Inspirationen auf dem Lebensweg
Spaziergang im Wald

Faszination Waldbaden

Es gibt kaum etwas Schöneres, als bei strahlendem Sonnenschein hinaus in die Natur zu gehen. Vor allem im Wald können Sie den Alltag hinter sich lassen und eine unvergleichliche Ruhe genießen. Ein Waldspaziergang entspannt, macht den Kopf frei, erfrischt, gibt Energie und gute Laune. Das regelrechte Eintauchen in den Wald wird heute als “Waldbaden” bezeichnet und findet immer mehr Anhänger.

Wissenschaftliche Studien untermauern die positiven Effekte eines Besuches in den heimischen Wäldern. Forscher verglichen dabei zwei Gruppen von Spaziergängern. Die eine Gruppe ging eine Stunde im Wald spazieren, die andere eine Stunde in der Stadt. Das Ergebnis: Bei den Waldspaziergängern sank der Blutdruck, die Sauerstoffaufnahme erhöhte sich und die Arterienelastizität verbesserte sich. Bei der anderen Gruppe konnten keine verbesserten Werte festgestellt werden. Bei jedem Gang in den Wald kommt Ihr Körper also zur Ruhe und reguliert sich auf völlig natürliche Weise. Kleine Glücksmethoden können dabei helfen, dass solche Glücksmomente lange nachklingen und eignen sich hervorragend, um sich die erlebten positiven Gefühle zu einem späteren Zeitpunkt in Erinnerung zu rufen.

Gut gerüstet für den Waldspaziergang

Um einen Waldspaziergang oder das Waldbaden genussvoll auskosten zu können, sollten Sie Wert auf ein zuverlässiges Outdoor-Outfit legen. Tragen Sie festes Schuhwerk und bei hohen Temperaturen ein Shirt, eine lange Hose, einen Hut und eine Sonnenbrille. Vergessen Sie außerdem nicht, bei Bedarf ausreichend Sonnenmilch aufzutragen. Ätherische Öle sorgen für eine gute Mückenabwehr.

Bei nasskaltem Wetter sind eine wasserabweisende Hose, ein Funktionsshirt, Gummistiefel und eine Funktionsjacke, die wie diese Modelle hier wind- und/oder wasserabweisend ist, verlässliche Partner. Prinzipiell gilt: Gerade bei verregnetem Wetter lohnt sich ein Spaziergang im Wald – der Regen sorgt dafür, dass Duftstoffe aus Holz und Laub in die Atmosphäre gelangen. Das wirkt sich positiv auf den menschlichen Organismus aus und entspannt ihn. Man kann den Waldspaziergang bei Regen also als natürliche Aromatherapie bezeichnen.

Die Wissenschaftlerin Jo Barton der University of Essex fand zudem heraus, dass der Entspannungseffekt in einem Wald schon nach nur fünf Minuten einsetzt. Es ist also keineswegs nötig, stundenlang unterwegs zu sein. Schon ein Kurzbesuch reicht aus, um ruhiger und entspannter durch den Alltag gehen. Um sich fit zu halten, können Sie jedoch öfters mal über eine längere Waldrunde nachdenken: In einer Stunde und bei einer Distanz von etwa vier Kilometern verbrennt der Körper etwa 240 Kilokalorien.

Dem Weg folgen

Beim Waldspaziergang lassen Sie getrost einmal alles hinter sich und lassen Ihre Gedanken schweifen. Sie müssen keinem Ziel folgen und können sich ganz auf den Waldpfad einlassen, der Sie vielleicht etwas ganz Neues entdecken lässt – nicht nur in Ihrer Umgebung, sondern auch in Ihnen selbst.

Spruch
des Tages