Inspirationen auf dem Lebensweg

Geldsorgen können gesundheitliche Schäden hervorrufen und uns das Leben schwer machen

Wer Geldsorgen hat, der hat es (oft auch psychisch) nicht leicht. Denn bekanntlich kann oftmals so mancher, der schon einmal in einen finanziellen Engpass geraten ist, unter etlichen gesundheitlichen Leiden und Symptomen leiden. Von Ruhelosigkeit ist schnell die Rede, von Magenschmerzen und erhöhtem Stressempfinden. Schließlich kann jede Sorge in jeglicher Form eine Belastung für die Psyche des Menschen sein und dafür sorgen, dass das Seelenheil aus den Fugen gerät und eine Art andauernde Rastlosigkeit bei Betroffenen festzustellen sein kann.

Häufen sich die Sorgen, so kann es schnell zu gesundheitlichen Einschränkungen kommen. Depressionen entwickeln sich oft aus unzufriedenenen Lebenssituationen heraus, und das Empfinden von Glück oder das Leben im Moment bleiben auf der Strecke. Der Mensch kann sich verschließen und durch dieses Verhalten Freunde und Bekannte verlieren. Schließlich kann er womöglich sogar als völlig überschuldeter Einzelgänger in einen unüberwindbaren Teufelskreis landen.

Geldsorgen kurzfristig minimieren

In einen finanziellen Engpass zu geraten, geschieht schneller als einem lieb ist. Dazu reichen simple Veränderungen der Lebensumstände, wie Trennungen, Arbeitsverlust und Co. Zwar kann man diese recht gut beispielsweise <a

href=“https://blitz-kredit.biz/” target=”_blank”>mit einem Blitzkredit überbrücken, doch auch hier verbirgt sich die Gefahr, dass weitere Verschuldungen im Nachhinein entstehen können und somit kann der Schuldenberg sehr schnell ins „Uferlose“ wachsen und unüberschaubar werden. Ein sehr häufiges Problem beim Thema Geldsorgen kann sein, dass sich gleich mehrere Veränderungen im Leben auf einmal einstellen können.

Einen Großteil der häufigsten Gründe einer Verschuldung übernimmt hier der Part des Arbeitsverlustes. Denn schon nach dem Verlust der Arbeit und spätestens nach dem ersten gehaltlosen Monat schon, ergeben sich schnell finanzielle Engpässe. Die monatlichen Kosten wie Miete, Versicherungen, Nebenkosten, Handy und Co. laufen schließlich unermüdlich weiter und wollen beglichen werden. Existiert hier kein kleiner Finanzpuffer aus der Haushaltskasse beispielsweise, kann das Wasser schnell bis zum Hals stehen. Als Arbeitsloser kann es noch schwieriger sein, sich mit den minimalen zur Verfügung stehenden Finanzen überhaupt zurecht zu finden. Hierfür eigenen sich allerdings spezielle Kreditformen und Modelle für Hartz IV Empfänger und Arbeitslose, die diese besonderen Lebenssituationen in ihren Angeboten und Konditionen miteinbeziehen.

Stress abbauen und relaxen

Geldsorgen können dafür sorgen, dass es Betroffenen in dieser Situation sehr schlecht geht. Sorgen jeglicher Form können schließlich immer am Nervenkostüm nagen und schlaflose Nächte, Magenschmerzen und vieles mehr verursachen. Es kann zu gesundheitlichen Folgeschäden kommen, wie Rückenleiden, Herz-Kreislauf-Beschwerden, Bluthochdruck und schlimmstenfalls kann das Herzinfarktrisiko dabei deutlich erhöht und verstärkt werden. Wer sich dann auch noch sehr gesundheitsschädigend ernährt, tut alles, um an diesen Folgeleiden zu erkranken.

Aber selbst mit Schulden auf den Schultern kann man durchaus positiv sein Leben in den Griff bekommen und ausgeglichen und glücklich leben. Mit diversen Techniken und Sportarten, die zur Entspannung des gesamten Körpers führen können beispielsweise. Denn mit Yoga entspannen zu können, ist selbst für blutige Anfänger und Laien sehr schnell möglich. Yoga ist mit die beste und einfachste Form, zu sich selbst zu finden und seinen Körper lesen und erkennen zu können. Bestimmte Übungen, die in einer immer wiederkehrenden Reihenfolge durchgeführt werden, sorgen beim Yoga dazu, dass Körper, Geist und Seele sich in einem absoluten Gleichklang befinden können. Der Weg ist schließlich immer das Ziel, und das sollte man sich immer vor Augen halten. Ganz egal, in welcher Lebenssituation man sich auch befindet, mindestens einen Ausweg und mehrere offenen Türen findet man immer.

Den Teufelskreis unterbrechen und handeln

Aller Anfang ist schwer und auch bei sich anbahnender Verschuldung muss man die Gelegenheit beim Schopf fassen und handeln. Deshalb sollte man sich so schnell und so früh wie möglich darüber im Klaren sein, wie schwerwiegend die finanzielle Lage tatsächlich ist, wodurch sie entstanden ist und was man dagegen tun kann, um weiteres Abrutschen in den Schuldensumpf möglichst vorsorgend verhindern zu können. Finanzielle Engpässe sind kein Grund, um weitere Geldnöte durch vielleicht unvernünftiges und unbewusstes Handeln zu produzieren.

Kleine Veränderungen wie das Abstellen unnötiger Kosten wie beispielsweise teurer Handyverträge, Stromanbieterwechsel, oder auch das Kündigen von Versicherungen, die nicht wirklich notwendig erscheinen. Denn die meisten Menschen in Deutschland sind durchschnittlich eher über-versichert. Auch sollte man bedenken, wofür man eine selbst gemachte Verschuldung in Kauf genommen hat. Denn nicht selten werden unzählige Kleinkredite für Konsumgüter aufgenommen. Ob die Notwendigkeit hierfür besteht, ist zweifelhaft und eigentlich nicht gegeben. Alleine durch diese Überlegungen lässt sich schon zu Beginn einiges verändern und vielleicht sogar auch komplett auf Links drehen und beugt einer sich androhenden Verschuldung vor.

Spruch
des Tages