Inspirationen auf dem Lebensweg
Fröhliche Frau am Telefon

Wie kann NLP mir helfen, ein gutes Leben zu führen?

NLP ist eine Methode zur persönlichen Weiterentwicklung und Kommunikationsverbesserung. Eingesetzt wird es in nahezu allen Lebensbereichen. Zum Beispiel in der Therapie, Sport, Verkauf, Führung und vielen anderen Dingen. Es soll helfen, seine Persönlichkeit und sein Leben erfüllter und erfolgreicher zu gestalten. NLP kann in jeder Hinsicht vom Unternehmer bis hin zum Schüler eine nützliche Hilfe sein, weil es von jeder Person erlernt und angewendet werden kann.

In der Hektik dieser Zeit sind viele Menschen nicht ausgeglichen, nervös und unruhig. Es können private Probleme sein, aber auch mit dem Beruf zusammenhängen. Hier soll NLP helfen den inneren Frieden und Ruhe zu finden. Sich einfach nicht mehr den Zwängen unterwerfen und so zu sein, wie man gerne möchte oder wie man seine Verhaltensweisen und Eigenschaften gerne ändern möchte. Einfach wieder mal Gespräche und Beziehungen so zu führen, wie es den eigenen Vorstellungen und Werten entspricht. Was kann es Schöneres geben, als sein Potenzial wiederzuentdecken und sich selbst zu entfalten um wieder Träume und Ziele zu erreichen. Es ist nie zu spät damit anzufangen!

Mehr zu Was ist NLP?

Kann NLP helfen ein glückliches Leben zu führen?

Ausgesprochen bedeutet NLP = „Neuro-Linguistisches-Programmieren“. Darunter versteht sich eine Sammlung von Kommunikationsmethoden und -techniken zur Veränderung psychischer Abläufe im Menschen. Die Abläufe sollen Menschen mit Problemen dabei helfen, neue Wege zu finden und aus den alten Mustern der Vergangenheit auszubrechen.

So sollen mit NLP Vorgänge im Gehirn(=Neuro) unter Zuhilfenahme der Sprache (= linguistisch) auf einer Basis systematischer Anweisungen verschiedene Handlungen verändert werden können [=Programmieren]. So wie der Mensch zu einem bestimmten Zeitpunkt sich selbst und seine Umwelt wahrnimmt, wie und was der Mensch denkt, welche Überzeugungen er hat, wie er sich fühlt und wie er dieses Gefühl bewertet. Diese Gefühle können in gleicher Situation als wohltuend und angenehm oder auch als schwierig empfunden werden.

Wo ist diese Methode anwendbar

Diese NLP-Methode ist nicht nur für den therapeutischen Einsatz gedacht. Inhaltlich ist Neuro-Linguistisches Programmieren nicht gebunden, weil es sich mit der Lenkung kommunikativer Prozesse beschäftigt. So liegt es auf der Hand, dass NLP in heutiger Zeit in ganz unterschiedlichen Bereichen angewandt wird. Dazu gehört zum Beispiel der pädagogische Bereich, der Verkauf, im Management, im Sport und vieles mehr.

Wie funktioniert die NLP-Methode?

Bei NLP geht man davon aus, dass nicht alle Menschen gleich sind und sich eben darin unterscheiden, wie sie ihre Welt empfinden und wahrnehmen. Was so viel heißt, dass alle Menschen sich selbst oder andere Menschen in bestimmten Situationen subjektiv wahrnehmen und individuell erleben. NLP soll helfen, klarzumachen, welche Umstände das eigene Leben prägen. Ist man sich dieser Lage bewusst, könnten dann daraus Handlungsmodelle erschaffen werden, um diese Umstände zu ändern. Das Neuro-Linguistisches Programmieren beschreibt, wie Menschen:

  • Ihre Umwelt und sich selbst wahrnehmen,
  • auf ihre eigene Weise diese Informationen verarbeiten,
  • auf dieser Basis handeln,
  • lernen sich zu verändern,
  • dementsprechend miteinander kommunizieren.

Mit seinen fünf Sinnen nimmt der Mensch subjektiv seine Umwelt wahr:

  • mit den Augen = visuell
  • mit den Ohren = auditiv
  • mit allen Körperteilen = kinästhetisch
  • mit der Nase = olfaktorisch
  • mit dem Geschmackssinn = gustatorisch.

Abgekürzt werden diese fünf Kommunikationskanäle mit VAKOG. Weiterhin wird bei NLP davon ausgegangen, dass jeder Mensch ein bis zwei Sinne bevorzugt und somit auch verwendet.
Abhängig davon, welche Sinne bevorzugt vom Menschen verwendet werden, um seine Umgebung zu erfassen, erfolgt hier auch die Einteilung in bestimmte Lerntypen. Das ist wichtig, da sich daraus Auswirkungen ergeben, wie viele Informationen zum Beispiel bei einer Ansprache ankommen oder verloren gehen.

Vorannahmen der NLP-Methode

Zunächst geht NLP einmal davon aus, dass es verschiedene Vorannahmen gibt. Diese könnte man auch als NLP Grundsätze bezeichnen. Zu den ersten beiden Vorannahmen gehören:

  • alle Menschen erleben die Welt auf unterschiedliche Weise und sind einzigartig. Aus diesem Grund lebt auch jeder Mensch seine eigene Art.
  • Körper, Geist und Umwelt zeichnen ein einheitliches System. Sein physisches und psychisches Wohlbefinden wird durch seine geistige Einstellung beeinflusst. So kann auch eine Handlung die Denkweise verändern.
  • Aus den ersten beiden Annahmen in Kombination, sollen dem Autor und Coach Robert Dilts alle Techniken und Modelle des NLP entstanden sein. Es existieren zwar noch andere Vorannahmen, welche jedoch nicht als absolute Wahrheiten gelten. Sie können somit auch ergänzt oder verändert werden. Für eine effektive Anwendung wird allerdings die Akzeptanz der Vorannahmen bei NLP vorausgesetzt.

Techniken

Zu den verschiedensten Anwendungsbereichen gibt es auch unterschiedliche NLP-Techniken, die gut harmonieren. So gibt es NLP-Techniken für Gruppen oder Paare. Hier werden zum Beispiel Kooperations- und Kommunikationsformate trainiert. Natürlich gibt es auch Techniken, die ausschließlich für Einzelpersonen geeignet sind. Dabei kann auch der Zeitaufwand für die unterschiedlichen Techniken stark voneinander abweichen.

Fazit

NLP wird sicherlich keine echte Alternative zu einer Therapie sein. Als Methode betrachtet eignet sich NLP sehr gut um die eigenen Wahrnehmungen und das eigene Verhalten bei sich selbst bewusst zu machen und dadurch zu ändern. So lassen sich die Techniken entweder zu einer Therapie begleitend umsetzen oder zur Steigerung von Motivationszielen.

Spruch
des Tages