Inspirationen auf dem Lebensweg
mehr zum Thema Geburtswünsche
Friedrich Nietzsche: Die Glücklichen sind neugierig.
Bitte bewerten Sie:

Friedrich Nietzsche: Die Glücklichen sind neugierig.

Die Glücklichen
sind neugierig.

Friedrich Nietzsche

genauer: Friedrich Wilhelm Nietzsche (geb. 15.10.1844 in Röcken – 25.8.1900), Philologe, Philosoph und Dichter

Spruch-ID 4491 (Glück, das man bei sich selber finden kann, Neugierde) gehört zu Sprüche - neutral
Zum Spruch des Tages Spruch des Tages - Archiv
Zugehörige Spruchseiten
Mehr über Geburt und Familie

Ähnliche Sprüche wie dieser Spruch

Die optimistische Natur
hat ihr Glück schon
im Lebensgefühl.

Friedrich Nietzsche
Spruch bewerten, drucken und teilen

Glücklich sind die,
die sich selbst genügen.

Volksweisheit / Volksgut

Im ersten Moment kann der Gedanke kommen: Glücklich sind die, die sich selbst mögen. Doch so lautet der folgende schöne afrikanische Spruch nicht ganz … Mit sich selbst zufrieden sein, liegt in der Genügsamkeit, die hier der Schlüssel zum Glück ist:

Spruch bewerten, drucken und teilen

Es liegt in Deiner Macht,
dass Dein Leben glücklich dahinfließt.

Marc Aurel
Spruch bewerten, drucken und teilen
Schöne Kerze auf Bambus mit Blüte

Glücklich, wer alles von sich weist,
was ihn hindert und zerstreut,
und wer sich in eins zu sammeln vermag.

Thomas von Kempen
Spruch bewerten, drucken und teilen
Skizzierter Mann, der Blumen in der Hand hat - Gärtner

Willst du für eine Stunde glücklich sein,
dann betrinke dich.
Willst du drei Tage glücklich sein,
dann heirate.
Willst du eine Woche glücklich sein,
dann schlachte ein Schwein.
Willst du dein Leben lang glücklich sein,
dann werde dein eigener Gärtner.

Volksweisheit / Volksgut

Dieser bekannte chinesische Spruch zeigt uns, dass es am schönsten ist, wenn wir unser Leben in unsere eigene Hand nehmen, wenn wir “der Gärtner bzw. die Gärtnerin unseres Lebens” werden. Dieses Bild bzw. diese Metapher kennen wir übrigens schon aus der Bibel im Gleichnis über den in diesem Falle treulosen Gärtner, der einen Weinberg pflanzte.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Höhepunkt des Glückes ist es,
wenn der Mensch bereit ist,
das zu sein, was er ist.

Erasmus von Rotterdam

Bei diesem Spruch geht es nicht um das Haben und nicht um das Tun, sondern um das Sein. Dieser Spruch darf uns die Zuversicht schenken, dass es in der Tat nicht um äußere Umstände oder materielle Güter geht, sondern darum, dass wir unser So-Sein leben – unabhängig von Konventionen und (vermeintlichen) Ansprüchen anderer.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Glücklich ist, wer sich nicht
darüber sorgt, was im fehlt,
sondern sich darüber freut,
was er hat.

Volksweisheit / Volksgut
Spruch bewerten, drucken und teilen
Ein vierblättriges Kleeblatt als Glücksbringer

Der Tag, an dem man
einen Entschluss fasst,
ist ein Glückstag.

Volksweisheit / Volksgut

Die Ungewissheit, die vor einer Entscheidung liegen kann, kann manchmal als quälend empfunden werden. Ist eine Entscheidung erst einmal getroffen, braucht man nicht mehr zurückblicken. Die Frage: „Was wäre, wenn …“ kann nämlich niemand genau beantworten. Ein glückliches Leben will mit zuversichtlichem Blick nach vorn gelebt werden.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Selig ist der Mensch,
der mit sich in Frieden lebt.

Es gibt auf Erden
kein größeres Glück.

Siddhartha Gautama
Spruch bewerten, drucken und teilen

Mir kommt es immer so vor, dass die Art,
wie man die Ereignisse des Lebens nimmt,
ebenso wichtigen Anteil an unserem Glück und
Unglück hätte als diese Ereignisse selbst.

Friedrich von Humboldt

Welchen Blickwinkel werfe ich auf die Ereignisse? Ja, hier bei diesem Spruch wird betont, wie wichtig die Art und Weise ist, wie wir die Ereignisse sehen. Und genau das entscheidet über unser Empfinden von Glück oder Unglück.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Es ist schwer,
das Glück in uns zu finden,
und es ist ganz unmöglich,
es anderswo zu finden.

