,
die aber nicht in Handgreiflichkeiten ausartet,
aber in Saxes Version wird der Konflikt nicht gelöst:

Moral von der Geschicht’:
Häufig im Krieg der Theologen
bekämpfen sich Koryphäen.
Was der eine als Wahrheit hat erkannt,
die Andren als Lüge schmähen,
und plappern über ‘nen Elefant,
den keiner hat je gesehen!

Quelle: Wikipedia
 

John Godfrey Saxe

(geb. 2.6.1816 in Vermont, Vereinigte Staaten – 31.3.1887 in Albany, New York, Vereinigte Staaten) Amerikanischer Dichter

Bild: @ InspiredImages, pixabay
Spruch-ID 3361 (Sprüche über Gott, Glaube, Erfahrungen im Leben) gehört zu Kurzgeschichten, Metapher oder bildlicher Vergleich - neutral
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv

Quelle: Wikipedia

Zugehörige Spruchseiten
Mehr über Spiritualität