Inspirationen auf dem Lebensweg
Betina Graf Über Viabilia
Autoren
mehr zum Thema Schöne Ostergedichte
Am Ostermorgen Die Lerche stieg am Ostermorgen empor ...

Auszug aus dem Gedicht von Emanuel Geibel (erste Strophe).

Die Lerche stieg am Ostermorgen

Am Ostermorgen

Die Lerche stieg am Ostermorgen
empor ins klarste Luftgebiet
und schmettert’, hoch im Blau verborgen,
ein freudig Auferstehungslied.

Und wie sie schmetterte, da klangen
es tausend Stimmen nach im Feld:
Wach auf, das Alte ist vergangen,
wach auf, du froh verjüngte Welt!

 

Emanuel Geibel

auch L. Horst (geb. 17.10.1815 in Lübeck – 6.4.1884), deutscher Lyriker

Bild: @ geralt, pixabay
Spruch-ID 2518 (Ostern: klassische Ostergedichte, _Sprüche) gehört zu Gedichte - klassisch
Zur Startseite