Nicolas Chamfort

Einige der Sprüche auf der Glücks-Seite geben Aufschluss darüber, wie wir das Glück in uns finden können. Für manche von uns ist dies schwer, wie dieser Spruch uns offenbart. Bei einigen anderen Sprüchen können wir lesen, was wir für unser Glück tun können (und dass es nicht unmöglich ist, für unser Glück selbst zu sorgen) …

Spruch bewerten, drucken und teilen
Yin Yang-Symbol mit zwei Pferde-Köpfen

Ein rechtschaffener Mann lebte nahe der Grenze. Ohne Grund entlief ihm eines Tages sein Pferd auf das Gebiet der Barbaren. Alle Leute bedauerten ihn. Der Bauer aber sprach zu ihnen: „Wer weiß, ob das nicht Glück bringt?“

Mehrere Monate später kam sein Pferd mit einer Gruppe guter Pferde zurück. Alle Leute beglückwünschten ihn dieses Mal. Der Besitzer aber sprach: „Wer weiß, ob das nicht Unglück bringt?“

Der Sohn des Bauern liebte das Reiten. Er stieg eines Tages auf ein Pferd, fiel beim Reiten und brach sich ein Bein. Die Leute bedauerten den Sohn. Sein Vater aber sprach: “Wer weiß, ob das nicht Glück bringt.”

Ein Jahr später fielen die Barbaren über die Grenze ein. Die erwachsenen Männer bespannten ihre Bögen und zogen in den Kampf. Neun von zehn Grenzbewohnern wurden dabei getötet, mit Ausnahme des Sohnes wegen seines gebrochenen Beins. Vater und Sohn waren geschützt und überlebten beide.

Daher: Unglück bewirkt Glück, und Glück bewirkt Unglück. Dieses passiert ohne Ende, und niemand kann es abschätzen.

Volksweisheit / Volksgut

Diese sehr bekannte Kurzgeschichte aus dem Daoismus verdeutlicht, was eine Situation, die wir als Unglück oder Glück sehen, doch Unterschiedliches in ihrer Konsequenz bedeuten kann. Sie zeigt aber auch die Relativität von Glück und Unglück sowie das Wechselspiel von Yin und Yang auf.

Der Bauer in der Geschichte reagiert mit Wu Wei, einem Nicht-Eingreifen bzw. Gleichmut (nicht Gleichgültigkeit!), und findet in dieser Erkenntnis das wahre Glück. Und genau das ist es vielleicht, was wir von dieser Geschichte lernen dürfen: was es mit den unterschiedlichen Perspektiven und unserer inneren Einstellung dazu auf sich hat …

Schmied, der ein Eisen, das vorher in heißer Glut war, schmiedet

Jeder ist seines Glückes Schmied.

Caedus

Wir können etwas für unser Glück tun

Es ist schön, dass es viele Sprichwörter gibt, die uns mitteilen, dass wir unser Glück selbst in der Hand haben. Das legt uns die Verantwortung für ein gelingendes Leben in die eigene Hand (wobei wir bestimmen dürfen, was wir unter Glück verstehen und was uns glücklich macht). Das Bild des Schmiedes, wie es uns dieser sehr bekannte Spruch vermittelt, zeigt uns auf, dass uns das Glück nicht in den Schoß fällt, sondern wir durchaus etwas dafür tun können.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Ich will! Das Wort ist mächtig.
Ich soll! Das Wort wiegt schwer.
Das eine spricht der Diener,
das andre spricht der Herr.

Lass beide eins dir werden
im Herzen ohne Groll.
Es gibt kein Glück auf Erden
als wollen, was man soll.

Volksweisheit / Volksgut

Die Sprache kann sich auf unser Lebensgefühl auswirken. Es macht einen Unterschied, ob ich sage „heute muss ich im Wohnzimmer Ordnung machen“ oder „heute mache ich für uns das Wohnzimmer schön“. Bei ersterem fühle ich mich gezwungen, bei letzterem betone ich die Wirkung und es ist meine Entscheidung. Wir können auf unsere Worte und Gedanken achten, denn im Grunde sind wir die Entscheiderin, der Entscheider auf unserem Lebensweg.

Spruch bewerten, drucken und teilen

Muße scheint die Lust zu sein,
wahres Glück und seliges Leben
in sich selbst zu tragen.

Aristoteles
Spruch bewerten, drucken und teilen