Inspirationen auf dem Lebensweg
zwei Frauen, die auf einer Hängematte einfach nur da sind und auf einen Teich schauen

Dasein und innehalten

Bitte bewerten Sie:
(1 / 2.5)

Einfach nur dasein, existieren, innehalten und die Welt um uns bewusst wahrnehmen – dazu bleibt in der zunehmend hektischer und schneller werdenden Welt immer weniger Zeit. Dabei braucht unsere Psyche Zeit für uns, um gesund zu werden und zu bleiben. Das innere Gleichgewicht ist eine delikate Balance, die nur allzu schnell zerstört wird, wenn man ihr keine Ruhe zubilligt. Wir hoffen, dass diese Seite mit den auf ihr gesammelten Sprüchen Ihnen eine Möglichkeit gibt, sich einen ruhigen Moment ganz für sich zu nehmen und in sich zu gehen, um zu entdecken, was Sie dort finden können.

Wenn Sie möchten, schauen Sie sich doch auch die Unterseiten zum Thema an (Sie finden sie rechts im Menü bzw. mobil auf dem Smartphone ganz unten auf dieser Seite). Machen Sie es sich gemütlich, nehmen Sie sich Zeit für sich und genießen Sie die Denkimpulse, die wir Ihnen mit den Worten namhafter Autor/innen bereitzustellen versucht haben!

 
Große Strohballen für die Heuernte

Wenn Du wissen willst,
wer Du warst,
dann schau,
wer Du bist.

Wenn Du wissen willst,
wer Du sein wirst,
dann schau,
was Du tust.

Siddhartha Gautama

Das Sein des Nichts

Dreißig Speichen treffen die Nabe,
die Leere dazwischen macht das Rad.

Lehm formt der Töpfer zu Gefäßen,
die Leere darinnen macht das Gefäß.

Fenster und Türen bricht man in Mauern,
die Leere damitten macht die Behausung.

Das Sichtbare bildet die Form eines Werkes,
das Nicht-Sichtbare macht seinen Wert aus.

Lao-Tse

Lerne, was du bist,
und sei es.

Pindar

Habe die Gabe
der Unbestechlichkeit.
So sehr auch Liebe für dich
Partei ergreifen mag:
Dein Sein gilt,
nicht dein Schein.

Christian Morgenstern

Nicht, was du bist,
bestimmt deinen Wert,
sondern wie du es siehst;
Jenes entschied dein Geschick,
dieses entscheidest du selbst.

Hedwig Dransfeld
 

Langeweile ist die Wurzel allen Übels;
die verzweifelte Weigerung, selbst zu sein.

Sören Kierkegaard
Zwei Kinder, die sich an den Händen halten

Aber ach, sie, die Kinder, dürfen nicht sein, wie sie sind. Sie werden auch von den Eltern, die es gut meinen, tausendfach beeinträchtigt in ihrem Recht: zu sein. Sie werden, wenn sie ›brav‹ sind, wie junge Katzen behandelt, und wenn sie ›schlimm‹ sind, wie Verbrecher. Nie wie Menschen. Es gibt noch keine Eltern, welche in ihrem Kinde vom ersten Tage an die neue Individualität sehen und achten, die doch mit jedem neuen Kinde im Keime gegeben ist. Die Besten streben danach, ›etwas aus ihrem Kinde zu machen‹, und ahnen nicht, wie sehr sie sich damit an dem Leben versündigen, das nicht gemacht, sondern nur genährt sein will.

Rainer Maria Rilke
Abstrakte Zeichnung

Tage,

wenn sie scheinbar uns entgleiten,
gleiten leise doch in uns hinein,
aber wir verwandeln alle Zeiten;
denn wir sehnen uns zu sein ….

Rainer Maria Rilke
Spruch drucken und teilen

Die Liebe liebt was ist.

Charles Pierre Peguy
Spruch drucken und teilen
Süßes Pinguin-Baby - es muss nichts können, es darf einfach

Der Weg zum Tun
ist zu sein.

Lao-Tse

Erkenne dich! – Was soll das heißen?
Es heißt: Sei nur! Und sei auch nicht!
Es ist eben ein Spruch der lieben Weisen,
der sich in Kürze widerspricht.

Johann Wolfgang von Goethe

Jeder sieht, was du scheinst.
Nur wenige fühlen, wie du bist.

Niccolò Machiavelli
 

Wonach suchst du?

Nach Glück, Liebe, Seelenfrieden?
Suche nicht am anderen Ende
der Welt danach, sonst wirst du
enttäuscht, verbittert und
verzweifelt zurückkehren.

Suche am anderen Ende
deiner Selbst danach,
in der Tiefe deines Herzens.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch drucken und teilen
Mann mit Fischernetz am Morgen in der Natur

Wünsche nicht,
etwas anderes zu sein,
als was du bist, aber versuche,
dies so gut wie möglich zu sein.

Franz von Sales
Sonnenuhr, die die Jetzt-Zeit symbolisieren soll

Jetzt.
Das ist es.
Das ganze Ziel
und der ganze Sinn
allen Seins.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch drucken und teilen

Werde fort und fort, der, der du bist –
der Lehrer und Bildner deiner selbst!

Friedrich Nietzsche

Das was ist zu begreifen,
ist Aufgabe der Philosophie,
denn das was ist,
ist die Vernunft.

Hegel

Bedenke, was du bist:
Vor allem ein Mensch,
das bedeutet ein Wesen,
das keine wesentlichere Aufgabe hat
als seinen freien Willen.

Epiktet
 

Aus dem Geist ist alles Sein entsprungen.
In dem Geist wurzelt alles Leben.
Nach dem Geiste zielen alle Wesen.

Rudolf Steiner

Sage mir, was du isst,
und ich sage dir, wer du bist.

Jean Brillat-Savarin
Der aktuelle Tag

Der aktuelle Tag

Im Heute leben - das nehmen sich (zu Recht) viele vor, aber nur wenige schaffen es. Mit diesen inspirierenden Sprüchen im Hinterkopf kann es Ihnen gelingen.

mehr

schwangere Frau als Symbol für die Wunder dieser Welt

Die Welt ist voller Wunder

Wunder sind etwas, auf das viele hoffen und von dem so mancher meint, bereits eines erlebt zu haben. Hier kommen namhafte Autor/innen über Wunder zu Wort.

mehr

Katze in Karton, die lässig ihre Pfote herauslehnen lässt, als Symbol für innere Ruhe

Innere Ruhe und Muße finden

Nach innerer Ruhe sehnen wir uns alle mehr oder weniger, aber diese Ruhe wird nur allzu leicht von Stress, Sorgen usw. gestört. Vielleicht hilft ja ein Spruch?

mehr

 
Spruch
des Tages