Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Hoffnung
Gedicht, das Hoffnung macht, von Joachim Ringelnatz
Bitte bewerten Sie:

Gedicht, das Hoffnung macht, von Joachim Ringelnatz

Und auf einmal merkst du äußerlich:
wieviel Kummer zu dir kam,
wieviel Freundschaft leise von dir wich,
alles Lachen von dir nahm.

Fragst verwundert in die Tage.
Doch die Tage hallen leer.
Dann verkümmert deine Klage …
du fragst niemanden mehr.

Lernst es endlich, dich zu fügen,
von den Sorgen gezähmt.
Willst dich selber nicht belügen
und erstickst, was dich grämt.

Sinnlos, arm erscheint das Leben dir,
längst zu lang ausgedehnt. – - –
Und auf einmal – -: Steht es neben dir,
an dich angelehnt – -

Was?
Das, was du so lang ersehnt.

Joachim Ringelnatz

(geb. 7.8.1883 in Wurzen – 17.11.1934), deutscher Schriftsteller, Kabarettist und Maler

Bild: © congerdesign, pixabay.de
Spruch-ID 3815 (Leid / Leiden, Hoffnung: Sprüche, die Hoffnung schenken) gehört zu Gedichte - klassisch, ermutigend
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über Hoffnung und Mut

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Dunkle Wolke mit silbernen Rand - Symbol für Hoffnung in der Trauer

Auch die dunkelste Wolke
hat einen silbernen Rand.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen

Ich wünsche dir
Flügel der Hoffnung,
die dich mit dem
Aufwind der Zuversicht
und der Wärme der Liebe
durch die schwierige Zeit tragen.

Mögen sie dich sanft
zur Landung bringen –
in einem lebenswerten
und liebenswerten
Leben “danach”.

Gerd Neubauer
Spruch bewerten, drucken und teilen
Glückwunschkarte mit Blumen - für Geburtstagsgrüße und liebe Glückwünsche

Jedes Jahrzehnt des Menschen
hat sein eigenes Glück,
seine eigenen Hoffnungen
und Aussichten.

Johann Wolfgang von Goethe
Spruch bewerten, drucken und teilen
Kleines Insekt als Symbol für Unscheinbarkeit

Es ist gut denkbar,
dass die Herrlichkeit des Lebens
um jeden und immer
in ihrer Fülle bereitliegt,
aber verhängt,
in der Tiefe,
unsichtbar,
sehr weit.

Aber sie liegt dort,
nicht feindselig,
nicht widerwillig,
nicht taub.

Ruft man sie
mit dem richtigen Wort,
beim richtigen Namen,
dann kommt sie.

Franz Kafka

Dieser tiefsinnige und sehr hoffnungsfrohe Spruch darf uns auf unserem Lebensweg begleiten, wenn wir einmal “den Wald vor Bäumen” nicht sehen: wenn wir einmal nicht mehr wissen sollten, wie oder wo es auf unserem Weg lang geht oder überhaupt, wie es weitergehen soll.

Wir dürfen darauf vertrauen, dass sich der Wald wieder lichtet, dass wir uns durch Dickicht durchkämpfen können und es dahinter wieder leichter für uns wird.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Unkraut, das zwischen Pflastersteinen wächst

Unkraut der Stadt

Du wächst
zwischen den
Pflastersteinen der Stadt
unansehnlich
in die Ritzen gequetscht.

Du streckst dich
den Sonnenstrahlen entgegen,
eilige
Fußtritte über dir.

Du atmest
die Wolken der Abgase
schmutzig
in die Poren deiner Blätter.

Unbeachtet.
Ungeliebt.

Du richtest dich auf
mit deinem Körper
unermüdlich
mit aller Standkraft.

Du kämpfst
ums Überleben
tapfer
jeden neuen Tag.

Betina Graf

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Kopf hoch!

Weil dir ein goldener Traum zerronnen,
was hast du drum für herbe Qual?!
Es ist doch nicht das erste Mal,
dass dich enttäuscht, was du begonnen!

Den Kopf hoch! Auf! Wozu verzagen
kleingläubig gleich und hoffnungslos?!
Dein Mut schien doch so riesengroß,
das Letzte selber kühn zu wagen!

Auf drum und weiter! Ohne Bangen!
Und wenn’s dir noch soviel entlaubt!
Wer will und an sein Können glaubt,
wird immer an sein Ziel gelangen!

Cäsar Flaischlen

Wenn die Veränderung dann mal nicht so klappt, wir wir uns das vorgestellt bzw. gewünscht haben, hilft uns vielleicht dieser Mut-Mach-Spruch von Hans Georg Nägeli weiter. Ein Schritt vor und zwei zurück, das kann schon mal vorkommen. Aber wir entwickeln uns weiter, machen schöne Erfahrungen. Genießen Sie Ihr Leben, und hängen Sie sich nicht an Kleinigkeiten oder Niederlagen auf!

