Inspirationen auf dem Lebensweg

Der Erwachsene kann eine gute Beziehung zum "inneren Kind" benötigen

Konflikte zwischen erwachsenen Paaren können ihre Ursachen auch in Verletzungen aus Kindertagen haben. Es gibt unter anderem das “innere Kind”, ein Begriff, mit dem die Psychologie oftmals erfolgreich therapeutisch arbeitet. Wollen wir uns räumlich und zeitlich unabhängig nach eigener Einteilung damit auseinandersetzen, machen wir das zum Beispiel mit dem Hörbuch von Dr. Stefanie Stahl.

Nachwirkungen unerfüllter früher Wünsche

Die Psychologie beschreibt mit dem Begriff “inneres Kind” Erinnerungen und Gefühle, Zurückweisungen und Kränkungen, Traumatisierungen und Liebesentzug in der Kindheit. Sie haben Nachwirkungen auf unser Erwachsenenleben. Da der Rückblick auf die Kindheit in diesem Fall negativ und schmerzhaft ausfällt, kappen wir sie. Das kann sogar manchmal zu Persönlichkeitsstörungen wie beispielsweise der Borderline-Persönlichkeitsstörung führen, die sich unter anderem in folgenden Symptomen zeigt:

  • überschießende Reaktionen bei winzigen Kränkungen,
  • fehlendes Selbstwertgefühl,
  • tiefgreifende Unsicherheit oder Hang zur Selbstverletzung.

Die Therapie strebt an, sich unserem “inneren Kind” zuzuwenden mit dem Ziel, wieder Zugang zu kindlichen Gefühlen wie Freude und Lebenslust zu finden. John Bradshaw entwickelte in den 1970er und 80er Jahren das Therapie-Konzept “inneres Kind”. Er setzt dazu meditative Übungen ein, die liebevolle Zuwendung des Erwachsenen zum “inneren Kind” ermöglichen.

Von Bindungsangst und Selbstwertgefühl

Die Psychotherapeutin Dr. Stefanie Stahl ist ausgewiesene Expertin für Bindungsängste. Das zeigen schon die Titel Ihrer Bücher wie: “Jeder ist beziehungsfähig” oder “So stärken Sie Ihr Selbstwertgefühl” und “Ja, Nein, Vielleicht!: Nie mehr Angst vor Nähe”. In ihrem Buch “Das Kind in dir muss Heimat finden”, verweist Stefanie Stahl darauf, dass wir in den ersten Lebensjahren das erforderliche Selbst- und Urvertrauen erwerben. Aber auch die Kränkungen dieser Kindheitsjahre können wir mit in das Erwachsenenleben nehmen. Sie können später unsere Bindungsfähigkeit beeinflussen.

Gelesen von der sanften und warmen der Stimme der Sprecherin Nina West, kann die Hörbuchfassung ein ideales Medium sein, Freundschaft mit dem inneren Kind zu schließen. Inhaltlich beschreibt Stefanie Stahl in diesem Buch unter anderem Glaubenssätze wie “ich bin okay” oder eben “ich bin nicht okay”. Wer als Kind nicht die Selbstsicherheit erwarb, sich selbst zu genügen, schleppt damit oft Probleme in das Erwachsenenleben. Die Arbeit an der Veränderung dieser destruktiven Glaubensgrundsätze ist eines der Themen des Buches.

Urvertrauen kann Zufriedenheit im Leben schaffen

Wer als Kind das so wichtige Urvertrauen erwarb, führt mit hoher Wahrscheinlichkeit auch als Erwachsener ein Leben mit mehr Zufriedenheit und Erfolg. Das Hörbuch von Stefanie Stahl bildet eine wunderbare Möglichkeit, alles Wissenswerte dazu komfortabel zu erfahren. Das Hörbuch bietet generell viele lebensbereichernde Themen.

Spruch
des Tages