Inspirationen auf dem Lebensweg
Hochzeit: Brautpaar

Das richtige Hochzeitskleid: ein Tag, tausend Möglichkeiten

„Der schönste Tag im Leben“ – viele Menschen denken bei dieser Redewendung sofort an den Hochzeitstag. Gerade für Frauen gilt die eigene Hochzeit nach wie vor als absoluter Höhepunkt im Leben. Und fast noch wichtiger als die eigentliche Zeremonie, die Organisation oder das Catering ist für viele, schöne Hochzeitskleider anzusehen und genau das Hochzeitskleid zu finden, was für sie am besten passt.

Das Hochzeitskleid: der Traum vom „Traum in weiß“

Zunächst sei natürlich bemerkt: Ob eine Frau in ihrer Hochzeit tatsächlich den schönsten Tag im Leben sehen möchte, bleibt allein ihr überlassen. Die Auffassung, dass es sich bei der Heirat um einen wichtigen Meilenstein im Leben einer Frau handelt, stammt noch aus Zeiten, in denen die Frau fast ausschließlich auf den Bereich des eigenen Haushalts und Hauses beschränkt war. In einem solchen Leben ist die Hochzeit selbstverständlich ein entscheidender und richtungsweisender Wegpunkt.

Aus Traditionsgründen messen heutzutage noch immer viele Frauen ihrer Hochzeit einen vergleichbar hohen Stellenwert bei. Besonders wichtig ist für sie oft das Brautkleid. Träumerisch stöbern sie durch Internetshops wie JJ’s House, auf der Suche nach ihrem idealen Hochzeitskleid – unabhängig davon, ob sie den Mann ihrer Träume bereits gefunden haben oder nicht. In manchen Fällen scheint die Wahl des richtigen Hochzeitskleids sogar entscheidender für die Braut in spe zu sein als die Wahl des richtigen Bräutigams.

Das Hochzeitskleid: alle Farben und Formen vertreten

Wenn Sie heiraten, sollten Sie sich bewusst machen, dass Sie sich aller Wahrscheinlichkeit nach ein Leben lang an Ihr Hochzeitskleid erinnern werden – wählen Sie es also entsprechend aus. Ein gutes Brautkleid sollte nicht nur gut an Ihnen aussehen, sondern sich auch bequem den ganzen Tag über tragen lassen. In Anbetracht der Tatsache, dass sich im Leben einer Frau idealerweise nur einen Tag lang Gelegenheit zum Tragen eines Brautkleides ergibt, sollte es auch nicht zu teuer sein und sich vielleicht für andere Anlässe wiederverwenden lassen.

Bei Farbe und Form sind Ihnen bei der Wahl eines Hochzeitskleids fast keine Grenzen mehr gesetzt. Klassisch sind die Farbe weiß (sie steht für Unschuld, Reinheit und Jungfräulichkeit) und ein bodenlanges, verspieltes Design, meist mit Spitze und mehreren Lagen Stoff. Von detailliert bis schlicht, von weiß bis knallig bunt, von jugendlich-schüchtern bis aufreizend und sexy ist im Brautmodenhandel heute alles vertreten.

Qual der Wahl: eine Entscheidungshilfe für das richtige Hochzeitskleid

Worauf kommt es bei der Wahl des richtigen Hochzeitskleids an? Am besten starten Sie mit praktischen Überlegungen:

  • Wie viel Geld habe ich zur Verfügung?
  • Wie viel Zeit kann/möchte ich für die Suche aufwenden?
  • Für welche Aktivitäten muss das Kleid geeignet sein?
  • Welche Schwierigkeiten könnten sich bei der Passform ergeben? (z. B. Übergrößen, * Schwangerschaften, ungewöhnliche Körpermaße)

Sobald Sie sich auf diese Weise über die Eckdaten Ihres Wunschkleids klargeworden sind, können Sie das breite Feld potentieller Hochzeitskleider bereits wirksam einschränken. Nun sollten Sie sich nur noch klarmachen müssen, welches Design Ihnen am meisten zusagt, und nach dem Kleid suchen, das alle Kriterien erfüllen kann. Et voilá!