Inspirationen auf dem Lebensweg
Schöne Sprüche für Karten

Wie findet man die perfekte Karte?

Karten sind eine wundervolle Art, Ihren Lieben eine Botschaft zu vermitteln. Im Zeitalter von Facebook, WhatsApp und Co. mögen sie vielleicht ein wenig antiquiert und der Vergangenheit verhaftet wirken, das stimmt. Dafür haben Karten jedoch einen Erinnerungswert, den Textmessages und E-Mails nicht ihr eigen nennen können. Außerdem signalisiert eine Karte stets auch, dass Ihnen der oder die Empfänger/in am Herzen liegt: Es bedeutet Aufwand, eine Karte auszusuchen, zu kaufen, die richtigen Worte zu finden, diese stilvoll schriftlich auf der Karte festzuhalten, und das kleine fertige Kunstwerk schließlich noch zeitnah zu frankieren und abzuschicken. Wenn Sie dies für einen lieben Menschen tun, sagen Sie im Subtext stets auch: Du bist mir wichtig; du bist es mir wert.

Aus diesem Grund bleiben Karten als Kommunikationsmittel oft für die ganz besonderen Anlässe reserviert: Fest- und Geburtstage, Geburten, Trauerfälle, Taufen, Hochzeiten oder auch ganz generell, wenn man etwas Wichtiges und schwer zu Formulierendes zu sagen hat. Eine besondere Stellung haben Einladungs- und Dankkarten: Sie verschickt man oft in großer Menge, jedoch aus einem persönlichen Anlass, und so möchte man, dass sie ihre/n Empfänger/in dennoch individuell und ohne billig zu wirken ansprechen. Beim Experten, beispielsweise bei kartenparadies-sprueche.de, hat man sich perfekt auf solche Aufträge eingestellt und kann Sie kompetent von der Auswahl des richtigen Kartentextes bis zur fertigen Karte begleiten.

Im Folgenden möchten wir jedoch der Frage nachgehen: Wie findet man selbst die perfekte Karte, zum Beispiel zum Geburtstag eines geschätzten Menschen? Mit nur wenigen Tipps können Sie schnell und zielgerichtet eine Karte finden, die die Augen des Menschen, für den sie bestimmt ist, sicherlich zum Strahlen bringen kann.

Welche Karte ist überhaupt “perfekt”?

Hand aufs Herz: Wie viele alte Karten, möglicherweise aus allen Jahrzehnten Ihres Lebens, haben Sie liebevoll verstaut aufgehoben, um sie sich später noch einmal ansehen zu können? Manche Menschen heben alle Karten auf, die sie je bekommen – andere gar keine; die meisten allerdings treffen eine Auswahl und behalten die Karten, die ihr Herz auf besondere Weise berührt haben oder mit besonders wertvollen Erinnerungen verknüpft sind.

Genau das sind die “perfekten” Karten: die Karten, die so besonders sind, dass sie uns wirklich im Gedächtnis bleiben und die wir uns immer wieder gerne ansehen wollen. Das äußere Erscheinungsbild ist dabei weniger wichtig als der Kartentext und die Lebenssituation, in der man sie bekommen hat; nichtsdestotrotz trägt auch das Aussehen der Karte zu ihrem Erinnerungswert bei.

Die richtige Karte finden: die Qual der Wahl

Prinzipiell können Sie eine Karte entweder selbst erstellen oder aber sich eine von jemand anders erstellte Karte heraussuchen, die Sie nutzen wollen. Welcher Weg der richtige für Ihre Situation ist, können wir Ihnen nicht sagen – selbstgebastelte und -gezeichnete Karten sind natürlich das Individuellste, was Sie versenden können, aber hinterlassen nur dann einen bleibenden Eindruck, wenn Sie für Ihre Idee genug Zeit, Talent und die richtigen Mittel hatten.

Entscheiden Sie sich für den Kauf einer Karte, sind dies die drei goldenen Faustregeln für die “perfekte” Karte:

  • Suchen Sie gezielt nach Karten, deren Stil den Geschmack des/der Empfänger/in trifft. Grenzen Sie die Auswahl auf diese ein.
  • Suchen Sie in dieser engeren Auswahl nach einer Karte, die etwas zeigt, was einen direkten Bezug zum/zur Empfänger/in oder zu Ihrer Beziehung zueinander hat. So zeigen Sie, dass Sie nicht die erstbeste Karte gewählt haben.
  • Versuchen Sie, im Kartentext ein paar Worte über das gewählte Motiv zu sagen. Das zeigt, dass Sie sich Gedanken gemacht haben.
Spruch
des Tages