Inspirationen auf dem Lebensweg

Wer sich selbst akzeptiert, kann glücklicher sein

Wenn Menschen unglücklich sind, kann das oft an ihrer fehlenden Selbstakzeptanz liegen. Es fällt oft nicht leicht, einfach nur man selbst zu sein, wenn man von der Gesellschaft beständig mit vermeintlich perfekten Idealen konfrontiert wird. Heutzutage vergleichen viele Menschen ihren Alltag mit dem vermeintlich perfekten Leben der Influencer in sozialen Netzwerken. Und Fotos von perfekten Models sind geradezu allgegenwärtig. Sich mit anderen zu vergleichen, ist nicht per se etwas Schlechtes. Doch jeder Mensch ist anders. Lernen Sie, sich selbst zu akzeptieren, und Sie werden glücklicher sein können.

Ihr Glück liegt im Hier und Jetzt

Der Mensch braucht in der Regel Ziele, damit er weiß, wohin oder wonach er streben kann. Knifflig wird es jedoch, wenn Sie diese Ziele mit Ihrem inneren Glück verknüpfen. Können Sie nur dann glücklich sein, wenn Sie die ersehnte Beförderung erhalten? Ist Ihr Glück erst dann vollkommen, wenn Sie ein Eigenheim besitzen und es abbezahlt haben? Sie sollten Ihr Glück nicht von solchen in der Zukunft liegenden Zielen abhängig machen, deren Verwirklichung zudem von vielen äußeren Umständen abhängt.

Da Sie diese Ziele erst in der Zukunft erreichen können, bedeutet das nämlich im Umkehrschluss, dass Ihr derzeitiger Zustand falsch oder ungenügend ist und Sie womöglich deshalb unglücklich sind. Dabei gibt es vielleicht gar keinen Grund für eine Unzufriedenheit, weil Sie bereits viele Dinge haben, durch die Sie sich glücklich schätzen könnten. Sie sollten also besser sich und ihre gegenwärtige Lebenssituation akzeptieren, statt die Zukunft zu glorifizieren. Achtsamkeitsübungen sind eine bewährte Methode, um die Aufmerksamkeit auf das Hier und Jetzt zu lenken und sich darin wohl und glücklich zu fühlen.

Glück kommt aus dem Inneren

Glauben Sie beispielsweise, dass Sie erst dann glücklich sein werden, wenn Sie so schlank wie ein Model sind? Von den in den Medien und im Internet allgegenwärtigen Fotos von superschlanken Models lassen sich viele Menschen unter Druck setzen – denn die Werbung vermittelt damit den Eindruck, dass dies die Norm sei. Doch das ist ein Trugschluss, denn jeder Mensch ist einzigartig und sollte sich daher mit niemandem vergleichen – weder charakterlich noch körperlich.

Sie gehören zu den Männern oder Frauen im Plus-Size-Bereich? Das ist absolut in Ordnung. Hören Sie auf, mit Ihrer Figur zu hadern, und kaufen Sie sich stattdessen Kleidung, die zu Ihnen passt und in der Sie sich wohlfühlen. Zwängen Sie sich nicht in zu enge Kleidungsstücke, nur weil diese gerade im Trend liegen, sondern finden Sie Ihren persönlichen Stil. Und lassen Sie sich auf gar keinen Fall einreden, Sie wären nicht hübsch genug! Sie sind, wie Sie sind.

Wenn Sie dies verstanden haben und aufhören, sich mit anderen zu vergleichen, werden Sie allmählich bemerken, dass sie zufriedener sein können. Dass liegt daran, dass Sie Ihren (meist von Außenzwängen und Selbstzweifeln genährten) inneren Kritiker besser unter Kontrolle gebracht haben. Selbstkritik ist durchaus wichtig, denn sie bringt uns oftmals weiter. Doch wer sich beständig und streng selbst kritisiert, mindert sein Selbstwertgefühl und verhindert Selbstakzeptanz. Verschwenden Sie Ihre Lebensenergie nicht darauf, sich selbst abzulehnen! Diese Energie könnten Sie für viel sinnvollere Dinge nutzen.

Lernen Sie, sich selbst zu akzeptieren

Selbstakzeptanz bedeutet nicht, alles an sich gut finden zu müssen. Es bedeutet vielmehr, dass Sie sich und Ihre momentane Situation akzeptieren. Haben Sie Vertrauen in sich und das Leben und lernen Sie, sich selbst zu mögen. Selbstliebe lernen Sie am besten aus Ihren Gewohnheiten heraus. Achten Sie im Alltag bewusst auf Dinge, die Sie mögen und die Ihnen guttun. Das kann ein Hobby sein, ein Wohlfühlbad oder auch ein Gegenstand, den sie gerne benutzen.

Fast immer können Sie wählen, was Sie tun möchten – und was nicht. Wenn Sie sich verdeutlichen, dass Sie fast alle Belange Ihres Alltags entscheiden können – was Sie essen, was Sie anziehen, was Sie nach Feierabend tun, wie Sie Ihren Urlaub gestalten – dann werden Sie feststellen, dass Sie sich ganz leicht Gutes tun können. Achten Sie auf sich, Ihren Körper, Ihre Bedürfnisse und stellen Sie häufiger den inneren Kritiker ab! So werden Sie mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit glücklicher sein können.