Spruch bewerten, drucken und teilen
Flamingo

Für alles, was du verpasst hast,
hast du etwas anderes gewonnen.

Ralph Waldo Emerson
Spruch bewerten, drucken und teilen
Hoffnung am Ende des Tunnels

Im tiefsten Tal

kann man schon
das Licht am Horizont
sehen.

Durchhalten,
Lösungen finden,
Hoffnung schöpfen.

Und am Ende:

Aufatmen!

Betina Graf

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Zur Coronakrise: Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber bei mir beginnt sich langsam Hoffnung abzuzeichnen. Ich bin zuversichtlich, dass nach den Kontakteinschränkungen, wenn wir es gemeinsam geschafft haben, die Kurve der Infizierten nach unten abzubiegen, gute Lösungen finden werden, um das normale Leben langsam wieder hochzufahren (zum Beispiel, indem man Risikogruppen schützt, über umfangreiche Testverfahren Infizierte identifiziert, u.ä.).

Die Nachwirkungen der momentanen Kontakteinschränkungen werden aber leider für viele von uns noch länger zu spüren sein.

Spruch bewerten, drucken und teilen
Wasserfall mit Klippe am Meer

Lebenslandschaften

Der Glaube
an uns selbst
ist der Fels
in der Brandung.

Die Hoffnung
ist unsere kleine Insel
im Meer
der Hoffnungslosigkeit.

Die Liebe
ist die Brücke,
die uns sicher
über alle Klippen und Wogen
des Lebens führt.

Sabine Bröckel

Private Nutzung des Textes erlaubt, private und redaktionelle Veröffentlichung im Internet mit Link zur Startseite oder zu dieser Seite von Viabilia gestattet. Teilen über soziale Medien erlaubt.

Tipp: Aus diesem Lebenslandschaften-Gedicht können Sie auch den dritten Teil gut als Spruch zum Valentinstag verwenden.

Der Spruch erinnert vielleicht an ein Zitat aus der Bibel, und kann damit für gläubige Menschen einen religiösen bzw. spirituellen Charakter haben:

Was bleibt, sind Glaube, Hoffnung und Liebe.
Von diesen dreien aber ist die Liebe das Größte.

1. Korinther 13,13

Spruch bewerten, drucken und teilen

Oft muss man erst durch Wolken dringen,
eh man des Himmels Blau entdeckt:
So lässt das Gute sich erringen,
weil sich das Beste nur versteckt.

Hoffmann von Fallersleben
Spruch bewerten, drucken und teilen

Tröste dich, die Stunden eilen,
und was all’ dich drücken mag,
auch das Schlimmste kann nicht weilen,
und es kommt ein and’rer Tag.

Theodor Fontane

Komplett lautet das Gedicht:

Tröste dich, die Stunden eilen,
und was all dich drücken mag,
auch das Schlimmste kann nicht weilen,
und es kommt ein andrer Tag.

In dem ew’gen Kommen, Schwinden,
wie der Schmerz liegt auch das Glück,
und auch heitre Bilder finden
ihren Weg zu dir zurück.

Harre, hoffe. Nicht vergebens
zählest du der Stunden Schlag:
Wechsel ist das Los des Lebens,
und es kommt ein andrer Tag.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Die Hoffnung rührt mich,
sie nährt ja die halbe Welt,
und ich hab sie mein Lebtag
zur Nachbarin gehabt,
was wär sonst aus mir geworden.

Ludwig van Beethoven
Spruch bewerten, drucken und teilen
Zwei Blumen: Hoffnung und Zuversicht

Und plötzlich siehst du
zwei Blumen am Wegesrand blühen:
die eine nennt sich Hoffnung,
die andere Zuversicht.

Gerd Neubauer
Spruch bewerten, drucken und teilen
Bahngleis

Wähnen, glauben, fürchten, lieben,
sich erfreuen und betrüben,
bald sich wagen, bald besinnen,
oft verlieren, oft gewinnen,
auf der Bahn, wie sie gegeben,
dornig, rosig, holprig, eben,
zwischen Furcht und Hoffnung schweben,
doch wo möglich vorwärts streben,
das ist eben Menschenleben.

Hans Georg Nägeli

Ja, Gestrüpp und Dornen kann es auf unserem Lebensweg geben. Das gehört wohl zu einem Menschenleben mit dazu, wie Hans Georg Nägeli in seinem Mut-Mach-Spruch betont. Es kann ein kleiner Trost sein, dass wir damit nicht allein sind. Und: wenn es andere geschafft haben, dann können wir das auch!

Spruch bewerten, drucken und teilen
Rote Kerze, die Hoffnung und Trost spenden soll

Immer wenn du meinst,
es geht nicht mehr,
kommt von irgendwo
ein Lichtlein her,
dass du es noch einmal
wieder zwingst
und von Sonnenschein
und Freude singst.
Leichter trägst des Alltags
harte Last und
wieder Kraft und Mut
und Glauben hast.

Unbekannt
Spruch bewerten, drucken und teilen