Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Loslassen
Das Leben wartet auf uns
Bitte bewerten Sie:

Das Leben wartet auf uns

Wir müssen bereit sein,
uns von dem Leben zu lösen,
das wir geplant haben,
damit wir in das Leben finden,
das auf uns wartet.

Oscar Wilde

(geb. 16.10.1854 in Dublin, Irland – 30.11.1900), irischer Schriftsteller

Spruch-ID 4125 (Loslassen, Leben) gehört zu Sprüche - neutral
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über Loslassen

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Wenn du alles
bekommen möchtest,
gib alles auf.

Lao-Tse

Nur wer sein Gestern
und Heute akzeptiert,
kann sein Morgen frei gestalten.

Nur wer loslässt,
hat freie Hände,
die Zukunft zu ergreifen.

Unbekannt
Spruch bewerten, drucken und teilen
Wasser in Tümpel mit Seerose

Kummer darf sich nicht
in unserem Herzen ansammeln
wie Wasser in einem trüben Tümpel.

Vincent van Gogh

Loslassen?

Ja –
die Trauer zur rechten Zeit.

Aber nicht das,
was längst im Herzen ist.

Gerd Neubauer
Lampionblume im Herbst als Zeichen für Loslassen

Loslassen:

Etwas niederlegen können,
ohne es als Niederlage
betrachten zu müssen.

Henriette Hanke

Wenn ich loslasse, was ich bin,
werde ich, was ich sein könnte.
Wenn ich loslasse, was ich habe,
bekomme ich was ich brauche.

Lao-Tse

Man wird nie
neues Land entdecken,
wenn man immer das Ufer
im Auge behält.

Unbekannt

Alle Veränderungen,
sogar die Meistersehnten,
haben ihre Melancholie.
Denn was wir hinter uns lassen,
ist ein Teil unserer selbst.

Wir müssen
einem Leben Lebewohl sagen,
bevor wir in ein anderes
eintreten können.

Anatole France

Wir dürfen beruhigt sein: Selbst das Alte, was vergangen ist, ruht in uns und gehört zu uns. Wir dürfen in Dankbarkeit auf die Geschenke schauen, die das Leben für uns bereit hielt und sicherlich weiterhin hält. Ein bewusstes Lebewohl-Sagen hilft uns möglicherweise ein wenig über die Trauer hinweg, wenn wir Schönes erlebt haben.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Buddha-Schale

Der Buddhismus sagt, das nichts von Dauer ist, jeder Moment geht in einen Neuen über.

Das Leiden, das wir spüren, die Unbefriedigtheit, die Unzufriedenheit kommt nicht aus der Tatsache, dass wir nichts festhalten können, um es “ewig” an sich zu binden, sondern vielmehr aus der Tatsache, dass wir dies ständig versuchen.

Dass nichts so bleibt, wie es ist, muss so sein, sonst gäbe es kein Leben, keine Evolution, kein Baby, das zu einem starken Menschen wird, keine Blüte, die zur Frucht wird.

Wenn wir akzeptieren, dass der Wandel dem Leben gleichgestellt ist, dass wir loslassen müssen, um etwas Neues zu bekommen, dann werden wir mit Ruhe und weniger Leiden durch unser Dasein gehen.

Volksweisheit / Volksgut
Seile, die gebunden sind

Schüler:

“Was ist der Pfad zur Befreiung?”

Seng-ts’an:

“Wer bindet dich?”

Schüler:

“Niemand bindet mich.”

Seng-ts’an:

“Weshalb möchtest du dann befreit werden?”

Volksweisheit / Volksgut

Dieser ausdrucksstarke Spruch über das Loslassen verdeutlicht uns bildhaft auf anschauliche Weise unsere Selbstverantwortung.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Sich beständig in Freigebigkeit zu üben –
das ist ein Loslassen, das großen Segen bringt.

Siddhartha Gautama

Wenn ich mich frei machen kann von den Sorgen, wie es werden könnte oder nicht, ob es klappt oder schiefgeht, wenn ich mich frei machen kann von der Vergangenheit, von Dingen, die ich bisher nicht loslassen konnte, von Fehlern und Versäumnissen, frei machen für diesen Augenblick jetzt, wenn ich mich dem, was auf mich zukommt, ganz öffnen kann – dann werde ich das Leben von seiner besten Seite kennenlernen.

Unbekannt

Dann und wann ist es gut,
in unserem Streben nach Glück
zu pausieren, und einfach
glücklich zu sein.

Guillaume Apollinaire
Spruch bewerten, drucken und teilen
Herz aus Spiegel

Der höchste Mensch gebraucht
sein Herz wie einen Spiegel.
Er geht den Dingen nicht nach
und geht ihnen nicht entgegen.
Er spiegelt sie wider,
aber er hält sie nicht fest.

Dschuang Dsi

Wie spiegeln wir die Dinge, die uns entgegentreten, wider? Das genau ist wohl die Frage. Setzen wir den Ereignissen Widerstand entgegen, wenn sie nicht in unsere Pläne passen? Ein aktives Annehmen und liebevolles damit Umgehen ist wohl die Kunst des Herzens dabei.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Ich war in der Hölle.
Das Einzige, das dort brennt,
ist das, was ihr nicht loslassen wollt.

Meister Eckhart